Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein ist ein deutscher Unternehmer und Reality-TV-Darsteller. Durch die Teilnahme an der Vox-Show „Goodbye Deutschland“ im Jahr 2014, wurde der Geschäftsmann bekannt. Seither war er in diversen Formaten, wie „Promi Big Brother“ und „Promis auf Hartz 4“, zu sehen. Aktuell nimmt er an Staffel 3 der RTL2-Show „Kampf der Realitystars“ teil. Dort kämpft er um den Titel „Realitystar 2022“.
  • Hat er eine Freundin und Kinder?
  • Wie hoch ist sein Vermögen?
  • Wie heißt sein Instagram-Account?
Wir haben Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein genauer unter die Lupe genommen. Alle Infos von seinem Alter bis hin zu seinem Weg zum Adelstitel findet ihr hier.

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein im Steckbrief: Alter, Wohnort, Instagram

Alle Fakten zu dem Reality-TV-Darsteller im Überblick:
  • Name: Karl-Heinz Richard Fürst von Sayn-Wittgenstein
  • Bürgerlicher Name: Karl-Heinz Richard Böswirth
  • Beruf: Reality-TV-Darsteller, Unternehmer
  • Geburtstag: 29. Juli 1954
  • Alter: 67 Jahre
  • Sternzeichen: Löwe
  • Geburtsort: Dachau
  • Wohnort: Berlin
  • Beziehungsstatus: liiert
  • Kinder: keine
  • Instagram: fuerst_heinz

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein nimmt an „Kampf der Realitystars“ 2022 teil

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein feiert in der dritten Staffel der RTL2-Show „Kampf der Realitystars“ sein großes TV-Comeback. Im Laufe der Sendung zieht er genauso wie 21 weitere Promis in eine Sala am thailändischen Strand und muss sich dort in zahlreichen Action- und Geschicklichkeits-Challenges beweisen. Denn nur so hat er eine Chance auf das Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro und den Titel „Realitystar 2022“. Doch kein Teilnehmer ist am Star-Strand sicher, denn immer wieder kommen neue Stars hinzu, welche bei der wöchentlichen Eliminierung, der „Stunde der Wahrheit“, entscheiden, wer die Sala verlassen muss.
Für seine Teilnahme an „Kampf der Realitystars“ hat Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein sich bereits eine Strategie zurecht gelegt: „Ich werde versuchen eine größere Gruppe um mich zu scharen, die mir hilft.“ Wie er bei den anderen Kandidaten punkten kann, hat er sich ebenfalls bereits überlegt: „Ich kann bei Liebeskummer helfen, bei wirtschaftlichen Problemen, wenn man mit mir redet. Ich kann versuchen, die Leute auch ein bisschen zu coachen.“

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein: Weg zum Adelstitel

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein wurde als Karl-Heinz Richard Böswirth in Dachau geboren, wuchs jedoch bei seiner Großmutter in einem damaligen sozialen Brennpunkt im bayrischen Regensburg auf. Nach der Schule machte er eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann und verbrachte zwei Jahre in Australien. Mit 21 Jahren kehrte er zurück nach Deutschland und gründete in München seine eigene Versicherungsagentur. Anfang der 1990er Jahre kam dann der Wendepunkt: Der damals Mittdreißiger wurde von Fürst Bruno Lothar von Sayn-Wittgenstein adoptiert und nahm daraufhin den Nachnamen Fürst von Sayn-Wittgenstein an.

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein: Trennung von Frau Andrea

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein lernte die Osttirolerin Andrea Johanna im Jahr 1986 kennen und lieben. Das Paar heiratete schließlich 1993. Ein Jahr später wanderten sie aus Deutschland aus und wohnten von nun an in der Villa Colani auf Mallorca. Nach 25 Jahren Ehe ging die Beziehung der beiden jedoch in die Brüche. Auf seinem Facebook-Account erklärte Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein seinen Fans, dass sich ihre Ehe zu Freundschaft entwickelt hatte. Im Juli 2018 gaben sie schließlich ihre Trennung bekannt.

Hat Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein eine Freundin und Kinder?

Nachdem sich Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein nach 25 Jahren Ehe von seiner Frau Andrea trennte, lernte er etwa ein Jahr später seine derzeitige Freundin Sylwia kennen und lieben. Bereits Ende 2018 zeigte sich das Paar gemeinsam auf einer Gala. Gegenüber „Bunte“ erklärte er damals: „Das ist unser erster gemeinsamer Besuch einer Gala. Bisher haben wir uns immer ein bisschen versteckt, das war aber auch sehr romantisch.“
Laut „Bunte“ lernten sich Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein und seine neue Freundin Sylwia in Polen kennen, wo er bei Sylwias Eltern zu Besuch war. Die neue Freundin des Fürsten ist als Managerin eines Kaffee- und Teeunternehmens tätig und fast 20 Jahre jünger als der Unternehmer.
Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein hat weder mit seiner Ex-Frau Andrea noch mit seiner Freundin Sylwia Kinder.

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein bei „Goodbye Deutschland“

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein ist 2014 durch seine Teilnahme an der Vox-Doku-Soap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ bekannt geworden. Darin wurden er und seine Ex-Frau Andrea anfangs bei ihrer Ausreise nach Mallorca begleitet. Im späteren Verlauf wurde über sein Leben in der Villa Colani auf Mallorca berichtet. Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein wurde in zahlreichen Folgen der Serie begleitet.

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein bei „Promi Big Brother“ und „Promis auf Hartz IV“

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein nahm 2018 an der sechsten Staffel der Sat.1-Show „Promi Big Brother“ teil. Der Unternehmer verließ die Show jedoch noch vor der TV-Ausstrahlung, was in der Geschichte des Formates so bis dahin noch nie vorkam. Aus diesem Grund belegte er den letzten Platz.
Des Weiteren nahm Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein direkt zweimal an der RTL2-Show „Promis auf Hartz 4“ teil. Erstmals im Jahr 2018 zusammen mit seiner damaligen Frau Andrea und ein Jahr später zusammen mit seiner derzeitigen Freundin Sylwia. In der Show ließ der Unternehmer sein Luxusleben auf Mallorca zurück, um das Leben aus Sicht von Hartz-IV-Empfängern zu erleben.

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein: Vermögen

Mit dem Adelstitel allein kam das große Geld bei Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein nicht. Stattdessen mauserte er sich mit Immobilien zum Selfmade-Millionär. Sein Erfolgskonzept: kaufen, renovieren, teurer verkaufen. Laut der Internetseite www.dasvermoegen.com soll der Unternehmer derzeit ein geschätztes Vermögen von rund 56 Millionen Euro besitzen.