Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder beraten morgen (Mittwoch) über Entlastungen in der Energiekrise. Bei dem am Nachmittag beginnenden Treffen soll es erneut um die Umsetzung und Finanzierung des dritten Entlastungspakets gehen, dessen Bestandteil unter anderem die geplante Wohngeldreform ist.
Weitere Themen sind die Ausgestaltung der Gaspreisbremse und die geplante Nachfolge für das 9-Euro-Ticket. Auch die Aufteilung der Kosten für die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen wird derzeit zwischen Bund und Ländern verhandelt. Die Länder fordern eine größere und dauerhafte Beteiligung des Bundes an der Finanzierung.