• Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen laut RKI und John Hopkins University seit Ende Juli konstant an.
  • Hier die aktuellen Fallzahlen vom Sonntag, den 11. Oktober 2020.

Corona Neuinfektionen in Deutschland heute: RKI meldet aktuelle Zahl vom 11.10.2020

Von Mittwoch auf Donnerstag war der Wert von 2828 auf 4058 erheblich gestiegen, von Donnerstag auf Freitag lag die Zahl bei 4516. Das Robert Koch-Institut meldete am Samstagmorgen 4721 neue Fälle. Heute, am Sonntag, 11. Oktober, sind sie erwartungsgemäß niedriger als an den Tagen zuvor. Das hängt damit zusammen, dass am Wochenende nicht alle Gesundheitsämter die aktuellen Daten melden. Am Sonntag meldeten die Gesundheitsämter insgesamt 3483 neue Corona-Infektionen, wie das RKI am Sonntagmorgen bekanntgab.

Neue Coronavirus-Zahlen - So viele Infizierte, Tote und Genesene gibt es heute in Deutschland

  • Infizierte: Seit Beginn der Corona-Krise haben sich mindestens 322.864 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI auf seiner Homepage bekannt gab (Stand Sonntag, 11.10.2020, 0 Uhr). Die in der US-Stadt Baltimore ansässige Johns-Hopkins-Universität (JHU) meldete 323.463 Infizierte.
  • Tote: Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt jetzt bei 9615. Das sind 11 mehr als am Vortag. Die JHU meldet aktuell 9.620 Tote.
  • Genesene: Bis Sonntagmorgen hatten etwa 274.800 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.
Anmerkung: Das RKI weist nur die elektronisch übermittelten Zahlen aus den Bundesländern aus und aktualisiert diese einmal am Tag.

RKI-Zahlen für Deutschland: Der aktuelle R-Wert

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Lagebericht vom Samstag bei 1,42 (Vortag: 1,34). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel rund 1,4 weitere Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.
Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert nach Angaben vom Freitag bei 1,43 (Vortag: 1,37). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.

RKI-Dashboard: Die Entwicklung der Zahlen in Bundesländern und Landkreisen

Doch nicht nur die Corona-Zahlen in Deutschland interessieren die Menschen. Gerade auch die Entwicklung der Pandemie im eigenen Bundesland - etwa Bayern oder Baden-Württemberg oder seinem Landkreis informieren möchte - ist von Interesse. Daten und Zahlen dazu liefert das Dashboard des RKI.
Auf dem Dashboard des RKI können die Zahlen für die Bundesländer und für die Kreise eingesehen werden.
Auf dem Dashboard des RKI können die Zahlen für die Bundesländer und für die Kreise eingesehen werden.
© Foto: Screenshot: RKI (Stand: 11.10.2020)

Weitere Städte in Deutschland überschreiten Warnwert

Immer mehr Städte überschreiten die wichtige Warnstufe von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen. So zum Beispiel die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart. Dort lag der Wart am Samstagabend bei 50.5. Die Menschen in der Stadt müssen sich auf verschärfte Maßnahmen im Kampf gegen das Virus einstellen. Und auch Essen hat den Wert überschritten. Das nordrhein-westfälische Landeszentrum Gesundheit gab den Wert für die knapp 600.000 Einwohner große Ruhrgebietsstadt am Sonntag mit 57,3 an. In Essen gelten nun unter anderem strenge Grenzen für Partys.