Weihnachten steht kurz bevor und nun könnten die Corona-Regeln für die Einreise nach Deutschland über die Feiertage verschärft werden. Das fordern die Gesundheitsminister. Die rasante Ausbreitung der Virusvariante Omikron in Europa setzt die Bundesregierung unter Druck. Es gelten bereits strenge Maßnahmen, wenn man aus einem Virusvariantengebiet nach Deutschland reisen will. Hier in der Übersicht:
  • Welche Regeln gelten aktuell bei der Einreise aus einem Virusvariantengebiet?
  • PCR-Test und Quarantäne: Werden die Regeln noch weiter verschärft?
  • Welche Länder stehen auf der RKI-Liste der Virusvariantengebiete?
  • Was ist ein Virusvariantengebiet?

Virusvariantengebiete aktuell: Corona-Regeln bei der Einreise nach Deutschland

Das sind die aktuell geltenden Corona-Regeln für die Rückreise aus einem Virusvariantengebiet nach Deutschland, die bereits seit längerer Zeit von der Bundesregierung in Kraft gesetzt sind:
  • Aus Virusvariantengebieten dürfen in der Regel – neben einigen Sonderfällen – nur deutsche Staatsbürger und Menschen mit Wohnsitz in Deutschland einreisen.
  • Die Einreisenden müssen danach in allen Fällen 14 Tage in Quarantäne.
  • Es ist nicht möglich, sich durch einen Negativtest freizutesten und die Quarantäne zu verkürzen.

Einreise nach Deutschland aus Virusvariantengebieten soll durch PCR-Test erschwert werden

Angesichts der aktuellen Lage mit steigenden Coronazahlen bei der Variante Omikron sei es „von zentraler Bedeutung“, die Bedingungen der Einreise gerade aus Virusvariantengebieten nochmals „deutlich zu verschärfen“, erklärte Bayerns Gesundheitsminister Holetschek. Künftig sollten Einreisende aus dieser Ländergruppe ab sechs Jahren schon vor Abreise aus betroffenen Gebieten dem Beförderer einen negativen PCR-Test vorlegen. Bislang galt das nur für Kinder ab zwölf Jahren. Schnelltests reichen dabei nicht mehr aus. Ein solcher PCR-Test müsse auch von Reisenden aus jenen Gebieten vorgelegt werden, die auf einem deutschen Flughafen lediglich umsteigen.

RKI-Liste der Virusvariantengebiete: Welche Länder stehen aktuell drauf?

Die Länderminister hatten den Bund am Samstag auch ausdrücklich aufgefordert, Großbritannien als Virusvariantengebiet einzustufen. Der Bund kam dieser Forderung umgehend nach. Zuvor waren nur Südafrika und sieben weitere Länder im südlichen Afrika als Virusvariantengebiet eingestuft. Ein Überblick der aktuellen Virusvariantengebiete laut RKI (Robert-Koch-Institut):
  • Botsuana (Virusvariantengebiet seit 28. November 2021)
  • Eswatini (Virusvariantengebiet seit 28. November 2021)
  • Lesotho (Virusvariantengebiet seit 28. November 2021)
  • Malawi (Virusvariantengebiet seit 28. November 2021)
  • Mosambik (Virusvariantengebiet seit 28. November 2021)
  • Namibia (Virusvariantengebiet seit 28. November 2021)
  • Simbabwe (Virusvariantengebiet seit 28. November 2021)
  • Südafrika (Virusvariantengebiet seit 28. November 2021)
  • Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland inkl. der Isle of Man sowie aller Kanalinseln und aller britischen Überseegebiete (Virusvariantengebiet seit 20. Dezember 2021; Hochrisikogebiet bis 19. Dezember 2021)

Was ist ein Virusvariantengebiet?

Als Virusvariantengebiete werden die Länder bezeichnet, in denen eine oder mehrere Coronavarianten auftreten, die noch nicht in Deutschland verbreitet sind – und die laut RKI „besorgniserregende Eigenschaften haben“. Aktuell handelt es sich bei der sich ausbreitenden Mutation, die Sorgen bereitet, um die Omikron-Variante. Diese trat zunächst in Südafrika auf. Sie soll ansteckender sein und breitet sich aktuell in Europa – besonders stark in Großbritannien – aus.

Einreise aus Corona-Hochrisikogebieten – und Unterschied zum Virusvariantengebiet

Im Gegensatz zum Virusvariantengebiet gibt es für Geimpfte und Genesene bei der Einstufung als Hochrisikogebiet mehr Möglichkeiten. Wer aus einem Hochrisikogebiet nach Deutschland, muss die aktuellen Corona-Regeln zu Quarantäne und Testpflicht beachten. Es stehen einige Länder auf der Liste: Welche Länder Hochrisikogebiete sind und welche Regeln für die Rückreise nach Deutschland gelten, lest ihr hier.