Zwei Schulen in Karlsruhe sind gleich nach den Sommerferien von Coronafällen betroffen. Ein Schüler am Otto-Hahn-Gymnasium wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Zur Sicherheit befinden sich eine Klasse und sieben Lehrer vorsorglich in Quarantäne. Wann der Betrieb wieder normal weiter laufen kann, war zunächst unklar.

Ulm/Strasbourg

Zwei Klassen an der Europaschule in Karlsruhe in Corona-Quarantäne

Zuvor hatte es bereits die internationale Europaschule in Karlsruhe erwischt. Grund waren zwei positive Corona-Tests bei einem Geschwisterpaar. Zwei Schulklassen müssen bis auf Weiteres zu Hause bleiben. Allerdings war die Europaschule bereits vor zwei Wochen ins neue Schuljahr gestartet. Insgesamt ist die Corona-Lage in Karlsruhe stabil. Laut Gesundheitsamt waren von Donnerstag auf Freitag im Stadtgebiet keine Neuinfektionen zu verzeichnen. Indes gibt es in Baden die Befürchtung, dass für das Elsass und Straßburg wegen Corona eine Reisewarnung drohen könnte. Schon seit Wochen geht die Zahl der neuen Corona-Infektionen in Frankreich nach oben.

Ikea in Karlsruhe öffnet trotz Corona am 24. September

Für Unruhe im Vorfeld sorgt unterdessen die Eröffnung einer neuen Ikea-Filiale am kommenden Donnerstag, 24. September, in Karlsruhe. Das schwedische Möbelhaus hat für den Start jedoch ein ausgefeiltes Corona-Konzept vorgestellt. Pro Besucher sollen am Eröffnungstag mindestens 15 Quadratmeter Platz vorhanden sein, heißt es.