Die Formel 1 in Italien: In Imola findet am heutigen Sonntag, 24.4.2022, der Große Preis der Emilia-Romagna statt. Bereits am Samstag fand, vor dem eigentlichen Rennen heute, das Sprintrennen auf dem Programm.
  • Zeitplan und Uhrzeit: Alle Termine für den Großen Preis der Emilia-Romagna heute im Überblick.
  • TV-Übertragung: Wo wird das Rennen heute live übertragen?
  • Strecke: Welche wichtigen Infos gibt es zum Autodromo Enzo e Dino Ferrari?
Alle Infos zum Formel-1-Wochenende in Imola.

Formel 1 Imola Zeitplan 2022: Termine, Uhrzeit und Start

Zum ersten Mal in der laufenden Formel-1-Saison 2022 fand ein Sprintrennen statt. Hierfür wurden am Freitag nach dem 1. freien Training zunächst beim Qualifying die Startplätze bestimmt. Nach dem Sprintrennen am Samstag findet dann am Sonntag das große und mit Spannung erwartete Rennen in Imola um den Großen Preis der Emilia-Romagna statt.
Wann gehen die Fahrer in Imola an den Start? Den Zeitplan und die Termine für Imola findet ihr hier:
  • 1.Freies Training: Freitag 13:30 - 14:30 Uhr
  • Qualifying: Freitag 17:00 - 18:00 Uhr
  • 2. Freies Training: Samstag 12:30 - 13:30 Uhr
  • Sprintrennen: Samstag 16:30 - 17:30 Uhr
  • Rennen: Sonntag 15:00 - 17:00 Uhr
Max Verstappen aus den Niederlanden vom Team Red Bull jubelt mit dem Pokal über seinen Sieg beim Großen Preis von Saudi-Arabien. Wie wird der Niederländer in Italien beim Grand Prix der Emilia-Romagna abschneiden?
Max Verstappen aus den Niederlanden vom Team Red Bull jubelt mit dem Pokal über seinen Sieg beim Großen Preis von Saudi-Arabien. Wie wird der Niederländer in Italien beim Grand Prix der Emilia-Romagna abschneiden?
© Foto: Hassan Ammad/dpa

Formel 1 Imola 2022: Alles zum Grand Prix der Emilia Romagna

Der wievielte Grand Prix steht uns bevor? Wann ist Rennstart? Alle Infos zum Großen Preis der Emilia-Romagna in Imola im Überblick:
  • Saison: Formel 1 Saison 2022
  • Rennen: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Grand Prix: 4 von 22
  • Datum: 24.04.2022
  • Uhrzeit: 15:00 Uhr
  • Ort: Imola

Formel 1 Rennen in Imola heute: Die Strecke Autodromo Enzo e Dino Ferrari

Maranello ist nicht fern. Der Sitz von Ferrari. Und allein der Name hat Klang, benannt ist der Kurs „Autodromo Enzo e Dino Ferrari“ nach dem Gründer der Nobelsportwagen-Marke und dessen Sohn. 4,909 Kilometer ist eine Runde lang. 63 Runden stehen am Sonntag im Rennen an. „Eine aufregende Fahrt“, verspricht die Homepage der Formel 1 für die Strecke mit 19 Kurven. Ein Test für Fahrer und Autos, meint Sebastian Vettel. Besonderheit: Es wird gegen den Uhrzeigersinn gefahren. Auch wenn sich Norditalien wettermäßig derzeit wenig malerisch zeigt: Bologna ist nicht fern. Die Toskana grenzt im Norden an die Emilia Romagna. Es ist ein bisschen wie Italien aus dem Bilderbuch. Selbst im Regen. Viel Grün, leicht hügelig.
Alle Infos zur Rennstrecke in Imola im Überblick:
  • Strecke: Autodromo Enzo e Dino Ferrari
  • Streckenlänge: 4,933 km
  • Streckenrekord: 1:20,411 min. (Michael Schumacher, Ferrari, 2004)
  • Kurven: 19

Formel 1 in Imola 2022: So wird das Wetter beim Rennen heute

Zum Rennen am Sonntag wird es wieder kälter und der Himmel zieht sich zu. Während des Rennens sind vereinzelte Schauer möglich. Es könnte also turbulent werden. Nach aktueller Vorhersagen soll der Rennstart bei rund 16 Grad über die Bühne gehen, die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 40 Prozent.

Formel 1 Imola 2022 Übertragung: Übertragung im TV und Stream

Sky ist an diesem Formel-1-Wochenende hautnah dabei und überträgt den Großen Preis der Emilia-Romagna live. Motorsportfreunde können vom 1. Freien Training bis zur letzten Pressekonferenz alles auf dem Motorsportsender Sky Sport F1 verfolgen. Auch im Live-Stream überträgt der Pay-TV-Sender das Wochenende in Imola. Hierfür kann die Sky Go App genutzt oder auf ein Sky Ticket zurückgegriffen werden. Auch RTL zeigt das Rennen am Sonntag live im Free-TV mit Moderatorin Laura Papendick. Das restliche Rennwochenende allerdings wird exklusiv auf Sky zu sehen sein.

Formel 1 Imola Startaufstellung 2022: Verstappen heute auf der Pole-Position

Max Verstappen hat den ersten Sprint der Formel-1-Saison für sich entschieden und damit Startplatz eins für den Großen Preis der Emilia-Romagna erobert. Das ist die
Startaufstellung zum Großen Preis der Emilia-Romagna 2022:
  • 1. Startreihe: 1. Max Verstappen (Niederlande) - Red Bull 30:39,567 Min.; 2. Charles Leclerc (Monaco) - Ferrari 30:42,542
  • 2. Startreihe: 3. Sergio Perez (Mexiko) - Red Bull 30:44,288; 4. Carlos Sainz Jr. (Spanien) - Ferrari 30:57,145
  • 3. Startreihe: 5. Lando Norris (Großbritannien) - McLaren 31:04,128; 6. Daniel Ricciardo (Australien) - McLaren 31:07,307
  • 4. Startreihe: 7. Valtteri Bottas (Finnland) - Alfa Romeo 31:07,700; 8. Kevin Magnussen (Dänemark) - Haas 31:10,279
  • 5. Startreihe: 9. Fernando Alonso (Spanien) - Alpine 31:11,845; 10. Mick Schumacher (Gland/Schweiz) - Haas 31:13,340
  • 6. Startreihe: 11. George Russell (Großbritannien) - Mercedes 31:15,851; 12. Yuki Tsunoda (Japan) - Alpha Tauri 31:17,865
  • 7. Startreihe: 13. Sebastian Vettel (Heppenheim) - Aston Martin 31:19,744; 14. Lewis Hamilton (Großbritannien) - Mercedes 31:21,026
  • 8. Startreihe: 15. Lance Stroll (Kanada) - Aston Martin 31:22,477; 16. Esteban Ocon (Frankreich) - Alpine 31:23,084
  • 9. Startreihe: 17. Pierre Gasly (Frankreich) - Alpha Tauri 31:23,361; 18. Alexander Albon (Thailand) - Williams 31:28,438
  • 10. Startreihe: 19. Nicholas Latifi (Kanada) - Williams 31:31,584; 20. Zhou Guanyu (China) - Alfa Romeo

Formel 1 in Imola: Tragödie, Geschichte und Geschichten

Etwas Mythisches umgibt das Autodromo Enzo e Dino Ferrari. Es sind Geschichten aus Jahrzehnten des Motorsports, vor allem aber ist es die Erinnerung an Ayrton Senna, der an einem schwarzen Wochenende im Frühling 1994 in Imola sein Leben verlor. In der langgezogenen Tamburello-Kurve krachte der Brasilianer in seinem Williams mit ca. 330 km/h geradeaus in die Mauer. Das Auto zerschellte, ein Teil der Radaufhängung bohrte sich durch den Helm in Sennas Kopf. Der dreimalige Weltmeister hatte keine Chance. Doch Imola war auch der Ort, an dem der legendäre Michael Schumacher mit der roten Göttin siebenmal gewann, dort, wo der von den Tifosi bis heute verehrte „Michele“ nach seinem Sieg 2003 bittere Tränen um seine am selben Tag verstorbene Mutter weinte. Triumph und Tragödie, Geschichte und Geschichten - Imola hat viel zu bieten.