• Stehen auch die Sommerferien und damit ein Urlaub im Juni, Juli oder August auf der Kippe?
  • Den Sommerurlaub jetzt schon planen oder lieber noch abwarten?
2020 war an Urlaub an Pfingsten oder in den Sommerferien nicht zu denken. Und nun, das Pandemie-Jahr 2021 macht wenig Hoffnung, dass es besser wird. Gab es doch Seitens der Politik schon die ersten Dämpfer. So nahm Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) schon jetzt die Hoffnungen auf die kommende Reisesaison. "Osterurlaub in Deutschland kann es dieses Jahr leider nicht geben", erklärte Kretschmer der "Bild am Sonntag". Auch SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach klingt eher pessimistisch: „Die Osterwochen müssten genutzt werden, mit möglichst geringen Kontakten die noch immer drohende dritte Welle mit gefährlichen Virus-Mutationen abzuwenden, meint auch SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach. "Sollte dies gelingen, darf der Erfolg nicht im Urlaub zerstört werden."

Kann ich jetzt schon den Sommerurlaub planen?

  • Die Reiseveranstalter werben jetzt schon mit Angeboten.
  • Urlaub in Deutschland eher wahrscheinlich
  • Viele Menschen sind noch unsicher in der Urlaubsplanung

    Viele Menschen sehnen sich angesichts der Einschränkungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt nach einem schönen Sommer-Urlaub 2021. Doch wird der möglich sein?
    Viele Menschen sehnen sich angesichts der Einschränkungen, die die Corona-Pandemie mit sich bringt nach einem schönen Sommer-Urlaub 2021. Doch wird der möglich sein?
    © Foto: Sabrina Hentschel/DPA

Urlaub 2021? Viele Unternehmen und Reisebüros werben mit Frühbucherrabatten

Viele Reiseunternehmen werben jetzt schon mit Frühbucherrabatten für Reiseziele im Ausland. Doch für einen Urlaub unter Palmen oder besondere Schnäppchenreisen lassen sich nur wenige begeistern. Viele Menschen, die einen Urlaub geplant haben, sind daher noch unsicher und überlegen ihren den Sommerurlaub lieber in Deutschland zu verbringen. Die Branche rechnet damit, dass zunächst Ziele wie die Küsten der Nord- und Ostsee und der Alpenraum gefragt sind, das berichtet der Deutsche Tourismusverband. Auch Seenregionen im Binnenland und die Mittelgebirge dürften von dem Trend zum Urlaub im Inland profitieren. Begehrt für Sommer und Herbst seien momentan vor allem Ferienwohnungen und Häuser. Das sich die Lage in diesem Sommer verbessert scheint eher unwahrscheinlich, deshalb fehlt den meisten Urlaubswilligen die Motivation jetzt schon zu buchen.

Sommerurlaub 2021: Reiseveranstalter rechnen spätestens nach Ostern mit Buchungsandrang

Marek Andryszak, TUI Deutschland-Chef, hofft auf wachsende Nachfrage Sonnenhungriger ab dem Frühjahr. „Im Februar rechnen wir wegen des Lockdowns noch mit einer Buchungsvorsicht der Kunden, doch danach, spätestens zu Ostern mit einer breiten Erholung“. Für eine nachhaltige Erholung des Geschäfts ab spätem Frühjahr spricht aus seiner Sicht unter anderem das europaweite Hochfahren der Corona-Impfungen und Corona-Tests für die Gäste.
Seit der Ankündigung erster Impfstoffe ziehen die Buchungen für Sommer zwar an – allerdings noch auf niedrigem Niveau. Nach Auswertungen von Travel Data + Analytics (TDA) lag der Umsatz mit Vorausbuchungen für Pauschalreisen für diesen Sommer Ende Dezember zusammengerechnet um 68 Prozent unter dem noch von der Corona-Pandemie unbeeinflussten Vorjahreszeitraum.