Im ZDF-Film „Mona und Marie“ sind zwei Schwestern am Rande des Nervenzusammenbruchs. Statt stiller Nacht herrscht Chaos an Heiligabend. Das Drehbuch von Mathias Klaschka steckt voller Pointen und witziger Dialoge. In dem Film geht es darum, den schönen Schein zu wahren – dafür scheuen die Akteure auch keine Lügen. Das gilt insbesondere für die beiden Schwestern. Maren Kroymann und Ulrike Kriener als Geschwister könnten nicht unterschiedlicher sein. Das Zusammenraufen gestaltet sich daher als schwierig.
  • Wann läuft „Mona und Marie“ im TV?
  • Ab wann ist der Film in der Mediathek zu sehen?
  • Worum geht es in dem Film?
  • Wer sind die Darsteller?
In diesem Artikel findet ihr alle Infos rund um Sendetermine, Sendezeit, Besetzung, Handlung, Mediathek und Co. zum Film im Überblick.

„Mona und Marie“: ZDF-Sendetermine und Sendezeit

Wann sind die unterschiedlichen Schwestern in „Mona und Marie“ im TV zu sehen? Der Film läuft Mitte Dezember 2021 zur Primetime im ZDF.
Der Sendetermin samt Sendezeit auf einen Blick:
  • Montag, 13. Dezember 2021 um 20:15 Uhr
Marie ist für Entspannung und hat die passenden Joints für ihre Schwester dabei.
Marie ist für Entspannung und hat die passenden Joints für ihre Schwester dabei.
© Foto: ZDF / Willi Weber

„Mona und Marie“: ZDF-Mediathek

Eine Woche vor der TV-Ausstrahlung ist „Mona und Marie“ bereits in der ZDF-Mediathek verfügbar. Der Film wurde am Nikolaustag, 6. Dezember 2021, um 10:00 Uhr veröffentlicht.
„Mona und Marie“ steht zudem in der ZDF-Mediathek bis Anfang Dezember 2022 als Wiederholung zur Verfügung.

„Mona und Marie“: Handlung am 13.12.2021

Darum geht es in „Mona und Marie“:
Weihnachten steht vor der Tür und Großstadt-Diva Mona ist in ihrem Element. Doch dabei kann sie eigentlich das Fest der Liebe und die gefühlsduselige Besinnlichkeit gar nicht leiden. Nichtsdestotrotz möchte sie Perfektion an Weihnachten. Der Baum muss der größte sein, das Geschenk das teuerste und das Buffet das exklusivste. Doch der Plan geht nicht ganz auf, denn Ehemann Georg stirbt zwei Wochen vor dem Fest an einem Herzinfarkt. Zu allem Übel erfährt Mona zudem, dass ihr Mann sie betrogen und um das gesamte Familienvermögen gebracht hat. Ihr einst perfektes Leben liegt in Trümmern. Aus diesem Grund ruft Monas Sohn ihre jüngere Schwester Marie an, obwohl er weiß, dass die Schwestern verstritten sind.
Auch in Maries Leben läuft zurzeit einiges schief: Ihre Ferienpension in Pellworm bringt keinen Gewinn ein und ihr Lebensgefährte ist plötzlich schwul. Ein Tapetenwechsel kommt ihre da gerade recht, wohl wissend, dass ihre Schwester sie in den Wahnsinn treiben wird.
Es wird gegessen, gezickt und gestritten, bis die Christbaumkugeln fliegen. Doch klammheimlich wird auch füreinander statt gegeneinander gekämpft, zugeben würde das nur keiner. Doch schließlich müssen beide einsehen, dass sie sich gegenseitig brauchen. Steht einem schönen Weihnachtsfest jetzt nichts entgegen?
"Mona und Marie" läuft am 13. Dezember 2021 im ZDF.
„Mona und Marie“ läuft am 13. Dezember 2021 im ZDF.
© Foto: ZDF / Willi Weber

„Mona und Marie“: Besetzung am 13.12.2021

Die Besetzung und Stab von „Mona und Marie“ am 13. Dezember 2021 findet ihr hier auf einen Blick.
Rolle – Darsteller
  • Mona Berthold – Maren Kroymann
  • Marie Decker – Ulrike Kriener
  • Sophie Berthold – Susanne Bormann
  • Jonas Berthold – Max Bretschneider
  • Chiara Ott – Ann-Kathrin Kramer
  • Ahmet Uyan – Aykut Kayacik
  • Harald Friedrich – Peter Prager
  • Sophies Ehefrau Karen – Anne Düe
  • Bankangestellter – Martin Armknecht
  • Polizist 1 – Marco Mehring
  • Polizist 2 – Gareth Charles
  • Maklerin – Katja Wagner
  • Verkäuferin Modeboutique – Caroline Pharo
  • Gerichtsvollzieher – Nicholas Bodeux
  • Antiquitätenhändler – Matthias van den Berg
  • Pastor – Nikolai Will
  • Pudel Lucky – Aiden
Stab
  • Buch: Mathias Klaschka
  • Regie: Marco Petry
  • Kamera: Stephan Schuh
  • Schnitt: Renata Salazar Ivancan, Martin Wolf
  • Musik: Paul Eisenach
  • Ausstattung: Ellen Latz, Ingrid Henn
  • Kostüme: Andreas Janczyk
  • Ton: Oliver Held, Oliver Skrotzki
  • Produzenten: Annette Pisacane, Bernd von Fehrn
  • Redaktion: Elke Müller, Michelle Rohmann