Im Spielfilm „Flügel aus Beton“ geht es um die Referendarin Gabrielle, die an einer Gesamtschule unterrichtet, an der eine Schülerin Suizid begangen hat. Schuld daran ist die Online-Challenge „Ikarus“, bei der die Teilnehmer selbstzerstörerische Aufgaben absolvieren. Der Film lief bereits im Rahmen des „FilmMittwoch“ im Ersten. Jetzt wird er auf ONE noch einmal gezeigt.
  • Wann kommt „Flügel mit Beton“ im TV?
  • Wann ist der Film in der Mediathek verfügbar?
  • Worum geht es genau?
  • Wer ist in der Besetzung des Spielfilms?
Sendetermine, Sendezeit, Stream, Handlung, Darsteller und mehr – alles Wichtige zum Film erfahrt ihr hier.

„Flügel aus Beton“: Sendetermine

Der Fernsehfilm „Flügel aus Beton“ lief erstmals im Rahmen des „FilmMittwoch“ zur Primetime im Ersten. Später wird er noch einmal auf ONE gezeigt.
Alle Sendetermine auf einen Blick:
  • Mittwoch, 30.03.2022, um 20:15 Uhr im Ersten
  • Donnerstag, 31.03.2022, um 00:25 Uhr im Ersten
  • Sonntag, 3. April 2022, um 20:15 Uhr auf ONE

„Flügel aus Beton“: ARD Mediathek

Wer den Film nicht im TV sehen kann, hat Glück: „Flügel aus Beton“ ist bereits seit dem 23.03.2022 in der ARD-Mediathek verfügbar. Nach der Erstausstrahlung steht der Film dort für insgesamt drei Monate als Stream zum Abruf bereit.

„Flügel aus Beton“: Handlung

An der Gesamtschule, an der Gabrielle Amadou zur Zeit referiert, hat sich eine Schülerin das Leben genommen. Mia stürzte sich vom Geländer eines alten Industriegebäudes. Es besteht kein Zweifel, dass ihr Tod mehr zu bedeuten hat als eine dramatische Handlung eines Mädchens. Da die Polizei nicht von Fremdverschulden ausgeht, untersuchen Gabrielle und ihr jüngere Schwester Ava den Fall auf eigene Faust.
Die beiden finden heraus, dass der Tod der Schülerin mit der Online-Challenge „Ikarus“ zusammenhängt. Die Protagonisten müssen 17 Prüfungen absolvieren. Die letzte Aufgabe sieht Selbstmord vor. Um den Spielleiter „König Minos“ ausfindig zu machen, hat Gabrielle nur eine Möglichkeit: Sie wird selbst zu einer „Ikarus“-Spielerin. Doch was sie nicht voraus sieht, ist, dass die Challenges sie in einen Abgrund aus Selbstverletzung, Depression und Todessehnsucht ziehen.
Der Spielfilm dreht sich um den Alltag von Jugendlichen. Dabei stehen die täglichen Herausforderungen und Risiken, die die Vernetzung in den Sozialen Medien mit sich bringen, im Fokus.
In "Flügel aus Beton" weiß Gabrielle nicht, ob sie ihrem Kollegen Daniel noch vertrauen kann.
In „Flügel aus Beton“ weiß Gabrielle nicht, ob sie ihrem Kollegen Daniel noch vertrauen kann.
© Foto: WDR/OdeonFiction/Hardy Spitz

„Flügel aus Beton“: Darsteller

Wer sind die Darsteller im Spielfilm? Die Namen der Schauspieler und deren Rollen könnt ihr hier nachlesen:
Rolle – Schauspieler
  • Gabrielle Amadou – Victoire Laly
  • Ava – Seyna Sylla
  • Laura Kiefer – Rika Schlegel
  • Stefanie – Andrea Guo
  • Melli – Alicia Stefanis
  • Anna – Mascha Paul
  • Ricarda – Maisie Tipango
  • Mia Schäfer – Rosa Zach
  • Herr Schäfer – Rainer Sellien
  • Benjamin – Johannes Scheidweiler
  • Jakob – Mekyas Mulugeta
  • Sven Laubner – Cedric Eich
  • Daniel Städke – Anton Weil
  • Rektorin Goldschmidt – Krista Birkner

„Flügel aus Beton“: Drehorte

Für viele Zuschauer ist es immer interessant zu wissen, wo ein Film gedreht wurde. Die Dreharbeiten zum Film fanden vom 20.07.2021 bis 18.08.2021 statt. Die Drehorte waren in Berlin und Brandenburg.