In Deutschland schnellen die Corona-Zahlen nach oben: das RKI meldete am Donnerstag, 15. Oktober, 6638 Neuinfektionen - das ist ein neuer Höchststand. Auch in Baden-Württemberg steigen die Zahlen an.

Die Zahlen des Landesgesundheitsamtes für BW am Donnerstag

Diese Zahlen meldete das Landesgesundheitsamt am Donnerstag, 15.10.2020 (Stand: 16 Uhr):
  • Zahl der Infizierten: 57.442
  • Zahl der Neuinfektionen: 967
  • Zahl der Toten: 1920 (einer mehr als am Vortrag)
  • Zahl der Genesenen: 47.426
  • 7-Tage-Inzidenz: 38
Urteil Beherbergungsverbot Baden-Württemberg Aus für Beherbergungsverbot in mehreren Bundesländern

Berlin

Das sind die neuen Corona-Fallzahlen des RKI für Baden-Württemberg im Überblick

Die Zahl der seit Beginn der Corona-Pandemie nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten im Südwesten liegt laut RKI (Stand Donnerstag, 15.10.2020, 0 Uhr) bei 56.488 Fällen.
Baden-Württemberg steht damit hinter Nordrhein-Westfalen mit bisher 84.161 Infizierten und Bayern mit bisher 75.535 gemeldeten Fällen an dritter Stelle unter den Bundesländern in Deutschland. Die RKI-Werte für BW im Detail:
  • Bisher nachweislich infiziert waren (Stand Donnerstag 15.10.2020, 0 Uhr) 56.488 Menschen in Baden-Württemberg
  • Das sind 849 mehr als am Vortag
  • Die Zahl der Genesenen ist auf rund 47.700 gestiegen
  • Das sind etwa 400 Genesene mehr als am Vortag
  • Die Zahl der Todesfälle an oder mit Corona liegt laut RKI bei 1919. Zum Vergleich: In Deutschland insgesamt gibt es aktuell 9.710 Todesfälle (43 mehr als am Vortag).
  • Pro 100.000 Einwohner gibt es laut RKI in BW 501,2 Fälle.
  • Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner: 31,5
  • Die Einwohnerzahl in BW beträgt: 11.100.394 Menschen

Städte und Kreise mit vielen Infektionen: Die Corona-Hotspots in BW

Über dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen sind:
  • LK Esslingen: 82,4
  • LK Ludwigsburg: 51,2
  • LK Schwarzwald-Baar-Kreis: 56
  • LK Sigmaringen: 63,4
  • LK Tübingen: 63,4
  • SK Baden-Baden: 52,6
  • SK Heilbronn: 58,5
  • SK Mannheim: 56,7
  • SK Stuttgart: 82,9
Nah am Grenzwert sind:
  • LK Böblingen, 44,3
  • LK Reutlingen: 44,6

Ulm/Neu-Ulm

Ministerpräsident Kretschmann fordert Einhaltung der Corona-Regeln

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat mit einem eindringlichen Appell die Bevölkerung aufgefordert, die neuen geplanten verschärften Corona-Regeln einzuhalten, um das Virus wieder zurückzudrängen. „Deshalb müssen wir jetzt das Ruder herumreißen, sonst kommen wir in schwere Bedrängnis“, sagte der Grünen-Politiker. Zugleich mahnte er die Menschen erneut, auf Reisen in den anstehenden Herbstferien zu verzichten.
Kretschmann hatte am Mittwoch am Treffen der Länderchefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) teilgenommen. Die Runde der Regierungschefs konnte sich aber auf keinen einheitlichen Kurs beim Thema Beherbergungsverbot einigen. Es soll nach den Herbstferien erneut diskutiert werden. Bund und Länder hatten sich aber unter anderem auf eine Ausweitung der Maskenpflicht, eine Begrenzung der Gästezahl bei privaten Feiern, Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum und eine Sperrstunde für die Gastronomie in Hotspots verständigt.