Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt in Deutschland rasant. Immer mehr Städte und Landkreise überschreiten die Grenzwerte. So wurden allein am Samstag 14.714 Neuinfektionen gemeldet. Auch am Sonntag (25.10.2020) meldet das Robert-Koch-Institut hohe Fallzahlen.

Corona-Deutschland: Aktuelle Fallzahlen am Sonntag, 25.10.2020

Wie hoch sind die aktuellen Fallzahlen in Deutschland am Sonntag, den 25.10.2020? Alle wichtigen Angaben des RKI über die Zahl der Neuinfektionen, den Inzidenzwert und die Zahl der Genesenen im Überblick:
  • Neuinfektionen: Die Gesundheitsämter meldeten nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Sonntagmorgen 11.176 Neuinfektionen.
  • Infizierte: Seit Beginn der Corona-Krise haben sich nach RKI-Angaben mindestens 429.181 Menschen in Deutschland mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 25.10.2020, 0 Uhr).
  • Tote: Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion lag demnach bei 10.032. Das sind 29 mehr als am Vortag.
  • R-Wert: Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Lagebericht von Sonntag bei 1,36 (Vortag: 1,23).
  • Sieben-Tage-R-Wert: Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert bei 1,38 (Vortag: 1,30). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor 8 bis 16 Tagen.
Zu beachten ist: An Sonntagen sind die erfassten Fallzahlen allerdings meist niedriger, auch weil am Wochenende weniger getestet wird.

Lauterbach: Lockdown in wenigen Wochen wahrscheinlich

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hält einen Lockdown in wenigen Wochen für wahrscheinlich. Ohne eine entschlossenere Beschränkung persönlicher Kontakte sei ein zweiter Lockdown nicht zu vermeiden. Lauterbach hält die von Bund und Ländern getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie für unzureichend. Er warnt vor einem deutlichen Anstieg der Todesfallzahlen im Dezember.
SPD-Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnt vor einem zweiten Lockdown in Deutschland.
SPD-Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnt vor einem zweiten Lockdown in Deutschland.
© Foto: Kay Nietfeld, dpa

Gefahr vor Corona-Infektionen: Hier ist das Ansteckungsrisiko am größten

Die Zahl der Neuinfektionen steigt in Deutschland Tag für Tag. Doch wo ist das Risiko, sich mit dem Coronavirus zu infizieren am größten? Nach Angaben des RKI hängen die hohen Fallzahlen stark mit Ansteckungen im privaten Bereich zusammen. Aktuell stiegen die Infektionszahlen stark und mehrere Ministerpräsidenten mahnen zur Einhaltung der Schutzmaßnahmen.
Ein erneuter Lockdown wird immer wahrscheinlicher und dessen Risiko immmer häufiger genannt - falls der rasante Anstieg der Infektionszahlen und die Ausbreitung des Coronavirus nicht gestoppt oder eingedämmt werden kann.

Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt weltweit

Nicht nur in Deutschland steigen die Corona-Zahlen stark an. Weltweit werden täglich weitere Negativrekorde gemeldet. In den USA erhöhte sich die Zahl der Neuinfektionen binnen eines Tages erstmals seit Beginn der Pandemie auf mehr als 80.000. Dort wurden nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität seit Beginn der Pandemie knapp 8,5 Millionen Coronavirus-Infektionen bestätigt. Etwa 224.000 Menschen starben bislang.
In der EU verzeichnen Frankreich und Spanien mit jeweils mehr als einer Million Infizierten und mehr als 34.000 Toten Negativrekorde. Noch mehr Tote gab es in Europa in Großbritannien (44.600) und Italien (mindestens 37.000).
Im Verhältnis zur Einwohnerzahl wütet die Pandemie in Belgien und Tschechien besonders heftig. Belgien hat nur 11,5 Millionen Einwohner und registriert trotzdem höhere Neuinfektionszahlen als Deutschland mit rund 83 Millionen Menschen.