Der Inzidenzwert in München ist relativ niedrig. Die Corona-Regeln werden zum Teil gelockert und im Impfzentrum und mit Impfbussen will die Stadt München Unentschlossenen doch noch zur Impfung bewegen. Die Lage in München.

Inzidenzwert und Fallzahlen München: Aktuelle Zahlen zu Inzidenz heute

Das Robert Koch-Institut meldet täglich die Corona-Zahlen. So sehen die Zahlen im Detail aus (Stand 16.08.):
  • 7-Tage-Inzidenz: 32,6
  • Neuinfektionen: 61
  • Infektionen insgesamt: 75.816
  • Todesfälle: 1275

Impfzentrum München: Impfung ohne Termin

Das Impftempo in Deutschland verlangsamt sich. Auch deshalb bieten viele Impfzentren Impfungen ohne Termin an. Im Impfzentrum Riem impfen Ärztinnen und Ärzte montags bis sonntags in der Zeit von 9 bis 17:45 Uhr Menschen auch ohne Termin. Es stehen alle zugelassenen Impfstoffe zur Verfügung.

Impfbusse München: Hier halten die Impfbusse

Neben Impfungen im Impfzentrum bietet München auch Impfbusse an. Hier halten die Impfbusse:
  • Tollwood Festival, Olympiapark Süd: 21. und 22. August von 11 bis 17 Uhr
  • Marienplatz: 16. bis 20. August von 11 bis 17 Uhr
  • Paulaner am Nockherberg, Hochstraße 77: 21. August von 11 bis 18 Uhr, 22. August von 10 bis 17 Uhr
Bei schlechtem Wetter können die Aktionen früher als angegeben beendet werden.

Corona-Maßnahmen München: Diese Regeln sind derzeit für München gültig

Kontaktregeln

Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken ist je nach 7-Tage-Inzidenz wie folgt gestattet:
  • Bei einer Inzidenzeinstufung unter 50 dürfen sich 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten gemeinsam aufhalten
  • Bei einer Inzidenzeinstufung zwischen 50 und 100 dürfen sich 10 Personen aus maximal drei Haushalten gemeinsam aufhalten
  • Kinder unter 14 Jahren werden jeweils nicht mitgezählt
  • Vollständig geimpfte Personen (bei denen seit der abschließenden Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind) und genesene Personen (mit PCR-Test, der mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate alt ist), sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen
  • Bei privaten Zusammenkünften, bei denen sowohl geimpfte oder genesene als auch sonstige Personen teilnehmen, bleiben geimpfte und genesene Personen bei der Ermittlung der Zahl der Teilnehmer unberücksichtigt

Maskenpflicht München: Wo Maske getragen werden muss

Seit dem 9.6.2021 ist die Maskenpflicht für die Münchner Innenstadt unter freiem Himmel aufgehoben.
Derzeit besteht eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske
  • in den Verkaufsräumen aller Geschäfte, sowie auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und auf den zugehörigen Parkplätzen
  • Bei der Abholung von Essen "To Go", bestellten Büchern und Medien in Bibliotheken, sowie Waren per "Click and Collect"
  • Beim Besuch von Biergärten und Restaurants im Innen- und Außenbereich. Am Tisch darf die Maske abgenommen werden
  • An Verkaufsständen auf Märkten
  • Für Besucher von Gottesdiensten
  • Im öffentlichen Personenfernverkehr und den hierzu gehörenden Einrichtungen für Fahr- und Fluggäste sowie für das Kontroll- und Servicepersonal, soweit es in Kontakt mit Fahr- und Fluggästen kommt
  • Im öffentlichen Personennahverkehr und den hierzu gehörenden Einrichtungen
  • Für die Schülerbeförderung
  • Beim Besuch von Arztpraxen
  • In den Alten- und Pflegeheimen
  • In Musikschulen, es sei denn, das aktive Musizieren lässt eine Maskenpflicht nicht zu
  • Für theoretischen und praktischen Fahrschulunterricht sowie Fahrschulprüfungen
  • Für Besucher von Kulturstätten (z.B. Museen, Schlösser, Theater, Konzert- und Opernhäuser, Kinos, Autokinos)
  • Im Tierpark Hellabrunn an den Kassen, in umbauten Räumlichkeiten wie WCs, Service-Centern, etc. oder an stark besuchten Tieranlagen, wo die Sicherheitsabstände nicht eingehalten werden können, im Kassenbereich des Botanischen Gartens
  • Bei großen Sportveranstaltungen und kulturellen Großveranstaltungen mit länderübergreifendem Charakter und mehr als 1500 Besuchern, außer am Sitzplatz unter freiem Himmel
  • Für Beschäftigte ambulanter Pflegedienste und teilstationärer Pflegeeinrichtungen, soweit sie in Kontakt mit Pflegebedürftigen sind
  • In Schulen, Grundschulen und Kitas gilt Maskenpflicht, auch während der Abiturprüfungen und allen anderen Abschlussprüfungen. Im Freien darf die Maske auf dem Schulgelände aber abgenommen werden. Für Lehrer wird zudem das Tragen von medizinischen Masken verpflichtend eingeführt. Zudem gilt Maskenpflicht in Fahrschulen, Hochschulen und in der außerschulischen Bildung
Das Bußgeld bei vorsätzlichem Erstverstoß beträgt 250 Euro.

Diese Regeln gelten in München für die Gastronomie

Die Innengastronomie darf öffnen und die Gastwirtschaften können drinnen wie draußen bei einer Inzidenzeinstufung unter 100 bis 1 Uhr nachts offen bleiben. Dies gilt nicht, wenn in der Gaststättenerlaubnis, der Sondernutzungserlaubnis oder nach dem Ladenschlussgesetz eine frühere Schließung des Betriebes festgelegt ist.
  • Nach den jetzt gültigen Kontaktregelungen dürfen an einem Tisch maximal zehn Personen aus beliebig vielen Haushalten sitzen (Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter 14 Jahren nicht mitgerechnet)
  • Derzeit entfällt in München beim Besuch die Testpflicht sowie die Pflicht zur vorherigen Terminbuchung, da die Inzidenz unter 50 liegt
Für den Betrieb von reinen Schankwirtschaften in geschlossenen Räumen gelten folgende besonderen Vorgaben:
  • Die Bedienung muss am Tisch erfolgen
  • Abgabe und Verzehr von Getränken an der Theke oder am Tresen sind nicht zulässig
  • Bordellbetriebe, Clubs, Diskotheken, sonstige Vergnügungsstätten und vergleichbare Freizeiteinrichtungen sind weiterhin geschlossen