Die beiden skandinavischen Länder Schweden und Finnland wollen Mitglied im Verteidigungsbündnis Nato werden. Doch nicht alle Mitgliedsländer der Nato sind damit einverstanden. Welche Gründe gibt es für diese Blockade und wann soll der Beitritt trotzdem abgeschlossen sein? Hier gibt es alle Infos.

Warum wollen Schweden und Finnland Mitglied der Nato werden?

Schweden und Finnland hatten im Mai 2022 kurz nach Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine Anträge auf eine Nato-Mitgliedschaft gestellt. Bis dahin gab es zwar eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen diesen Ländern im Rahmen des Programms „Partnerschaft für den Frieden“, aber keine offizielle Mitgliedschaft.

Wann sollen Schweden und Finnland der Nato beitreten?

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg rechnet mit einem Beitritt Schwedens und Finnlands zum Verteidigungsbündnis schon in diesem Jahr. Er erwarte, dass der Beitritt der beiden Länder 2023 erfolgen werde, sagte Stoltenberg am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. Auf ein genaues Datum wolle er sich aber nicht festlegen, da noch die „souveräne Entscheidung“ des türkischen und des ungarischen Parlaments zur Aufnahme Schwedens und Finnlands in die Nato ausstehe.

Was hat die Türkei gegen den Nato-Beitritt Schwedens und Finnlands?

Das Nato-Mitglied Türkei blockiert den Beitritt der nordischen Länder und begründet das unter anderem mit einer angeblichen Unterstützung Schwedens von „Terrororganisationen“ wie der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Als Bedingung für die Ratifizierung der sogenannten Beitrittsprotokolle hatte das Land eine Reihe von Forderungen gestellt. Unter anderem fordert die Türkei einen stärkeren Kampf gegen „Terrorismus“ und die Auslieferung von Dutzenden Menschen.

Welche Länder wollen noch in die Nato?

Auch die Ukraine und Georgien wollen möglichst schnell Mitglieder der Nato werden. Wegen des Krieges in der Ukraine ist aber ein baldiger Beitritt der ehemaligen Sowjetrepubliken nicht vorgesehen. Neben diesen beiden Ländern nehmen auch Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Moldau, Serbien sowie Bosnien und Herzegowina an dem sogenannten „Individuellen Partnerschaftsprogramm“ der Nato teil.

Welche Länder in Europa gehören nicht zur Nato?

In Europa sind beispielsweise Irland, Österreich, Malta und die Schweiz keine Mitglieder der Nato. Mehr über das Verteidigungsbündnis und deren Mitglieder gibt es in diesem Extra-Artikel.

Nato - Hier gibt es weitere Infos

Mehr Lesestoff über die Nato gibt es in folgenden Beiträgen: