Seit ihre Beziehung vor sechs Jahren öffentlich wurde, machen Prinz Harry und Meghan Markle fast täglich Schlagzeilen. In der neuen Netflix-Doku „Harry & Meghan“ erzählen sie ihre Geschichte jetzt selbst und geben einen Einblick in ihre Leben – von den Anfängen ihrer Beziehung bis hin zum Megxit.
Während es in den ersten drei Folgen um die Zeit vor der Hochzeit ging, steht in den neuen Folgen der Rückzug aus dem britischen Königshaus im Fokus.
  • Wann geht „Harry und Meghan“ auf Netflix weiter?
  • Wie viele Folgen gibt es?
  • Worum geht es im zweiten Teil genau?
Alle Infos rund um Start, Handlung, Trailer, Kritik und Co. der Netflix-Serie findet ihr hier im Überblick.

Wann geht die Doku „Harry & Meghan“ auf Netflix weiter?

Die Miniserie „Harry und Meghan“ wurde in zwei Teilen veröffentlicht. Das Erscheinungsdatum des ersten Teils war Donnerstag, 08.12.2022. Der zweite Teil erschien eine Woche später, am Donnerstag, 15.12.2022, auf Netflix.
Wie bei allen Neustarts stehen die Folgen am jeweiligen Erscheinungstag ab 9 Uhr bei dem Streamingdienst zur Verfügung.

Wie viele Folgen umfasst die Doku?

Netflix hat sechs Folgen für „Harry und Meghan“ angekündigt, die in zwei Teilen veröffentlicht werden. Teil 1 hatte drei Folgen. Somit bleiben noch drei Folgen für Teil 2. Die Folgen haben alle eine Länge von ca. einer Stunde.

„Harry und Meghan“: Neuer Trailer zu Teil 2 Doku-Serie

„Ich frage mich, was passiert wäre, wenn wir geblieben wären.“ Mit diesem Satz von Harry beginnt der offizielle zweite Trailer zu den Folge 4 bis 6. Was die Zuschauer in Teil 2 der Doku erwartet, seht ihr hier:
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Harry und Meghan“: Darum geht es in den Folgen 4 bis 6

Nachdem sich die ersten drei Folgen um die Zeit vor ihrer Hochzeit drehten, zeigen die neuen Folgen die Zeit danach und vor allem den Austritt aus dem britischen Königshaus. Was in den einzelnen Episoden passiert, erfahrt ihr hier:

Folge 4

Die Hochzeit von Harry und Meghan wird zu einem großen Erfolg. Mit zunehmender Popularität fordern interne Konflikte und die Medienberichterstattung aber ihren Tribut.

Folge 5

Nachdem persönliche Briefe an die Familien den Medien zugespielt werden, trifft das Paar eine große Entscheidung. Daraufhin werden die Online-Kampagnen immer gehässiger.

Folge 6

Das Paar kommt in Kalifornien bei einem Freund unter. Trotz schmerzlicher Verluste und juristischer Auseinandersetzungen gehen Harry und Meghan ihren eigenen Weg.

„Harry und Meghan“: Was passiert in den ersten drei Folgen der Doku?

Der Herzog und die Herzogin von Sussex verfolgen mit dieser Dokumentation das Ziel, die andere Seite ihrer Liebesgeschichte zu zeigen. Während der sechs Folgen verfolgt man die erste, heimliche Zeit der Beziehung bis hin zu den Schwierigkeiten, wegen denen Harry und Meghan ihre Vollzeit-Rollen im britischen Königshaus aufgeben mussten.
In der ersten Folge rekonstruieren die beiden die ersten Monate zusammen, als noch keiner von ihrer Beziehung wusste. So erzählt Harry, dass er Meghan auf Instagram kennenlernte. Zudem wird auf das Leben des Prinzen bis zu diesem Zeitpunkt zurückgeblickt: Wie er den Tod seiner Mutter verkraftete, wie er lernte, was von ihm erwartet wurde, wie er die ersten Skandale in den Medien wegsteckte.
In Folge 2 erfährt die Öffentlichkeit von der neuen Liebe zwischen Harry „Haz“ und Meghan „Meg“. Sie beschreiben, wie die britische Presse sofort begann, Meghan zu stalken, wie es sofort um ihre Hautfarbe ging. Harry gibt zu, dass er trotz all seiner Erfahrung nicht erwartet hatte, dass es so heftig zugehen würde. Dann verloben sie sich – und das Medieninteresse wächst nur noch.
In der dritten Folge werden die Wochen und Monate vor der Hochzeit beschrieben. Es geht um Freunde und Verwandte Meghans, die Geld von der Presse akzeptiert haben, um Bilder und Geschichten über die junge Frau zu erzählen. Meghan erzählt, wie sie ihren Vater verloren hat, weil er scheinbar 100.000 Dollar für gestellte Bilder annahm. Und sie berichtete, dass sie ihre geliebte Nichte nicht zur Hochzeit einladen durfte, weil es den Medien zu viel Munition für weitere Spekulationen gegeben hätte.
Bisher ist aber die Royal Family aber noch ganz gut weggekommen. Einzige Kritik war bisher, dass sie relativ wenig unternommen haben, um die Berichterstattung zu stoppen. Innerhalb der Familie habe die unausgesprochene Regel gegolten: Jeder, der der Familie beitreten will, muss da durch. Irgendwann hört es auf. Dagegen hält Harry, dass die anderen zumindest alle weiß sind, und dadurch nicht den rassistischen Anfeindungen ausgesetzt waren. Ansonsten betonen beide, dass zu Beginn Meghan sehr herzlich aufgenommen wurde. Ihr erstes Weihnachten mit der Royal Family beschreibt Meghan als „wundervoll“.

Wer ist in „Harry und Meghan“ zu sehen?

Wer äußert sich in „Harry und Meghan“? Vor Veröffentlichung wusste man nur, dass der Herzog und die Herzogin von Sussex selbst in der Serie mitwirken. Regie führte die renommierte Regisseurin Liz Garbus.
In den ersten drei Folgen kommen enge Freunde des Paares zu Wort, sowie Meghans Mutter Doria Ragland, die bisher kaum mit den Medien gesprochen hat. Meghans Nichte Ashleigh, die 2018 nicht zur Hochzeit kommen durfte, ist ebenfalls Teil der Doku. Ein ehemaliger Pressesprecher der Royal Family kommt auch zu Wort: Er war Pressesprecher für das Paar in der Zeit von 2017 bis 2019. Außerdem sprechen Experten über die Rolle der königlichen Familie in der modernen Welt und über das Schwarzsein in England und Großbritannien und wie Rassismus eine Rolle in der Berichterstattung über Meghan spielt. Ganz zum Schluss in Folge drei taucht auch US-Tennisstar Serena Williams auf, die eine Freundin von Meghan Markle ist.

„Harry und Meghan“: Der Herzog und die Herzogin von Sussex im Porträt

Wenn ihr noch mehr über Harry oder Meghan wissen wollt, findet ihr alle Infos in den Porträts: