Bei der Finalissima 2022, auch „Cup of Champions“ genannt, stehen sich am heutigen Mittwoch, den 1. Juni, Europameister Italien und Südamerikameister Argentinien gegenüber. Es ist das erste Mal seit 29 Jahren, dass Europa und Südamerika einen interkontinentalen Titelträger ausspielen. Die Italiener, bei denen Kapitän Giorgio Chiellini sein letztes Länderspiel bestreitet, hatten den EM-Titel im vorigen Jahr durch ein 3:2 im Elfmeterschießen gegen England gewonnen. Die Argentinier um ihren Superstar Lionel Messi hatten sich die Copa America durch ein 1:0 gegen Brasilien geholt. Die beiden ersten Interkontinental-Finals fanden 1985 (Sieger: Frankreich) und 1993 (Sieger: Argentinien) statt.
  • Datum und Uhrzeit: Wann findet die Finalissima statt?
  • TV-Übertragung: Wer zeigt Italien gegen Argentinien live im Free-TV?
  • Livestream: Gibt es einen kostenlosen Stream?
Alle Infos zur Finalissima 2022.

Finalissima 2022 – Italien gegen Argentinien: Übertragung, Ort, Uhrzeit und Anstoß

Die Finalissima 2022 zwischen Italien und Argentinien findet am Mittwoch, den 1.6.2022, in London statt. Anpfiff ist um 20:45 Uhr im Wembley Stadium. Das Länderspiel wird live im Internet übertragen. Alle weiteren Infos dazu findet ihr weiter unten.
Alle Infos zur Partie im Überblick:
  • Teams: Italien, Argentinien
  • Wettbewerb: Finalissima 2022
  • Datum und Uhrzeit: 1.6.2021, 20:45 Uhr
  • Spielort: Wembley Stadium, London
Der argentinische Superstar Lionel Messi freut sich auf die Finalissima 2022. Der Gewinn der Copa América 2021 war Messis größter Erfolg mit der argentinischen Nationalmannschaft.
Der argentinische Superstar Lionel Messi freut sich auf die Finalissima 2022. Der Gewinn der Copa América 2021 war Messis größter Erfolg mit der argentinischen Nationalmannschaft.
© Foto: Frank Augstein

Finalissima Übertragung: Italien vs. Argentinien live im Free-TV und Stream

Eine Übertragung im deutschen Free-TV wird es für das Fußball-Länderspiel zwischen Italien und Argentinien leider nicht geben. In Deutschland wird die Finalissima 2022 von DAZN übertragen. Wenige Minuten vor Anpfiff der Partie geht der Streamingdienst auf Sendung. Kommentator Mario Rieker versorgt die Zuschauer während des Spiels mit allen wichtigen Informationen. Unterstützt wird er von Experte Christian Bernhard.
In Österreich haben Fußballfans eine weitere Option das Spiel zu sehen, denn hier wird die Finalissima 2022 live auf dem kostenfrei empfangbaren Sender Puls 24 übertragen.

Finalissima 2022 auf DAZN: Kosten und Probeabo

DAZN bietet leider seit einiger Zeit kein kostenloses Testabo mehr an. Wer sich das Sportangebot daher auf DAZN ansehen möchte, muss ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, welches für Neukunden seit dem 1. Februar 2022 24,99 Euro im Monat (nicht monatlich kündbar) kostet. Alternativ kann ein Jahresabo für einmalig 274,99 Euro abgeschlossen werden. Ein monatlich kündbares Abonnement kostet 29.99 Euro. Alle weiteren Infos zur Mitgliedschaft auf DAZN bekommt ihr in diesem Artikel.

Finalissima heute: Giogio Chiellini läuft ein letztes Mal für Italien auf

Wenn Giorgio Chiellini über seinen Abschied von der italienischen Nationalmannschaft spricht, dann sind Wehmut oder gar Trauer ganz weit weg. „Unvorstellbar“ sei seine Karriere gewesen, sagte der Fußballer vor seinem letzten Länderspiel am Mittwochabend der „Finalissima“ zwischen Europameister Italien und Südamerika-Champion Argentinien im Londoner Wembley-Stadion. Dort, wo Chiellini vor knapp einem Jahr den EM-Pokal in den Nachthimmel gestemmt hatte, geht nun eine außergewöhnliche Karriere zu Ende.
„Ich habe mir den größten Traum erfüllt“, erzählte der 37-Jährige in dieser Woche auf seiner letzten Pressekonferenz als Nationalspieler. Natürlich strahlte er auch dabei, dieser kantige Verteidiger mit der Charakternase, dem Dreitagebart und dem fröhlichen Gemüt - bei dem Gegenspieler aber selten etwas zu lachen hatten. Das reizvolle Duell mit Lionel Messis Argentiniern wird Chiellinis 117. Länderspiel sein, fast zwei Dekaden nach dem Debüt bei den Azzurri. „Als Kind hätte ich nie daran denken oder gar darauf hoffen können, so weit zu kommen.“