Real Madrid hat am gestrigen Samstag zum 14. Mal in der Vereinsgeschichte die Champions League gewonnen. Die „Königlichen“ besiegten den FC Liverpool im Endspiel in Paris mit 1:0. Das goldene Tor erzielte der Brasilianer Vinicius Junior in der 69. Spielminute. Für Jürgen Klopp ist es die dritte Niederlage in einem Finale der UEFA Champions League. Der Anstoß der Partie verzögerte sich um eine knappe halbe Stunde, weil ein Großteil der Fans aus Liverpool nicht rechtzeitig ins Stadion gelangt war.
Alle Infos zum Champions League-Finale 2022 zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid bekommt ihr hier.

Champions League Finale Highlights: Liverpool vs. Real Madrid – Zusammenfassung der 1. Halbzeit

Es war von Anfang an, das erwartet intensive Spiel und Liverpool setzt die „Königlichen“ mit ihrem Angriffspressing mächtig unter Druck. Folglich bestimmte Liverpool Anfangsphase, Real begann deutlich zurückhaltender. Salah prüfte als erster Liverpooler Real-Torwart Courtois, der aber parieren konnte und auch gegen Thiago Sekunden später zur Stelle war (16.).
Jürgen Klopp verfolgte das Powerplay seiner Mannschaft angespannt an der Seitenlinie. Sadio Mané zwang den Schlussmann von Real Madrid in der 21. Spielmiute zur nächsten Glanzparade. Courtois lenkte den Schuss des Angreifers gerade noch so an den Innenpfosten. Madrid hatte sich zu diesem Zeitpunkt dem Liverpooler Tor höchstens angenähert.
Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Benzema den vermeintlichen Führungstreffer für Real Madrid (44.). Doch nach der Videoüberprüfung entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Eine richtige Entscheidung“, kommentierte der langjährige FIFA-Schiedsrichter Manuel Gräfe im ZDF. Diese Aktion war die erste und letzte gefährliche Torannäherung von Madrid im ersten Durchgang.

FC Liverpool gegen Real Madrid: So lief die 2. Halbzeit

Das Team von Jürgen Klopp behielt auch in der zweiten Halbzeit die Spielkontrolle. Die Angreifer der „Reds“ sorgte immer wieder für Unruhe im Madrider Strafraum. In der 59. Minute brachte Dafür brachte Daniel Carvajal nach vorne, legte ab auf Federico Valverde und dieser brachte den Ball flach und scharf nach innen. Am hinteren Pfosten stand Vinícius Júnior richtig und schob den Ball zum 1:0 ein. Diese Führung war mehr als glücklich und Klopp an der Seitenlinie sichtlich bedient. Im Anschluss reagierte Liverpool mit wütenden Angriffen auf das Gehäuse der Madrider. Doch immer wieder scheiterten sie am heute unbezwingbaren Courtois. Er parierte die Schüsse von Salah mehrfach (64. und 68.). Doch die Liverpooler ließen nicht locker und gaben nicht auf, die letzte Chance im Spiel hatte Superstar Mo Salah, aber wieder fand er in Courtois seinen Meister (82.).

Die Highlights zum Champions League Finale im Video

Alle Spielszenen könnt ihr euch auf YouTube noch einmal in Ruhe ansehen. ZDF hat auf dem hauseigenen YouTube-Kanal „Sportstudio“ alle Highlights und Tore des Champions League-Finales zwischen Liverpool und Real Madrid hochgeladen. Zum Video gelangt ihr hier.

