Der Flug ist gebucht, die Einreise theoretisch möglich, doch es fehlt noch etwas: Ein negativer Corona-Test. In Zeiten der Corona-Pandemie verlangen viele Reiseländer ein solches Laborergebnis von den Urlaubern. Diesen Nachweis zu bekommen, ist manchmal mit viel Aufregung verbunden. Was Reisende, die für ihren Urlaub einen negativen Test brauchen, jetzt wissen müssen.

Welche Länder verlangen einen negativen Corona-Test bei der Einreise?

Es sind meist Länder außerhalb Europas, die von Reisenden aktuell einen negativen Test verlangen. Darunter sind beliebte Urlaubsländer, die gerade in diesem Winter wieder als Reiseziele interessant werden könnten. Bedingung ist immer: Das Ergebnis des Tests auf das Coronavirus darf nur zwei oder drei Tage alt sein.
In Ägypten zum Beispiel darf ein Testergebnis nachweislich nicht älter als 72 Stunden sein. In Tunesien wiederum gilt die Testpflicht mit 72-Stunden-Regel nur für Individualreisende, nicht aber für Pauschaltouristen. Auch die Vereinigten Arabischen Emirate mit Dubai verlangen derzeit einen negativen Test, der bei Abflug nicht länger als 96 Stunden zurückliegen darf.
Für Urlauber, die nach Griechenland reisen, gibt es Einschränkungen und scharfe Corona-Regeln. Kreuzfahrtgäste beispielsweise müssen vor Antritt der Seereise einen negativen Test vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Generell verlangen Kreuzfahrt-Reedereien mittlerweile negative Tests von den Gästen. Dennoch kam es kürzlich zu einem Corona-Ausbruch auf einem Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises. Auch einige Fernreiseziele verlangen einen negativen Test für die Einreise. Dazu zählen etwa die Malediven, die Seychellen und Kenia.

Sprache, Passnummer, Uhrzeit - Wie muss der Coronatest aussehen?

Das ist von Land zu Land unterschiedlich. Oft ist auch die Sprache, in der der Test angefertigt ist, entscheidend. „Reisende müssen sich sehr genau informieren, wie die Bescheinigung auszusehen hat“, sagt Prof. Tomas Jelinek vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin (BCRT). „Manche wollen zum Beispiel die Passnummer und die genaue Uhrzeit des Tests.“
Das Centrum für Reisemedizin (CRM) bietet online eine Übersicht mit den Corona-Einreisebestimmungen aller Länder an. Die Regeln können sich allerdings stets kurzfristig wieder ändern. Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes sowie die Webseiten der deutschen Botschaften im Ausland können ebenfalls helfen.
Auf der Webseite des Centrums für Reisemedizin, könnt ihr euch die Einreisebestimmungen der verschiedenen Länder durchlesen.
Auf der Webseite des Centrums für Reisemedizin, könnt ihr euch die Einreisebestimmungen der verschiedenen Länder durchlesen.
© Foto: Screenshot von https://www.crm.de/rc/corona/

Wo bekomme ich als Reisender einen Corona-Test?

Am besten wenden sich Reisende frühzeitig an ihren Hausarzt oder eine spezielle Praxis für Reisemedizin.

Achtung: Nicht ohne Corona-Test zum Flughafen

„Auf keinen Fall sollte man unmittelbar vor Reiseantritt zum Flughafen fahren in der Hoffnung, dass dort ein Abstrich gemacht wird, dessen Ergebnis in wenigen Minuten vorliegt, sodass man an Bord gehen kann“, sagt Andreas Bobrowski vom Berufsverband Deutscher Laborärzte. Ein PCR-Test dauere immer noch rund vier Stunden zuzüglich der Zeit für Probenvorbereitung, den Transport in ein Labor sowie Rückübermittlung des Ergebnisses. Auch das Gesundheitsamt ist nicht die richtige Adresse.