Für Krimi-Fans hat das ZDF im September eine neue Serie im Angebot: In „Mordsschwestern – Verbrechen ist Familiensache“ gehen die ungleichen Schwestern Viktoria und Feli immer freitags Verbrechern auf die Spur – auch, wenn dabei regelmäßiger Krach vorprogrammiert ist. Als nächstes läuft Folge 4 „Der dünne Piet“. Doch Fans müssen sich eine Woche lang gedulden, denn aufgrund der Fußball-Ausstrahlung am 23.09.22, läuft die letzte Episode erst am Freitag, 30.09.2022.
  • Wann läuft die Serie im ZDF?
  • Gibt es sie in der Mediathek?
  • Wer sind die Darsteller im Cast?
Sendetermine, Sendezeit, Stream, Besetzung, Handlung, Drehort und Vorschau – hier findet ihr alles, was zu „Mordsschwestern“ bekannt ist.

Wann startet „Mordsschwestern“ im ZDF?

Der Start ins Wochenende im Zweiten wird im September spannend: Der Startschuss für die neue Krimi-Reihe „Mordsschwestern“ ist am Freitag, 2. September 2022, zur Primetime im ZDF gefallen.

Wie viele Folgen hat die neue Serie „Mordsschwestern“?

ZDF-Zuschauer haben allen Grund zur Freude: Die neue Freitagskrimireihe hat insgesamt vier Folgen zu bieten. Diese laufen jeweils zur Primetime und haben eine Länge von ca. 60 Minuten.

„Mordsschwestern“: Sendetermine und Sendezeit

Die vier Folgen der neuen Serie werden vier Wochen lang immer freitags zur Primetime im ZDF ausgestrahlt.
Die Sendetermine und Sendezeit im Überblick:
  • Folge 1: „Schwarzer Fisch“ am Freitag, 02.09.2022, um 20:15 Uhr
  • Folge 2: „Totalschaden“ am Freitag, 09.09.2022, um 20:15 Uhr
  • Folge 3: „Phantomschmerz“ am Freitag, 16.09.2022, um 20:15 Uhr
  • Folge 4: „Der Dünne Piet“ am Freitag, 30.09.2022, um 20:15 Uhr

„Mordsschwestern“ als Stream in der ZDF-Mediathek

Die Folgen sind nicht nur im TV zu sehen, sondern stehen auch in der ZDF-Mediathek als Stream zur Verfügung. Für „Mordsschwestern“ gilt außerdem online first: Die einzelnen Episoden sind bereits eine Woche vor TV-Ausstrahlung abrufbar und danach für ein Jahr lang verfügbar.

Darum geht es in „Mordsschwestern – Verbrechen ist Familiensache“

Die beiden Schwestern Viktoria und Feli Lorentzen könnten kaum unterschiedlicher sein. Da sie zu verschieden sind, vermeiden sie es, mehr Zeit als unbedingt notwendig miteinander zu verbringen.
Das Einzige, das die beiden Schwestern verbindet, ist die Begeisterung für die Aufklärung von Mordfällen. So haben sie sich ihren Beruf also ausgewählt: Viktoria als Ermittlerin in Flensburg, Feli als Kriminaltechnikerin in Berlin. Doch genauso unterschiedlich wie ihre Lebensweisen sind auch ihre Arbeitstechniken – Viktoria klärt die Fälle recht sachlich auf und bringt eine Menge Empathie mit, während Feli handfeste Beweise braucht.
Dass sie jemals zusammen arbeiten, fällt Viktoria nicht einmal im Traum ein. Doch es kommt,wie es kommen muss: Feli hat sich – anders als behauptet – nicht in Kiel, sondern in Flensburg für eine Stelle in der KTU beworben. Es hilft nichts, die beiden müssen sich zusammenraufen, denn ein frischer Mordfall liegt auf dem Tisch. Feli lebt sich schnell in das neue Team ein – so gut, dass Dusi, ein junger Kriminaltechniker sie darum bittet, seine Alibi-Freundin zu spielen, damit seine Eltern nicht merken, er sei schwul. Persönlich wirft Feli jedoch ein Auge auf Ermittlungskollege Sami, an dem auch Viktoria gefallen findet. Zugeben würden es die Schwestern jedoch nicht, das hätte Katastrophenpotential. Neben all den Unstimmigkeiten spielt sich mit Felis Sohn Josh und Tante Jule jedoch langsam ein Familienleben ein, um das sich die Schwestern weiterhin bemühen...
Mit Hilfe von Dusi versuchen Sami und Viktoria den Fällen auf die Spur zu kommen.
Mit Hilfe von Dusi versuchen Sami und Viktoria den Fällen auf die Spur zu kommen.
© Foto: ZDF/Sandra Hoever

Der Episodenguide zu „Mordsschwestern“ im ZDF

Worum geht es in den einzelnen Folgen der neuen Reihe? Das erfahrt ihr hier im Episodenguide:

Folge 1: „Schwarzer Fisch“

Viktoria hat einen rationalen und geordneten Lebensstil, während Feli eher chaotisch ist. Das fällt auch bei der Seebestattung ihres Vaters auf, als Feli im Schlabberlook auftaucht. Dass Feli die Kripo Flensburg nun als Forensikerin unterstützt, erfährt Viktoria erst, als sich die beiden schon auf dem Weg zu ihrem ersten gemeinsamen Fall befinden: Am Küstenabschnitt der Flensburger Förde wird die Leiche von Fiete Dachs gefunden. Dieser arbeitete mit Bruder Pit beim Fischexport. Da das Unternehmen mehrfach für illegale Fischerei angezeigt worden war, führt die Spur zu Fischerfamilie Carlson, deren Sohn Robin sich für die Kontrollen der Fischerei Gesetze einsetzt.
Mordsschwestern – Verbrechen ist Familiensache Alle Infos zu „Schwarzer Fisch“ im ZDF

Ulm

Folge 2: „Totalschaden“

Die Fundumstände machen Feli, Viktoria und das Kripo-Team stutzig: Bei einem Verkehrsunfall stirbt der Fahrer des Wagens Fred Braun. Am Unfallort befindet sich die Leiche des kriminellen Autohändlers Serge Vogler, der aus dem Auto geschleudert wurde. Nur Freds Freundin Mia Savchenko hat überlebt. Alles deutet auf Fahrerflucht hin. Wieso liegt kaum Blut vom Opfer auf dem Boden? Und was haben die beiden Männer miteinander zu tun? Bei der Befragung von Mia tritt den Ermittlern nur Schweigen entgegen. Als sich auch noch ihr Ex-Freund, Oberstaatsanwalt Sven Meyer-Pritzl, in den Fall einmischt, geht das Viktoria zu weit. Er legt der Ermittlerin Steine in den Weg und so missachtet sie ihre dienstlichen Anordnungen. Feli missfällt das Verhalten ihrer Schwester,, sie glaubt nicht an ihre Theorien. Daher geht sie mit Dusi einer anderen Spur nach: Auf Umwegen führen die Ergebnisse der Pollenanalyse sie in das Krankenhaus, in dem Mia Savchenkos todkranke Mutter behandelt wurde. Ist sie der Schlüssel zur Aufklärung des Falls?
Mordsschwestern – Verbrechen ist Familiensache Alle Infos zu „Totalschaden“ im ZDF

Ulm

Folge 3: „Phantomschmerz“

Die Frau eines Staatsanwaltes wird erschlagen im Wohnzimmer aufgefunden. Wer hat Meral Norouzi umgebracht? Bei der Befragung von Ehemann Faisal Norouzi werden die Ermittler von Merals Liebhaber Frerk Mortensen, der Faisal des Mordes beschuldigt, unterbrochen. Frerks Sohn Rasmus und Merals Tochter Enissa waren vor Jahren ein Paar, bis Rasmus plötzlich spurlos verschwunden ist. Niels Walkhoff, Rasmus‘ bester Freund und inzwischen Ehemann von Enissa, bestätigt das Verhältnis seiner Schwiegermutter. Währenddessen findet Sami heraus, dass Faisal von Meral finanziell abhängig war. Doch was hat Rasmus Verschwinden mit dem Fall zu tun? Wie gewohnt ermitteln die beiden Schwestern in unterschiedliche Richtungen und als dann heraus kommt, dass beide ein Auge auf Sami geworfen haben, droht die Bombe zu platzen....

Folge 4: „Der dünne Piet“

Bei der Explosion seines Boots am Campingplatz „Schifferglück“ in der Flensburger Förde kommt Ulf Pertersen, von allen „Der dünne Piet“ genannt, ums Leben. Neben verkohlten Geldscheinen werden haufenweise Süßigkeiten am Unglücksort gefunden. Viktoria und Sami vermuten Warenschmuggel, während sich Feli bei den Dauercampern einschleust, die Piets Hilfsbereitschaft in den Himmel loben. Je mehr die Ermittler in Piets Vergangenheit graben, desto undurchsichtiger wird die Geschichte: Er war verwickelt in einem Patentstreit. Während der Ermittlungen stoßen die Kriminalkommissare auf die Wennescheid AG und deren Lizenzen für Halbleiterchips. Wer war dieser Mann wirklich?

Die Besetzung von „Mordsschwestern“ im Überblick

Neben den Hauptdarstellerinnen Lena Dörrie und Carolin Hanke als Viktoria und Feli sind einige weitere Schauspieler in der neuen Serie zu sehen. Wer die durchgehenden Darsteller und ihre Rollen sind, seht ihr im Überblick:
Rolle – Schauspieler
  • Viktoria Lorentzen – Lena Dörrie
  • Felicitas „Feli“ Lorentzen – Caroline Hanke
  • Sami Farhadi – Tamer Trasoglu
  • Dariuz „Dusi“ Kowalski – Claudiu Mark Draghici
  • Josh – Jonah Djalili
  • Tante Jule – Anne Moll
  • Owe – Mathias Harrebye-Brandt
  • Dr. Paula Fischer – Petra Friedrich

„Mordsschwestern“: Drehorte der ZDF-Serie

Malerische Kulissen, vor denen das ungleiche Schwestern-Duo ihr Familienleben in den Griff bekommen will. Da fragen sich die Zuschauer prompt, an welchen Drehorten die Produktion stattfand. Die spannenden Mordfälle wurden zwischen Ostsee, Flensburger Förde und dänischer Grenze gedreht.