Champions League Finale: Internationale Pressestimmen zu Liverpool gegen Madrid

Internationale Medien kommentierten das Finale der Champions League wie folgt:
Spanien:
  • Marca: "Die Hände des Courtois halten den 14. Titel fest."
  • El Mundo Deportivo: "Courtois schenkt Madrid den 14. CL-Titel!"
  • AS: "14-maliger Champion!"
  • Sport: "Courtois vollbringt ein neues Wunder und schenkt Madrid den vierzehnten Titel."
  • Champions League Finale 2022 – Liverpool vs. Real Madrid: Übertragung, Ort, Uhrzeit und Anstoß
Großbritannien:
  • The Sun: "Verrückt! Liverpool wird erneut das Herz gebrochen, während sich Real Madrid durch einen 1:0-Sieg zu Europas König krönt."
  • Mirror: "Real Madrid bricht Liverpool das Herz und gewinnt zum 14. Mal die europäische Krone."
  • Guardian: "Courtois' Heldentaten und Vinícius verhindern einen Sieg der Reds in Paris."
  • Daily Express: "Real Madrid ringt Liverpool nieder, um in Paris europäischen Ruhm zu erlangen."
Das Champions League Finale 2022 zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid findet am Samstag, den 28.05.2022, in Paris statt. Anpfiff ist um 21:00 Uhr im Stade de France. Das Finale sollte ursprünglich in München stattfinden. Nach der Verlegung des Endspiels 2020 nach Lissabon als Folge der Corona-Pandemie wurde jedoch eine neue Reihenfolge bestimmt, vorgesehen war daher St. Petersburg. Als Folge des russischen Angriffs auf die Ukraine wechselte der Austragungsort erneut. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte kräftig für Paris die Werbetrommel gerührt.
Das Endspiel der „Königsklasse“ wird sowohl im Fernsehen als auch im Internet live übertragen. Alle weiteren Infos dazu findet ihr weiter unten.
Alle Infos zur Partie im Überblick:
  • Teams: FC Liverpool, Real Madrid
  • Wettbewerb: Champions League 2021/2022, Finale
  • Datum und Uhrzeit: 28.05.2021, 21:00 Uhr
  • Spielort: Stade de France, Paris, St. Denis
  • Schiedsrichter: Clement Turpin
Jürgen Klopp verlor mit dem FC Liverpool bereits zum dritten Mal ein Finale der UEFA Champions League.
Jürgen Klopp verlor mit dem FC Liverpool bereits zum dritten Mal ein Finale der UEFA Champions League.
© Foto: Nick Potts/dpa

Champions League Finale im Free-TV: Wer überträgt Liverpool vs. Real Madrid im Fernsehen?

Gute Nachrichten für alle Fußball-Begeisterten. Wenn das Finale der UEFA Champions League am Samstag, 28. Mai 2022, um 21.00 Uhr angepfiffen wird, können die Zuschauer live im Free-TV dabei sein. Der öffentlich-rechtlichen Sender ZDF hat sich die Rechte an der Übetragung des Endspiels sichern können.

Champions League Finale live im ZDF: Alles zu Uhrzeit, Moderatoren, Experten und Co.

ZDF-Moderator Jochen Breyer und die ZDF-Fußball-Experten Per Mertesacker und Christoph Kramer begrüßen die Zuschauerinnen und Zuschauer zunächst zu einem „Warmlaufen“ ab 19.20 Uhr und dann ab 20.25 Uhr zu „sportstudio UEFA Champions League“. Live-Reporter des Endspiels ist Béla Réthy, als Co-Kommentator meldet sich während der Partie auch Per Mertesacker zu Wort. Im Anschluss an die Live-Übertragung bietet ab 23.00 Uhr "das aktuelle sportstudio" mit der genannten Crew live aus Paris Analysen, Gespräche und mehr.

Gibt es einen kostenlosen Livestream für das Finale der Champions League?

Parallel zur Übertragung im Fernsehen bietet das ZDF auch einen kostenlosen Livestream an. Unter sportstudio.de in der ZDFmediathek können Fußballfans das Champions League Finale live verfolgen. Auch die Streamingplatform DAZN wird das Endspiel zwischen Liverpool und Real Madrid unter Trainer Carlo Ancelotti zeigen. Neben einem Livestream im Interenet bietet der Streamingdienst auch auf dem Sender DAZN 1 eine Übertragung im linearen Fernsehen an.
Alle Infos zur Übertragung FC Liverpool gegen Real Madrid im Finale der Champions League noch einmal im Überblick:
Endspiel um die Champions League Das Albtraum-Finale des Loris Karius

Ulm

Champions League live auf DAZN 1 und DAZN 2: So könnt ihr die Fernsehsender empfangen

Die beiden linearen Fernsehsender DAZN 1 und DAZN 2 können dank verschiedener Kooperationen empfangen werden. Diesen Sender bekommt ihr mit DAZN über Vodafone mit einem GigaTV-Anschluss (per DSL und Kabel) und mit DAZN über Sky Q. So könnt ihr DAZN auch ohne Internet im TV sehen. Dieses Angebot kann sowohl über DAZN, als auch über Sky Q und Vodafone bestellt werden.

