• Das Auswärtige Amt warnt derzeit vor einer Reise in die Dominikanische Republik.
  • Die Ausgangssperre wurde verlängert.
  • Restaurants und Hotels sind geöffnet.
  • Ist Urlaub im Land möglich?
Die Dominikanische Republik lockt mit rund 600 Kilometern weißem Sandstrand, glasklarem Wasser und strahlendem Sonnenschein. Auch historische Gebäude, traditionsreiche Ortschaften und faszinierende Naturparks erwarten die Touristen im Karibikstaat. Doch aufgrund der Corona-Pandemie gibt es weltweit Einschränkungen in Sachen Reisen und Urlaub. Was bedeutet das für den Urlaub in der Dominikanischen Republik?

Quarantäne, Test, Kontrollen: Das gilt es bei der Einreise in die Dominikanische Republik zu beachten

Da die Corona-Zahlen in der Dominikanischen Republik noch die Grenze von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage überschreitet, stuft das Auswärtige Amt das Land weiterhin als Risikogebiet ein. Die Einreise aus Deutschland ist aber grundsätzlich möglich. Alle Reisenden müssen zu Ein- und Ausreisezwecken ein einheitliches elektronisches Formular ausfüllen. An den Flughäfen werden zudem verstärkte Gesundheitskontrollen durchgeführt. Reisende sind verpflichtet, an diesen Verfahren mitzuwirken. Sollte der Verdacht auf eine Corona-Infektion bestehen, muss der Betreffende seine Kontaktdaten hinterlassen und sich in Quarantäne begeben.
Die Einreise ist per Flugzeug oder Schiff möglich. Urlauber sollten aber beachten, dass derzeit nur wenig Flüge beziehungsweise Schifffahrten in den Karibikstaat angeboten werden.

Ausgangssperre, Gastronomie, Hotels – Diese Beschränkungen gelten in der Dominikanischen Republik

In der Dominikanischen Republik gilt weiterhin der Ausnahmezustand. Das bedeutet konkret:
  • Es gibt eine nächtliche Ausgangssperre. Diese gilt in 24 von 31 Provinzen und im Nationaldistrikt (Hauptstadt Santo Domingo) von 18 bis 5 Uhr, am Wochenende von 15 bis 5 Uhr.
  • Ausgenommen von der Verschärfung der Ausgangssperre sind die touristischen Zentren um Punta Cana, Puerto Plata und Samaná. Hier gilt eine Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr, an Wochenenden bereits von 21 Uhr an.
  • Restaurants, Cafés und Bars dürfen Gäste empfangen, es gelten jedoch besondere Abstands- und Hygieneregeln.
  • Hotels sind ebenfalls geöffnet
  • In der Öffentlichkeit muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
  • Beim Betreten öffentlicher Orte wird die Körpertemperatur gemessen.



Inzidenz und Co.: So ist die aktuelle Corona-Lage in der Dominikanischen Republik

Hier sind die aktuellen Corona-Zahlen für die Dominikanische Republik (Stand: 13.06.2021):
  • 7-Tage-Inzidenz: 75,3
  • Neuinfektionen: 1149
  • Infektionen insgesamt: 307.904
  • Neue Todesfälle: 5
  • Todesfälle insgesamt: 3705

Kostenlose Corona-Versicherung für Touristen

Bereits im letzten Jahr hat das Tourismusministerium der Dominikanischen Republik eine kostenlose Corona-Versicherung für Touristen eingeführt. Die Laufzeit wurde nun verlängert: Bis zum 30. Juli greift sie automatisch für alle Reisenden, die mit einem kommerziellen Flug ins Land kommen und in einem Hotel übernachten. Sollten die Urlauber während ihres Aufenthaltes an Corona erkranken, sind alle Folgekosten inklusive eventueller Flugumbuchungsgebühren und verlängerter Hotelaufenthalte mit der kostenlosen Versicherung abgedeckt.

Corona und Urlaub: So sind die Regeln in diesen Ländern

In vielen europäischen Ländern ändern sich gerade die Corona-Regeln für Urlaub und Einreise. Was wo gilt: