Auf RTL gab es in diesem Jahr ein großes Comeback zu feiern: Die Kult-Gameshow „Der Preis ist heiß“ kehrte zurück ins deutsche Fernsehen. Und einer durfte ganz besonders nicht fehlen: Der Kult-Showmaster Harry Wijnvoord, der erneut die Moderation übernahm. Fans können sich nun auf eine weitere Ausgabe freuen, denn der Sender zeigt am Mittwoch, 07.12.2022, ein Weihnachtsspecial. Dann wird nicht nur das Studio kitschig geschmückt sein, sondern auch die Preise werden einen weihnachtlichen Bezug haben.
  • Wann läuft die Neuauflage im TV?
  • Gibt es die Folgen in der Mediathek?
  • Wo gibt es Tickets?
Alle Infos rund um Sendetermine, Sendezeit, Mediathek, Tickets und Moderatoren findet ihr in dieser Übersicht.

„Der Preis ist heiß“: Sendetermine und Sendezeit

Nach 25 Jahren ist die Kultshow „Der Preis ist heiß“ im Mai mit dem Showmaster Harry Wijnvoord ins deutsche Fernsehen zurückgekehrt. Insgesamt zeigt RTL 2022 drei Ausgaben und ein Weihnachtsspecial der Show jeweils zur Primetime.
Die Sendetermine samt Sendezeit im Überblick:
  • Folge 1: Mittwoch, 04.05.2022, um 20:15 Uhr
  • Folge 2: Mittwoch, 08.06.2022, um 20:15 Uhr
  • Folge 3: Mittwoch, 09.11.2022, um 20:15 Uhr
  • Weihnachtsspecial: Mittwoch, 07.12.2022, um 20:15 Uhr

„Der Preis ist heiß“ in der RTL-Mediathek streamen

Wer die aktuelle Ausgabe von „Der Preis ist heiß“ im TV verpasst, hat Glück, denn die Show kann auch im Nachhinein noch in der RTL-Mediathek als Wiederholung gestreamt werden. Auf RTL+, früher TVNow, kann die jeweilige Folge in der Regel bis zu einer Woche nach der Fernsehausstrahlung ohne Registrierung und kostenfrei angesehen werden. Zu einem späteren Zeitpunkt ist jedoch der Abschluss einer kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft notwendig.
Außerdem kann die Neuauflage auf RTL Plus im Stream angesehen werden.
RTL Samstag Nacht – Das Wiedersehen Alle Infos zur Neuauflage im TV und Stream

Ulm

Worum geht es bei „Der Preis ist heiß?“

Das Spielprinzip von „Der Preis ist heiß“ ist denkbar einfach: Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Publikum stellen ihre Alltagstauglichkeit unter Beweis, indem sie den Handelspreis der vorgestellten Produkte möglichst genau schätzen. Nach mehreren Spielrunden entscheidet „Das Rad“, wer ins Finale einzieht und um den Superpreis spielt. Es zählt nur eins: Dass die Kandidaten möglichst nahe am richtigen Preis liegen und dabei die goldene Regel beachten: Bitte nicht überbieten. In jeder Show gibt es insgesamt zwölf Schätzrunden und zwölf Spiele, anschließend dreimal „Das Rad“ und einmal den Superpreis.

„Der Preis ist heiß“: Das ist Kult-Moderator Harry Wijnvoord

Von 1989 bis Ende 1997 lief „Der Preis ist heiß“ mit dem Kult-Showmaster Harry Wijnvoord bei RTL im Nachmittags- und Vormittagsprogramm. Und auch bei der Neuauflage darf er als Moderator des Originals nicht fehlen. Bekannt geworden ist der gebürtige Niederländer 1989 durch die Moderation von „Der Preis ist heiß“. Anschließend nahm er 2004 an der ersten Staffel des „Dschungelcamps“ teil, stieg dort jedoch freiwillig aus. Außerdem war der Showmaster über mehrere Jahre hinweg beim Reisesender Sonnenklar.TV zu sehen und moderierte dort verschiedene Reiseformate.
Zu seinem Comeback als Moderator bei der Show „Der Preis ist heiß“ äußerte sich Harry Wijnvoord folgendermaßen: „Ich freue mich wahnsinnig auf diese Aufgabe. Nach 25 Jahren wurde es auch wieder Zeit. Und ich hoffe, dass wir bei diesem Revival wieder den Nerv unserer Zuschauer treffen. Wie setzen mit dem gesamten Team alles daran, sie gut zu unterhalten.“ Unterstützt wird er in der Neuauflage von dem schlagfertigen Announcer Thorsten Schorn, der alle Kandidaten aufruft und die Preise vorstellt.

Wie kommt man an Tickets für „Der Preis ist heiß“?

Fans der Kultshow fragen sich bereits seit einer Weile, wo man Tickets für die Neuauflage von „Der Preis ist heiß“ erhalten kann. Diese können jedoch nicht direkt gekauft werden, sondern müssen auf der Ticket-Seite angefragt werden. Dementsprechend ist nicht fest, wie viele Tickets für die kommende Show noch verfügbar sind.