Am Freitag, 04.11.2022, zeigt das Erste den Spielfilm „Meine Mutter raubt die Braut. In der Komödie hat Adelheid Janssen durch einen Zufall die Möglichkeit einen Fehler aus der Vergangenheit wieder gutzumachen und gleichzeitig einer Freundin zu helfen. Ihre Tochter Antonia befindet sich parallel inmitten von Restaurant-Chaos und Kinderwunsch und bräuchte gerade jetzt nichts dringender als ihre Mama...
  • Ist der Film in der ARD-Mediathek verfügbar?
  • Worum geht es genau?
  • Welche Schauspieler sind im Cast?
Sendetermine, Stream, Handlung, Besetzung und Co. – alle Infos zum Film gibt es hier in der Übersicht.

„Meine Mutter raubt die Braut“: ARD-Sendetermine

Das Erste zeigt den Film „Meine Mutter raubt die Braut am Freitag, 04.11.2022, zur Primetime um 20:15 Uhr. Die Komödie hat eine Länge von rund 88 Minuten und wird in derselben Nacht wiederholt.
Die Sendetermine samt Sendezeit im Überblick:
  • Freitag, 04.11.2022 um 20:15 Uhr
  • Samstag, 05.11.2022 um 01:25 Uhr

„Meine Mutter raubt die Braut“ in der ARD-Mediathek

Wer den Film im TV verpasst hat und ihn dennoch ansehen möchte, hat Glück: „Meine Mutter raubt die Braut“ ist bereits seit dem 02.11.2022 in der ARD-Mediathek zu finden. Dort könnt ihr den Film nach der TV-Ausstrahlung sechs Monate lang als Wiederholung streamen.

Ulm

„Meine Mutter raubt die Braut“: Handlung am 04.11.2022

Mathias und Kerstin mieten sich in der Eifelpension ein, um auf eine ungewöhnliche Weise ihre Silberne Hochzeit zu feiern. Heidi empfängt die Gäste und erkennt zunächst nicht, das es sich bei der stilvollen Geschäftsfrau Kerstin um eine ehemalige Jugendfreundin handelt. Heidi beendete damals den Kontakt zu ihr auf unschöne Weise.
Mathias bereitet pedantisch alles für die anstehende Feier vor, bei der er das Ehegelübde demonstrativ erneuern will. Es dauert nicht lange, bis Heidi ihren Bezug zu Kerstin erkennt und ihre damaligen Taten bereut. Als sie dann von Kerstin erfährt, dass diese gar nicht glücklich mit ihrem Mann ist und es in ihrem Leben jemand anderen gibt, will sie ihrer alten Freundin helfen und ihre vergangenen Taten wiedergutmachen...
Mathias und Kerstin möchten sich nach 25 Jahren erneut das Ja-Wort geben.
Mathias und Kerstin möchten sich nach 25 Jahren erneut das Ja-Wort geben.
© Foto: ARD Degeto/Martin Rottenkolber

„Meine Mutter raubt die Braut“: Darsteller am 04.11.2022

Unter der Regie von Bettina Schoeller Bouju ist Diana Amft in der Hauptrolle zu sehen. Hier findet ihr die weitere Besetzung im Cast der Komödie im Überblick:
Rolle – Darsteller
  • Antonia Janssen – Diana Amft
  • Adelheid Janssen – Margarita Broich
  • Hans-Jürgen – Nikolaus Benda
  • Kerstin Lange – Marion Kracht
  • Mathias Lange – Hannes Hellmann
  • Astrid Dorn Esch – Heike Trinker
  • Hannelotte Kümpner-Sellendorf – Ramona Kunze-Libnow
  • Andrina – Nagmeh Alaei
  • Hanno Hase – Stephan Bieker
  • Pfarrer Schäfer – Jesse Albert
  • Marc – Cedric Sprick
  • Nadira – Ava Azadeh
  • Roswitha – Margarita Horbach
  • Adelheid Janssen (16 Jahre) – Liv Clasvogt
  • Kerstin Lange (16 Jahre) – Miriam Schiweck
  • Apothekerin – Ilona Gavros

Wo wurde „Meine Mutter raubt die Braut“ gedreht?

Zuschauer von „Meine Mutter raubt die Braut“ fragen sich bestimmt, wo der Spielfilm gedreht wurde: Die Dreharbeiten des ARD-Films fanden hauptsächlich im Rhein-Sieg-Kreis statt.