• Wie hoch sind die Corona-Zahlen in München?
Überall in Deutschland steigen die Fallzahlen an. Die Inzidenz lag am 03.04.2021, mit 131,4 laut Robert Koch-Institut bei über 100. Wie ist die Lage in München?

Video Bayern: Impfstart in den Hausarztpraxen

Aktuelle Corona-Zahlen München: Fälle, Infizierte, Inzidenz-Wert

Das RKI meldet täglich die aktuellen Corona-Zahlen für die Stadt München.
So sehen die Zahlen laut RKI-Dashboard im Detail aus (Stand 03.04.21, 00:00 Uhr):
  • Zahl der Infizierten: 59.728
  • Neuinfektionen: 217
  • Fälle in den letzten sieben Tagen: 1467
  • 7-Tage-Inzidenz: 98,8
  • Tote: 1119

Corona Inzidenz Landkreis München: Aktuelle Fallzahlen am Mittwoch

Auch im Landkreis München steigen die Zahlen.
So sehen die Zahlen laut RKI-Dashboard im Detail aus (Stand 03.04.21, 00:00 Uhr):
  • Zahl der Infizierten: 12.580
  • Neuinfektionen: 52
  • Fälle in den letzten sieben Tagen: 329
  • 7-Tage-Inzidenz: 93,9
  • Tote:275

7-Tage-Inzidenz München steigt über 100

Der Inzidenzwert in der Stadt München ist den zweiten Tag in Folge über die Marke von 100 gestiegen. Nach Informationen des ZDF steigt die Inzidenz im Landkreis München im Vergleich zur Vorwoche um 31 Prozent. In der Stadt München steigt der Wert um 23 Prozent. Während die Inzidenz in ganz Deutschland um 19 Prozent steigt. Der Live-Tracker des ZDF berechnet die steigenden und sinkenden Inzidenzen nach den Angaben der Gesundheitsämter und zeigt so eine Tendenz auf.

Schärfere Corona-Regeln für München treten Sonntag in Kraft

Zwar ist in München der kritische Wert von 100 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche am Samstag leicht unterschritten worden - trotzdem gelten ab Sonntag in der Landeshauptstadt schärfere Corona-Regeln. Dazu zählt eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr. Museen, der Zoo und viele Geschäfte müssen wieder schließen. Auch Kontakte müssen eingeschränkt werden.
Am Samstag meldete das Robert Koch-Institut (RKI) am frühen Morgen (Stand 03.08 Uhr) für München eine Sieben-Tage-Inzidenz von 98,8. Da in den vergangenen drei Tagen der Wert über 100 lag, greift nun die sogenannte Corona-Notbremse.
Bayernweit sind die Neuinfektionen weiter angestiegen, die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Samstag bei 137,2 (Vortag: 104,3). Weiterhin hat ein Großteil der bayerischen Landkreise und kreisfreien Städte den Inzidenzwert von 100 überschritten. Spitzenreiter am Samstag war die Stadt Hof mit 395 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern binnen

Corona Teststation München: Wo kann ich mich testen lassen?

Die Stadt München hat eine Teststation auf der Theresienwiese eingerichtet. Nach vormaliger Online-Anmeldung kann man sich dort testen lassen.
Die Kassenärztliche Vereinigung stellt darüber hinaus eine Liste mit Ärzten zusammen, die ebenfalls einen Test vornehmen können.

Corona Schnelltest München: Kostenloser Antigentest einmal pro Woche

Alle Bürgerinnen und Bürger haben in München Anspruch auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche. Diese werden in Apotheken und privaten Testzentren angeboten. Menschen ohne Symptome können sich dort testen lassen. Welche Apotheken einen kostenlosen Schnelltest anbieten lässt sich auf einer Liste der Landesregierung herausfinden.

Corona Hotline München

Bei allen Fragen rund um Corona können sich Bürgerinnen und Bürger an die Corona-Hotline der Stadt München wenden. Unter der Rufnummer 089 233-96333 ist diese Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr erreichbar.

Corona Impfung München: Termin, Anmeldung, Registrierung

Wer sich in Bayern gegen Corona impfen lassen möchte, muss sich im Impfportal registrieren lassen. Sobald man an der Reihe ist, wird man benachrichtigt.
Die Stadt hat zudem ein Impf-Telefon eingerichtet, dort können Menschen in München, die keinen Zugang zum Internet haben sich unter der Rufnummer 089 90429-2222 registrieren lassen.

Corona Zahlen Bayern: Diese Städte und Landkreise haben eine Inzidenz unter 100

In Bayern greift eine strenge Notbremse, wenn eine Inzidenz von 100 überschritten wird. Diese Städte und Kreise liegen unter der Marke für neue Regeln.

Corona Regeln Bayern: Geschäfte für Schuhe dürfen auch in Hotspots öffnen

Schuhgeschäfte in Bayern dürfen auch in Gebieten mit einer Sieben-Tages-Inzidenz von über 100 öffnen. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) habe am Mittwoch entschieden, dass Schuhgeschäfte zu den für die tägliche Versorgung unverzichtbaren Ladengeschäften gehörten, teilte ein Sprecher am Donnerstag mit.