Zocken und sich selbst dabei filmen – oder eben: Anderen live beim Zocken zuschauen. Das ist wohl die einfachste Erklärung dafür, was User beim Streaming-Dienst „Twitch“ machen. Hier erklären wir euch genauer:
  • Hintergrund: Was ist Twitch?
  • Wie funktioniert Twitch und Twitch-App
  • Wie wird man Creator?
  • Worum ging es beim Hacker-Angriff?
  • Was verdient man beim Streaming?

Was ist Twitch? – und was macht man damit?

Twitch – auch als „twitch.tv“ bekannt – ist ein Live-Streaming-Portal, das vor allem zur Übertragung von Videospielen genutzt wird. Justin Kan, ein US-amerikanischer Internet-Unternehmer, hat das Programm entwickelt und 2011 zur Übertragung von Videospielen und E-Sports online gestellt. Drei Jahre später (2014) kaufte Amazon die Plattform für 970 Millionen US-Dollar.

Wie funktioniert Twitch und Twitch-App?

Jede Person, die Inhalte auf Twitch erstellt, gilt als Creator. Diese Creator filmen sich live – meistens beim Spielen von Videogames wie zum Beispiel Fifa, Fortnite, Minecraft, New World, League of Legend und mehr. Andere können über die Twitch-Webseite dabei zusehen, im Chat mit dem Creator und anderen Zuschauerinnen und Zuschauern schreiben. Außerdem können Zuschauer den Streamern auch Diamanten schicken, die dieser in echtes Geld umwandeln kann. Es lässt sich damit also sogar Geld verdienen.

Wie wird man Creator, Streamer, Affiliate oder Partner bei Twitch?

Als so genannter Streamer (das kann jeder über 18 sein) entwickelt man sich bei Twitch weiter und steigt auf, je mehr Zuschauer, man hat. Es gibt einen Chat, Zuschauer können Kanälen folgen und auf einem Dashboard findet man Analysen der Kanals. Hat man eine gewisse Grundlage geschaffen und bestimmte Anforderungen erfüllt, wird ein Link auf dem Dashboard angezeigt, der einen Gamer zum Affiliate-Onboarding einlädt.
Als Affiliate stehen einem mehr Tools zur Verfügung. Besonders wichtig: Die „Abonnieren“-Schaltfläche, mit der Fans die Creator unterstützen können – und durch die ein Creator schließlich Geld verdienen kann. Was sind die Anforderungen zum sogenannten „Affiliate“? In den vergangenen 30 Tagen braucht man:
  • 8 Stunden Streaming-Zeit
  • 7 Streaming-Tage
  • Durchschnittlich 3 Zuschauer pro Stream
  • Mehr als 50 Follower
Ist man richtig gut und erfüllt die Voraussetzungen dafür, hat man gute Chancen „Partner“ zu werden. Wird man nach der Bewerbung angenommen, gibt es weitere Einnahmemöglichkeiten durch Twitch. Dafür muss man in den vergangenen 30 Tagen folgende Voraussetzungen erfüllt haben:
  • 25 Stunden Streaming-Zeit
  • 12 Streaming-Tage
  • Durchschnittlich mehr als 75 Zuschauer pro Stream
  • Bewerbung zum Partner

Twitch-Leak Payout: Worum ging es beim Hacker-Angriff auf Twitch?

Ein Hacker soll im Oktober sensible Daten von Twitch veröffentlicht haben. Darunter auch die Infos zu den Einnahmen der 100 größten Streaming-Profile. Twitch selbst bestätigte diesen Leak (ein „Daten-Leck“) nicht direkt, gab aber ein Statement zu einem Verstoß ab: „Wir können bestätigen, dass ein Verstoß stattgefunden hat. Unsere Teams arbeiten mit Hochdruck daran, das Ausmaß des Vorfalls zu verstehen. Wir werden die Community auf dem Laufenden halten, sobald weitere Informationen verfügbar sind. Wir danken für euer Verständnis.“

Wie verdient man Geld auf Twitch?

Twitch unterstützt seine größten Content-Creator finanziell. Top-Streamer erhalten einen Anteil der Einnahmen, die über Abonnements, Bits und Werbung generiert werden. Rechnet man direkte Spenden von Fans mit ein, können die besten Streamer über 100 Tausend Euro im Monat verdienen. Zuschauer sind nämlich in der Lage, ihren Lieblingsstreamer mit Spenden zu unterstützen. Die Einnahmen der Accounts variieren stark. Abonnenten spenden nicht immer die gleichen Summen. Um Twitch Partner zu werden, muss man zum Beispiel im Schnitt 75 Zuschauer erreichen. Würde jeder Zuschauer einen Euro spenden, hätte man ein Taschengeld von 75 Euro.

Wie viel verdienen die erfolgreichsten deutschen Streamer auf Twitch?

Die Einnahmen mit den 10 größten Accounts auf Twitch variieren extrem. Der Creator „xQcOW“ verdiente laut Daten des Hacker-Angriffs im September 2021 angeblich 648.000 Euro. „Destiny“ beispielsweise 9140 Euro. Auch das Vermögen des erfolgreichsten deutschen Streamers Montanablack wurde veröffentlicht. Alle Infos zum Gamer Montanablack findet ihr hier.