Am Donnerstag, 4. Februar, lief die erste Folge von GNTM 2021 auf ProSieben. Die neue Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ wurde wegen der Corona-Pandemie in Deutschland gedreht. Für die Models heißt es daher Berlin statt Los Angeles.
Doch nicht nur der Drehort hat sich geändert. In Staffel 16 gibt Heidi Klum den verschiedensten Kandidatinnen eine Chance – ganz gleich, ob sie stark tätowiert, eigentlich zu klein oder curvy sind, oder Beeinträchtigungen haben, die man von einem Model im klassischen Sinn nicht erwartet. Das Motto ist klar: Diversity! Dazu noch ein neues Logo und ein catchy Titelsong, der – wie sollte es auch anders sein – von der Band Tokio Hotel stammt.

GNTM 2021 Kandidatinnen: Maria, Chanel, Romy und Co.

17.000 Frauen haben sich beworben, nur 31 von ihnen haben es in die Show geschafft. „Ich will weiter Diversity in der Branche fördern“, erklärt Heidi Klum zu Beginn. Als die Kandidatinnen nach und nach vorgestellt werden, wird das auch deutlich.
Maria ist die erste gehörlose Kandidatin bei GNTM, ihr Dolmetscher wird während der Show immer an ihrer Seite sein. Chanel hat große Narben an ihrem linken Unterarm und Fuß. Sie leidet an Morbus Crohn. Aufgrund einer Fehldiagnose wurde sie jahrelang falsch behandelt, weshalb eine Hauttransplantation nötig war. „Ich möchte den Menschen zeigen, dass sie sich trauen sollen. Jeder Mensch ist perfekt“, erklärt sie ihre Teilnahme. Dasha ist das einzige Curvy-Model der Staffel, Maria-Sophie will trotz ihrer Größe von 1,55 Meter auf den Laufsteg und Soulin will beweisen, dass man auch als Flüchtling aus Syrien seine Träume verwirklichen kann.

GNTM 2021: Das passierte gestern in Folge 1

In Folge 1 treffen die 31 Kandidatinnen im Club Theater in Berlin zum ersten Mal auf die Model-Mama. Zuvor hatten ihnen ihre Familien und Freunde auf unterschiedlichste Weise ihre Teilnahme verkündet. Bei Kandidatin Romy aus Görlitz übernahm diese Rolle sogar GNTM-Gewinnerin Jacky, die im vergangenen Jahr den Titel holte. Nach den obligatorischen Corona-Tests kündigt ihnen Heidi Klum in einer Video-Botschaft an, dass sie direkt heute ihre erste Modenschau in Ball- und Cocktailkleidern von Designerin Irene Luft laufen werden.
Die Aufregung ist groß. Als die Nachwuchs-Models dann Heidi Klum bei der Probe zum Walk zum ersten Mal live vor sich haben, – ein „Hallo Meeedchen“ inklusive – wird das für Kandidatin Ana aus Neu-Ulm zu viel. Die 20-Jährige wird ohnmächtig und kippt um. Später ärgert sich die Studentin. Schließlich wolle sie nicht, dass Heidi denke, sie sei zu schwach für die Show.
Am 4. Februar startet GNTM 2021 auf ProSieben. Welche Kandidatinnen kommen weiter?
Am 4. Februar startet GNTM 2021 auf ProSieben. Welche Kandidatinnen kommen weiter?
© Foto: ProSieben/Richard Hübner

Leni Klum mit Gastauftritt bei GNTM 2021

Eine echte Premiere gibt es dann direkt auch noch: Heidis Tochter Leni Klum ist erstmals bei „Germany’s Next Topmodel“ zu sehen. Als die Model-Mama die gehörlose Maria kennenlernt, holt sie spontan ihre Tochter nach vorne. „Leni lernt seit zwei Jahren Gebärdensprache“, verkündet sie stolz.
Eine weitere Rolle soll die 16-Jährige in der Staffel übrigens nicht übernehmen, erklärt Heidi Klum zu dem Spontan-Auftritt. „Leni war am ersten Drehtag da und wusste gar nicht, dass ich sie vorhole. Damit habe ich sie etwas überrumpelt.“

Nackt-Walk vor Manfred Thierry Mugler

Bei der Probe zum ersten Walk ist auch der Gastjuror der ersten Folge dabei: Manfred Thierry Mugler. Die Kandidatinnen tragen alle ihre Bademäntel. Für den Designer etwas zu viel Stoff. Kurzerhand zieht Kandidatin Linda blank und läuft oben ohne, Sarah aus Kaiserslautern tut es ihr gleich.
Trotzdem werden die beiden dafür nicht belohnt: Als Mugler entscheiden darf, wer die Show eröffnet und schließt, wählt er Mira und Liliana. Alex bekommt den neu kreierten Mitte-Platz.

Wer ist in Folge 1 bei GNTM rausgeflogen?

Bei der anschließenden Modenschau müssen die Kandidatinnen dann zeigen, was sie schon gelernt haben. Das klappt nicht bei allen. Vanessa aus München sieht bespielsweise eher aus wie ein scheues, staksendes Reh, Kandidatin Nana macht auf den Treppen einen Abflug und stürzt.
Am Ende der Modenschau steht direkt die erste große Entscheidung an: Nur 25 „Meeedchen“ kommen weiter, folglich fliegen sechs von ihnen raus. Fotos werden Corona-bedingt nicht übergeben. Für die Kandidatinnen Franziska, Maria-Sophie, Vanessa, Alexandra, Samantha und Lena hat es nicht gereicht. Sie müssen die Show verlassen.