Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München möchte zwei Wochen nach dem 3:0 beim FC Barcelona den nächsten großen Abend in der Champions League bejubeln. Mit einem Sieg am heutigen Mittwochabend, den 29.09.2021, gegen Dynamo Kiew wollen die Münchner den ersten Tabellenplatz in ihrer Gruppe festigen. „Natürlich war der Sieg in Barcelona gut und wichtig. Aber jetzt steht ein anderer Gegner da, der wieder versucht, uns das Leben schwerzumachen“, sagte Fußball-Nationalspieler Serge Gnabry. „Wir müssen die gleiche Gier haben, das Spiel zu gewinnen.“
  • Wie sieht die voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern für das Champions-League-Spiel aus?
  • Kann der FCB auf Kingsley Coman zurückgreifen?
  • Wie sieht es mit einem Einsatz von Corentin Tolisso aus?
  • Alle Infos zur Aufstellung gegen Dynamo Kiew bekommt ihr hier.

FC Bayern München – Dynamo Kiew: Coman und Tolisso noch keine Option

Nagelsmann hat fast den kompletten Kader zur Verfügung. Ersatztorhüter Sven Ulreich fehlt nach seiner Knieverletzung. Corentin Tolisso geht es nach Wadenproblemen zwar wieder besser, aber bis zur Rückkehr dauert es noch. Das Comeback naht bei Kingsley Coman, der nach seinem Eingriff am Herzen schon wieder mit dem Team trainiert. Für Kiew ist er allerdings noch keine Option.

Aufstellung und Formation des FC Bayern: Diese Spieler stehen vermutlich in der Startelf

Nachdem Julian Nagelsmann gegen Fürth sein System umstellte und in der Defensive eine Dreierkette agieren ließ, werden die Bayern gegen Kiew wohl wieder in der gewohnten 4-2-3-1-Formation auflaufen. Im Tor führt kein Weg an Manuel Neuer vorbei. Die defensiven Außenpositionen sind für Alphonso Davies und Benjamin Pavard reserviert. In der Innenverteidigung könnten Niklas Süle und Dayot Upamecano den Vorzug vor Lucas Hernandez erhalten.
Das zentrale Mittelfeld dürfte nicht geändert werden. Daher werden dort Leon Goretzka und Joshua Kimmich erwartet. Auf der Zehn wird Thomas Müller auflaufen. Die Außenbahnen werden höchstwahrscheinlich von Serge Gnabry und Leroy Sané besetzt. Im Sturmzentrum führt kein Weg an Robert Lewandowski vorbei.

Joshua Kimmich bleibt bis 30. Juni 2025 in München

Joshua Kimmich dürfte wieder in die Mittelfeldzentrale zurückkehren – und die Führungsrolle im DFB-Team übernehmen. Goretzka bleibt bis 2026, Kimmich bis 30. Juni 2025 in München. Dieses Bekenntnis bringe eine große Verantwortung mit sich, findet Goretzka: „Durch unsere Position im Mittelfeld wird uns eine sehr wichtige Rolle zuteil. Von daher kann man vielleicht Parallelen zum Herz eines menschlichen Körpers ziehen.“

FC Bayern München gegen Dynamo Kiew: Die voraussichtliche Aufstellung des FCB

  • Tor: Neuer
  • Abwehr: Pavard, Upamecano, Süle, Davies
  • Mittelfeld: Kimmich, Goretzka, Gnabry, Müller, Sané
  • Sturm: Lewandowski

Übertragung auf Amazon Prime, DAZN, Free-TV, Sky – Wer zeigt die Spiele der Champions League?

DAZN, Sky, Free-TV oder Amazon Prime – Wer zeigt die Spiele der Gruppenphase der Champions League live? Alle Infos zur Übertragung der Champions League bekommt ihr hier.