Max Hopp war einige Jahre der beste deutsche Dartsspieler. Aktuell steht er im Schatten vom WM-Halbfinalisten Gabriel Clemens.
Der „Maximiser“ gibt sicher nicht auf. In diesem Porträt gibt es alle Infos über Max Hopp.

Steckbrief Max Hopp: Freundin, Wohnort, Alter

Alle Fakten zu Max Hopp auf einen Blick:
  • Name: Max Stefan Hopp
  • Nickname: Maximiser
  • Geburtstag: 20.08.1996
  • Alter: 26
  • Geburtsort: Wiesbaden
  • Wohnort: Idstein
  • Beruf: Profi-Dartsspieler
  • Freundin: Christin Jahn (Dartsspielerin)
  • Kinder: keine
  • spielt Darts seit: 2009
  • Wurfhand: rechts
  • Darts: 22 g Bull’s Champion Max Hopp
  • Einlaufmusik: Hey Baby von DJ Ötzi
  • Instagram: maximiser180
  • Twitter: @maximiser180

Max Hopp und seine größten Erfolge

Der Maximiser gewann bereits mit 13 Jahren sein erstes großes Jugendturnier und konnte sich dadurch für größere und internationale Turniere qualifizieren. Beim WDF World Cup 2011 machte Hopp erstmals auf sich aufmerksam. Er wurde im Einzel und im Mixed jeweils Zweiter. Bei der WDF-Jugend-Europameisterschaft 2012 gewann er seinen ersten Europameistertitel. Seine erste PDC-Weltmeisterschaft spielte Max Hopp im Jahr 2012. Er war damals der zweitjüngste Spieler, der an einer PDC-WM teilnahm. Er schied aber in der ersten Runde aus. Im Jahr 2015 gewann Hopp die U23-Jugendweltmeisterschaft der PDC gegen den Engländer Nathan Aspinall. Der ist aktuell die Platz 9 in der Welt.
Seine erfolgreichsten PDC-Weltmeisterschaften spielte Hopp in den Jahren 2019 und 2020. Da erreichte er jeweils Runde 3.

Max Hopp bei der Darts-WM 2023

Während sein deutscher Sportkollege Gabriel Clemens bei der Darts-WM 2023 bis ins Halbfinale einzig und die Massen begeisterte, war Max Hopp nur indirekt in London dabei – als TV-Experte. Deutschlands früherer Primus konnte sich zum zweiten Mal in Serie nicht für die WM qualifizieren. Auch bei The Masters 2023 ist er nicht dabei.

Macht Max Hopp mit Darts weiter?

Der Maximiser ist sportlich abgestürzt und hat sich in eine Sackgasse manövriert, in der die Frage bald lauten könnte: weitermachen? Oder alles aufgeben? Für den Moment beantwortet der 26-Jährige diese Frage noch deutlich. „Ich bin an einem Wackelpunkt, aber ich gebe mir die Zeit. Ich spiele in erster Linie Darts für mich. Dann schauen wir, wie viele Jahre ich noch spiele“, sagte Hopp der Deutschen Presse-Agentur vor der WM. Hopp ist sportlich am Tiefpunkt, national haben den einstigen Hoffnungsträger in Gabriel Clemens und Martin Schindler längst andere überholt. „Darts ist nach wie vor meine Leidenschaft. Wenn es langfristig in den nächsten fünf Jahren aber weiter nichts werden sollte, will ich nichts ausschließen. Ich bin Mitte 20, es kann noch ganz andere Kapitel in meinem Leben geben. Es gab jetzt einen Karriereknick, denn es ging relativ steil nach oben“, sagte Hopp. Seine weiteren Rollen rund um die WM: Experte im niederländischen TV und vorab Sparringspartner für Akteure, die im Londoner „Ally Pally“ selbst gefordert sind.

Max Hopp: Preisgeld und Weltrangliste

Darts-Profis erhalten kein Gehalt, sondern müssen mit ihren Preisgeldern die laufenden Kosten für Reisen, Logistik und den eigenen Lebensunterhalt decken. Für Max Hopp ist das eine gefährliche Situation. In der Darts-Weltrangliste - der Order of Merit - belegt Hopp aktuell (Stand: 5.1.2023) den 89. Platz. Die Liste zeigt an, wieviel Preisgeld die Spieler in den vergangenen zwei Jahren auf PDC-Turnieren gewonnen haben. Bei Hopp sind das 31.250 Pfund.

Wo spielt Max Hopp 2023 Darts?

Während Clemens, Schindler und Co. in der Adventszeit auf der großen WM-Bühne glänzen dürfen, muss Hopp im neuen Jahr die sogenannte Q-School erfolgreich absolvieren, um 2023 überhaupt für große Turniere infrage zu kommen. Das einst ausgerufene Ziel, der WM-Titel, ist für Hopp weiter weg denn je.
Am 5.1.2023 ist Max Hopp aber erstmal in Deutschland aktiv. Neben Gabriel Clemens und Michael van Gerwen wird er bei der Schwaben-Darts-Gala in Neu-Ulm antreten. Mehr dazu gibt es in diesem Extra-Artikel.