Am heutigen Mittwoch, den 5.10.2022, trifft Borussia Dortmund in der UEFA Champions League auf den FC Sevilla. Die kriselnden Spanier befinden sich in La Liga nur auf Tabellenplatz 17. Doch auch die Dortmunder gehen nach der enttäuschenden 2:3-Heimniederlage gegen Köln mit wenig Rückenwind in die Partie. Eins ist sicher: „Wir müssen in Sevilla unbedingt was holen!“, forderte Cheftrainer Edin Terzic. Denn der BVB und die Spanier werden sich in der Gruppe G hinter dem Topfavoriten Manchester City wohl um den zweiten Platz und das Achtelfinalticket streiten.
  • Wo wird das Spiel zwischen Sevilla und Dortmund live im TV übertragen?
  • Wird es einen kostenlosen Live-Stream geben?
Alle Infos zur Übertragung der Champions League im Überblick.

Champions League heute live – Sevilla gegen BVB: Uhrzeit, Anpfiff, Übertragung

Das Spiel am 3. Spieltag der Champions League zwischen Borussia Dortmund und dem FC Sevilla findet am Mittwoch, den 05.10.2022, statt. Angepfiffen wird die Partie um 21:00 Uhr in Sevilla. Fans haben die Möglichkeit, die Partie zu Hause per Live-Übertragung zu verfolgen.
Alle Infos zur Partie im Überblick:
  • Teams: Borussia Dortmund, FC Sevilla
  • Wettbewerb: UEFA Champions League 2022/23, 3. Spieltag
  • Datum und Uhrzeit: 05.10.2022, 21:00 Uhr
  • Stadion/Spielort: Ramon Sanchez Pizjuan, Sevilla
  • Schiedsrichter: Maurizio Mariani (Italien)
Betretene Minen bei Julian Brandt (l) und Felix Passlack (r) nach der 2:3-Niederlage am vergangenen BL-Spieltag gegen Köln. Kann der BVB vor dem Topspiel am Samstag gegen die Bayern in der Champions League Selbstvertrauen tanken?
Betretene Minen bei Julian Brandt (l) und Felix Passlack (r) nach der 2:3-Niederlage am vergangenen BL-Spieltag gegen Köln. Kann der BVB vor dem Topspiel am Samstag gegen die Bayern in der Champions League Selbstvertrauen tanken?
© Foto: Marius Becker/dpa

CL-Übertragung: FC Sevilla gegen Borussia Dortmund heute im Free-TV?

Fußball-Fans werden sich hinsichtlich der Partie zwischen Sevilla und Dortmund fragen, ob es eine Live-Übertragung im frei empfangbaren Fernsehen geben wird. Leider gibt es hier schlechte Nachrichten: Die Champions-League-Partie wird heute nicht im Free-TV übertragen. Das Spiel läuft beim Streaming-Anbieter DAZN. Abonnenten des Streamingdienstes können das Spiel auf dem linearen TV-Kanal DAZN 1 verfolgen.

DAZN oder Amazon Prime – Wo wird Sevilla vs. BVB im Livestream übertragen?

Neben DAZN hat auch Amazon Prime die Königsklasse im Programm. Da Prime Video jedoch lediglich eine Dienstags-Partie live zeigen darf, wird das Spiel von Borussia Dortmund exklusiv von DAZN übertragen. Neben der Einzelübertragung bietet DAZN eine Konferenz an.
Alle Infos zur Übertragung Sevilla gegen BVB am 05.10.2022 um 21:00 Uhr:
  • Free-TV: -
  • Pay-TV: DAZN 1, DAZN 2 (Konferenz)
  • Live-Stream: DAZN

DAZN 1 und DAZN 2: Die Fernsehsender via Sky empfangen

Die beiden linearen Fernsehsender DAZN 1 und DAZN 2 können dank verschiedener Kooperationen (Vodafone oder Sky) auch über andere Plattformen empfangen werden. Ein aktuelles Sky-Abonnement ist dafür beispielsweise von Nöten. Das DAZN-TV-Paket richtet sich an alle, die mit einer schlechten Internetverbindung zu kämpfen und Schwierigkeiten haben, DAZN ganz regulär zu empfangen.

Borussia Dortmund gegen Sevilla: Die voraussichtliche BVB-Aufstellung

Trainer Edin Terzic hat die Rückkehr von Stammkeeper Gregor Kobel ins Tor von Borussia Dortmund im Champions-League-Spiel beim FC Sevilla offen gelassen. „Wir werden sehen, welches Risiko wir morgen schon eingehen wollen“, sagte Terzic am Dienstag in Sevilla. Kobel, der zuletzt einen Muskelfaserriss auskuriert und über Rückenprobleme geklagt hatte, ist mit nach Andalusien geflogen. Ob der Schweizer indes am Mittwoch auch nach fünf verpassten Pflichtspielen direkt wieder auflaufen kann, ist unwahrscheinlich.
In der Verteidigung muss der BVB weiterhin auf den erkälteten Mats Hummels verzichten. Auch Marco Reus dürfte aufgrund seiner Sprunggelenksverletzung keine Option sein. Daher setzt sich die BVB-Aufstellung voraussichtlich wie folgt zusammen:
  • Abwehr: Meunier, Süle, Schlotterbeck, Guerreiro
  • Mittelfeld: Özcan - Brandt, Bellingham
  • Angriff: Adeyemi, Moukoko, Malen