Die Piloten der Lufthansa haben eine zweite Streikwelle beschlossen. Er soll morgen (7. September) beginnen und zwei Tage dauern. Die Arbeitgeber könnten den Streik mit einem „ernstzunehmenden“ Angebot noch abwenden, heißt es von der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit. Dazu sei ein weiterer Verhandlungstermin angeboten worden, der heute stattfinden soll.
Die Lufthansa ist ein großes Unternehmen mit mehreren Kooperationen und Tochtergesellschaften. wenn gestreikt wird, taucht daher immer wieder die Frage auf: Welche Airlines werden vom Streik betroffen sein? Hier sind die Antworten.

Gehört die Airline Condor zur Lufthansa?

Die Airline Condor gehört nicht zur Unternehmensgruppe der Lufthansa, sie hat auch keine Kooperation mit Lufthansa. Condor wird jedoch oft mit Lufthansa in Verbindung gebracht: Bis 2009 hielt die Lufthansa noch Anteile an Condor, die jedoch von Thomas Cook übernommen wurden. Seitdem hat die Lufthansa keine Beteiligung mehr an Condor.

Gehört Eurowings zu Lufthansa und ist vom Streik betroffen?

Die Eurowings ist eine Tochtergesellschaft der Lufthansa. Allerdings hat sie als Tochterunternehmen eine eigene Unternehmensstruktur und eigene Tarifverhandlungen, sodass im Falle eines Streiks bei der Lufthansa die Eurowings nicht sofort betroffen ist. Im September 2022 sind jedoch auch die Piloten von Eurowings streikbereit. Hier geht‘s zu den Details über die Streiks bei Eurowings.

Austrian Airlines und Swiss Air: Gehören sie zur Lufthansa?

Neben den Tochtergesellschaften hat die Lufthansa noch Kooperationen in Form der „Network Airlines“. Teil der Lufthansa Group sind folgende Airlines:
  • Austrian Airlines
  • Swiss Air
  • Brussels Airlines
  • Eurowings Discover
  • Air Dolomiti
Im Falle eines Streiks bei der Lufthansa ist es gut möglich, dass diese Airlines betroffen sind.