Am 8. November 2022 fanden in den USA Zwischenwahlen statt, die sogenannten Midterms. Bei den Zwischenwahlen werden ein Teil des Senats und das gesamte Repräsentantenhaus neu bestimmt. Außerdem gibt es in 36 von 50 Bundesstaaten Gouverneurswahlen. Für Präsident Joe Biden geht es nun erneut um seine politische Zukunft. Denn die Kongress-Zwischenwahlen sind auch immer ein Votum über den amtierenden US-Präsidenten: Wähler nutzen die Midterms zur Hälfte der Amtszeit eines Präsidenten gern für eine Abrechnung mit der Regierungspartei.
Bis zum frühen Mittwochmorgen europäischer Zeit hat es allerdings noch keinen klaren Trend gegeben. Weder die Republikaner, noch die Demokraten konnten die Midterms bisher eindeutig für sich entscheiden.
In diesem Artikel soll es um die Wahlen zum Repräsentantenhaus gehen. Wann kommen ersten Ergebnisse? Wie fallen sie aus? Hier sind alle Details.

Ergebnisse USA: Welche Partei gewinnt das Repräsentantenhaus?

Die ersten Ergebnisse zur Wahl des Repräsentantenhauses sind da. Demnach könnten die Demokraten 187 Sitze, die Republikaner 203 Sitze gewinnen. Allerdings werden alle 435 Sitze des Repräsentantenhauses neu gewählt. 45 Plätze werden also noch an Demokraten oder Republikaner vergeben. Um eine Mehrheit im Haus zu bekommen, braucht eine Partei mindestens 218 Sitze.

Wahlen 2022: Wann stehen die Ergebnisse bei den Midterms fest?

Die erste Frage, die sich die meisten Menschen am 8. November stellen werden ist: Wann gibt es Ergebnisse? Hier muss man in Deutschland besonders viel Geduld haben: in deutscher Zeit wird es wahrscheinlich schon relativ spät in der Nacht sein, bis die ersten Ergebnisse da sind. Die Bundesstaaten haben unterschiedliche Öffnungszeiten bei den Wahllokalen, was auch an den verschiedenen Zeitzonen liegt. Die ersten Wahllokale an der US-Ostküste öffnen am Dienstag um 6 Uhr morgens (Ortszeit; 12.00 Uhr MEZ). Geschlossen werden die ersten Wahllokale um 0 Uhr deutsche Zeit, die letzten machen erst um 6 Uhr früh deutscher Zeit zu.
Nachdem die Wahllokale geschlossen haben, wird mit der Auszählung begonnen. Erste Ergebnisse werden noch am Wahlabend in den USA erwartet, es könnte sich aber auch alles bis in die frühen Morgenstunden hinziehen. Für die meisten Deutschen wird das heißen: In der Nacht kommen die Ergebnisse rein, am frühen Mittwochmorgen wird es dann Klarheit geben.

Repräsentantenhaus: So viele Sitze haben die Staaten

Anders als beim Senat haben im Repräsentantenhaus nicht alle Bundesstaaten gleich viele Abgeordnete. Im Senat hat jeder US-Staat zwei Senatoren – es gibt also insgesamt genau 100 Senatoren. Im Repräsentantenhaus sitzen je nach Bevölkerung unterschiedlich viele Abgeordnete. Je mehr Menschen in einem Bundesstaat also leben, desto mehr Repräsentanten hat der Staat. Die Gesamtzahl der Abgeordneten ist jedoch auf 435 festgesetzt. Alle zehn Jahre wird in den USA mit einem Zensus festgelegt, wie die Bevölkerungszahlen in den Staaten aussehen – um dann die Sitzverteilung möglicherweise anzupassen. Die letzte Anpassung fand 2020 statt. 2022 ist die Sitzverteilung also wie folgt:
  • Alabama: 7 Abgeordnete
  • Alaska: 1 Abgeordnete
  • Arizona: 9 Abgeordnete
  • Arkansas: 4 Abgeordnete
  • Colorado: 8 Abgeordnete
  • Connecticut: 5 Abgeordnete
  • Delaware: 1 Abgeordnete
  • Florida: 28 Abgeordnete
  • Georgia: 14 Abgeordnete
  • Hawaii: 2 Abgeordnete
  • Idaho: 2 Abgeordnete
  • Illinois: 17 Abgeordnete
  • Indiana: 9 Abgeordnete
  • Iowa: 4 Abgeordnete
  • Kalifornien: 52 Abgeordnete
  • Kansas: 4 Abgeordnete
  • Kentucky: 6 Abgeordnete
  • Louisiana: 6 Abgeordnete
  • Maine: 2 Abgeordnete
  • Maryland: 8 Abgeordnete
  • Massachusetts: 9 Abgeordnete
  • Michigan: 13 Abgeordnete
  • Minnesota: 8 Abgeordnete
  • Mississippi: 4 Abgeordnete
  • Missouri: 8 Abgeordnete
  • Montana: 2 Abgeordnete
  • Nebraska: 3 Abgeordnete
  • Nevada: 4 Abgeordnete
  • New Hampshire: 2 Abgeordnete
  • New Jersey: 12 Abgeordnete
  • New Mexico: 3 Abgeordnete
  • New York: 26 Abgeordnete
  • North Carolina: 14 Abgeordnete
  • North Dakota: 1 Abgeordnete
  • Ohio: 15 Abgeordnete
  • Oklahoma: 5 Abgeordnete
  • Oregon: 6 Abgeordnete
  • Pennsylvania: 17 Abgeordnete
  • Rhode Island: 2 Abgeordnete
  • South Carolina: 7 Abgeordnete
  • South Dakota: 1 Abgeordnete
  • Tennessee: 9 Abgeordnete
  • Texas: 38 Abgeordnete
  • Utah: 4 Abgeordnete
  • Vermont: 1 Abgeordnete
  • Virginia: 11 Abgeordnete
  • Washington: 10 Abgeordnete
  • West Virginia: 2 Abgeordnete
  • Wisconsin: 8 Abgeordnete
  • Wyoming: 1 Abgeordnete

Wahlen USA 2022: Hier wird es besonders spannend

Bei den Wahlen im Repräsentantenhaus geht es also weniger um komplette Staaten als um die Wahlkreise – genannt Distrikte – die umkämpft sind. Es kommt selten vor, dass in einem Staat alle ihm zugewiesenen Sitze des Repräsentantenhauses von einer Partei besetzt sind. Da es im Kongress für beide Parteien um wenige einzelne Sitze geht, um eine Mehrheit zu bekommen, entscheidet sich vieles in einzelnen Distrikten. In folgenden Distrikten wird es bei den Wahlen 2022 nach aktuellen Umfragen besonders spannend:
  • Alaska
  • Arizona 2nd District
  • Iowa 3rd District
  • Kalifornien 22nd & 27th District
  • Kansas 3rd District
  • New Mexico 2nd District
  • New York 19th District
  • Oregon 5th District
  • Pennsylvania 7th District
  • Rhode Island 2nd District
  • Texas 15th District
  • Virginia 2nd District

Midterms 2022: Alle Ergebnisse zu den Zwischenwahlen

Neben den Wahlen zum Repräsentantenhaus finden noch weitere Wahlen in den USA statt. Hier geht‘s zum Artikel mit allen gesammelten Ergebnissen und der Bedeutung für die nächsten zwei Jahre.