Champions League live: Alle Infos zur Übertragung auf DAZN

Bei DAZN beginnen die Vorberichte zum Finale bereits um 19.30 Uhr. Ex-Weltmeister Sami Khedira wird die DAZN-Zuschauer während des Spiels als Experte begleiten. Der Ex-Madrilene, der 2014 den Pokal mit den Königlichen gewann, soll seine Expertise zu seinen ehemaligen Verein einbringen. Im Pariser Stade de France unterstützt er das Moderatoren-Duo Laura Wontorra und Alex Schlüter sowie Kommentator Jan Platte und Ex-Profi Sandro Wagner.

Champions League auf DAZN: Kosten und Probeabo

DAZN bietet leider seit einiger Zeit kein kostenloses Testabo mehr an. Wer sich das Sportangebot daher auf DAZN ansehen möchte, muss ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, welches für Neukunden seit dem 1. Februar 2022 24,99 Euro im Monat (nicht monatlich kündbar) kostet. Alternativ kann ein Jahresabo für einmalig 274,99 Euro abgeschlossen werden. Ein monatlich kündbares Abonnement kostet 29.99 Euro. Alle weiteren Infos zur Mitgliedschaft auf DAZN bekommt ihr in diesem Artikel.

Carlo Ancelotti vs. Jürgen Klopp – Die Trainer im CL-Finale 2022 im Vergleich

Real-Trainer Carlo Ancelotti greift im Champions-League-Finale am 28. Mai in Paris nach seinem vierten Titel in der Königsklasse. Im Finale trifft der Italiener mit dem spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid auf Teammanager Jürgen Klopp und den FC Liverpool. Mit seinem vierten Triumph würde sich Ancelotti zum alleinigen Top-Trainer des höchsten europäischen Vereinswettbewerbs aufschwingen. Aktuell teilt sich der 62-Jährige den Spitzenrang mit Real-Legende Zinedine Zidane (beide 3 Titel).

Carlo Ancelotti: So oft stand der Real-Trainer im Finale

Ancelotti stand als Trainer bisher viermal im Endspiel und gewann mit dem AC Mailand (2003, 2007) und Real Madrid (2014). Als Spieler feierte er 1989 und 1990 Siege mit dem AC Mailand. Alle Infos zu Carlo Ancelotti bekommt ihr in seinem Porträt.

Jürgen Klopp: So oft stand der Liverpool-Trainer im Finale

Teammanager Jürgen Klopp hat die Chance, nach 2019 den zweiten CL-Titel mit dem FC Liverpool zu gewinnen. Für den ehemaligen Bundesligatrainer des FSV Mainz 05 und von Borussia Dortmund ist es ebenfalls die vierte Finalteilnahme, was zuvor nur Marcello Lippi, Sir Alex Ferguson und nun auch Ancelotti gelang. Alle Infos zu Jürgen Klopp bekommt ihr in seinem Porträt.

Die erfolgreichsten Trainer der Champions League (nach Titeln) im Überblick

  • 3 Titel: Zinedine Zidane - Real Madrid (2016, 2017, 2018)Carlo Ancelotti AC Mailand (2003, 2007), Real Madrid (2014)
  • 2 Titel: Jose Mourinho FC Porto (2004), Inter Mailand (2010)Ottmar Hitzfeld - Borussia Dortmund (1997), Bayern München (2001)Jupp Heynckes - Real Madrid (1998), Bayern München (2013)Vicente del Bosque - Real Madrid (2000, 2002)Pep Guardiola - FC Barcelona (2009, 2011)Sir Alex Ferguson - Manchester United (1999, 2008)
  • 1 Titel: u.a: Jürgen Klopp - FC Liverpool (2019)Hansi Flick - Bayern München (2020)Thomas Tuchel - FC Chelsea (2021)

Liverpool gegen Real Madrid: Aufstellung heute

Liverpool: 1 Alisson - 66 Alexander-Arnold, 4 van Dijk, 5 Konate, 26 Robertson - 3 Fabinho - 14 Henderson, 6 Thiago - 11 Salah, 10 Mane, 23 Luis Diaz. - Trainer: Klopp
Madrid: 1 Courtois - 2 Carvajal, 3 Eder Militao, 4 Alaba, 23 Mendy - 14 Casemiro - 8 Kroos, 10 Modric - 15 Valverde, 9 Benzema, 20 Vinicius Junior. - Trainer: Ancelotti
Schiedsrichter: Clement Turpin (Frankreich)
Zuschauer: 75.000 (ausverkauft)