• Der Lockdown geht bis mindestens zum 28. März.
  • Wie wird die Regelung für BW aussehen?
Bye Bye Corona-Mähne heißt es ab dem 1. März in Baden-Württemberg. Denn die Friseure dürfen wieder öffnen. Aber was gilt für Nagelstudios, Kosmetiksalons und Fußpflege?

Das wurde auf dem Corona-Gipfel für Handel und Geschäfte beschlossen

Der Beschluss von Bund und Ländern sieht vor, dass vom kommenden Montag an bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 50 der Einzelhandel wieder öffnen kann - allerdings mit einer Begrenzung von einer Kundin oder einem Kunden pro 10 Quadratmeter beziehungsweise 20 Quadratmeter je nach Verkaufsfläche. Möglich sind dann auch die Öffnung von Museen, Galerien, Gedenkstätten, zoologischen und botanischen Gärten sowie auch kontaktfreier Sport in kleinen Gruppen mit bis zu maximal zehn Personen im Außenbereich, auch auf Außensportanlagen. Bei einer 7-Tage-Inzidenz von bis zu 100 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner gelten eingeschränkte Lockerungen für diese Bereiche. Shopping geht dann nur mit Termin (Click&Meet) und auch in anderen Einrichtungen muss man einen Termin buchen.
20 von 44 Kreisen im Südwesten unter Inzidenz von 50
Allerdings steigt die Zahl der Neuinfektionen mit dem Virus pro 100.000 Einwohner in Baden-Württemberg weiter. Der Wert lag nach Angaben des Landesgesundheitsamts in Stuttgart vom Mittwoch (Stand 16.00 Uhr) bei landesweit 54,4 nach 52 am Vortag. Unter der Inzidenz von 50 lagen demnach 20 von 44 Stadt- und Landkreisen. Zwischen 50 und 100 liegen weitere 22 Kreise, 2 überschreiten derzeit die 100er-Marke: Rottweil und Schwäbisch Hall.

Wann öffnen Kosmetikstudios BW?

Dazu gab es am Donnerstagmorgen zunächst noch keine neuen Angaben. Aktuell müssen Kosmetikerinnen und Kosmetiker sich noch in Geduld üben. Denn in Baden-Württemberg öffnen zwar Friseure, jedoch keine anderen Betreibe mit körpernahen Dienstleistungen. Das gilt auch für Kosmetiksalons.

Wann öffnen Nagelstudios in Baden-Württemberg?

Auch auf eine professionelle Maniküre müssen die Menschen in Baden-Württemberg weiter verzichten. Denn Nagelstudios bleiben auch bis mindestens 7. März geschlossen.

Was gilt für die Fußpflege?

Bis zum 7. März ist diese nur aus medizinischen Gründen in Baden-Württemberg erlaubt. Auf eine professionelle Pediküre müssen die Menschen in Baden-Württemberger also noch warten.

Bayern öffnet Nagelstudios, Fußpflege und Kosmetikstudios

Die Bayern können sich dagegen über die Öffnung von Nagelstudios, Fußpflege und Kosmetiksalons freuen. Denn diese öffnen dort ab 1. März wieder.
Kosmetikstudios weiter geschlossen Kosmetiker fordern Öffnungsperspektive

Ulm

Hier öffnen Kosmetikstudios und Nagelstudios am Montag 1. März

In Baden-Württemberg sind sie noch geschlossen, aber andere Bundesländer lockern weiter:
  • Bayern
  • Schleswig-Holstein erlaubt Bart- und Nagelpflege (Kosmetiker müssen geschlossen bleiben)
  • Mecklenburg-Vorpommern (in Regionen mit Inzidenz unter 35)
  • Rheinland-Pfalz erlaubt Fußpflege (nicht jedoch die Öffnung von Kosmetik- und Nagelstudios)

Corona Lockdown BW: Lockerungen bei Treffen und im Handel möglich

Lockerungen des Lockdowns sind laut Corona-Gipfel ab einer Inzidenz von 35 möglich. In Baden-Württemberg könnte die Regel zu Kontakten schon früher gelockert werden. Das stellt Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Aussicht.

Öffnung Friseure, Nagelstudios, Baumärkte, Fahrschulen und Co. Was öffnet am 1 März wo?

Bundesweit öffnen die Friseure am 1. März. Doch einzelne Bundesländer wie Bayern und Baden-Württemberg haben weitere Lockerungen und Öffnungen beschlossen. Wo was öffnet.