Das Weihnachts-Festmahl ist verdaut, ab jetzt kann man es bis Neujahr krachen lassen: Der Vorverkauf für Böller und Raketen ist gestartet. Die Knallerei wird sogar von der hohen Politik gutgeheißen: Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat sich als Feuerwerksfan geoutet.
Doch die perfekte Silvesternacht kann je nach Laune ganz verschieden aussehen. Die einen verbringen den Abend am liebsten auf dem Sofa und schauen TV-Klassiker wie Dinner for one. Andere schlemmen Raclette oder Fondue mit der Familie oder im Freundeskreis. Um 0 Uhr wird hier und da die eine oder andere Rakete gestartet und mit Sekt angestoßen. Aber wo geht‘s in Ulm und Neu-Ulm danach hin? Für viele junge Leute und Junggebliebene bedeuten Silvester und Neujahr außer dem Böllern nämlich vor allem eines: Feiern, feiern, feiern! Für alle, die es krachen lassen wollen, haben die Clubs in der Gegend natürlich einiges geboten.

Silvester in Ulm und Neu-Ulm: Die größten Partys und Veranstaltungen in den Clubs

Wir haben eine Auswahl der wichtigsten Events zu Silvester in Ulm und Neu-Ulm zusammengefasst:
  • Im 2022 neu eröffneten Club Cocomo in der Ulmer Hirschstraße steigt an Silvester die New Year‘s Eve Party. Zwei DJs legen vor allem House, Tech House, EDM und Mixed Music auf. Der Einlass startet um 19:30 Uhr für Gäste, die ein Menü buchen, für alle anderen um 21 Uhr. Tickets und Reservierungen sind schon jetzt online möglich
  • Auch im Club Frau Berger am Ehinger Tor geht es zum Jahreswechsel rund. Dort beginnt an Neujahr um 0:30 Uhr die Silvester Single Party. Die DJs legen Specials, Hip-Hop und Mixed Music auf. Der Vorverkauf soll über die Homepage laufen.
  • Voll auf Hip-Hop stehen die Zeichen im M-Club am Ulmer Lautenberg: Dort findet an Silvester eine „We.love.hip.hop“-Party statt. Einlass ab 23 Uhr, Reservierungen werden per E-Mail entgegengenommen. Dresscode: Casual Chic
  • Zum DISKOtieren lädt der Club Eden in der Karlstraße am 31.12. beziehungsweise 1.1. ein. Los geht‘s um 0:30 Uhr, aufgelegt werden Hip-Hop, Soul und Alternative Music
  • Das Gleis 44 in der Ulmer Schillerstraße hat ein „Silvesterfest“ mit fünf verschiedenen Künstlern angekündigt. Bei „Techno, House & Mitsing-Mukke auf 3 Floors“ ist für viele etwas dabei. Das Event soll elf Stunden dauern – von 0 bis 11 Uhr!
Das Gleis 44 unmittelbar westlich des Ulmer Hauptbahnhofs ist ein Kulturzentrum auf Zeit. Es ist unklar, ob die Räumlichkeiten über 2023 hinaus als Club genutzt werden können.
Das Gleis 44 unmittelbar westlich des Ulmer Hauptbahnhofs ist ein Kulturzentrum auf Zeit. Es ist unklar, ob die Räumlichkeiten über 2023 hinaus als Club genutzt werden können.
© Foto: Lars Schwerdtfeger
  • „Welcome 2023“ heißt es im Rules Club in der Frauenstraße. Die Party beginnt um 23 Uhr, die DJs legen Hip Hop / Black & Reggaeton Music auf. Dazu gibt es einen Sektempfang, Willkommensgeschenke, eine Konfettishow und vieles mehr
  • Der Club Rockside am Blaubeurer Tor macht dagegen noch ein Geheimnis aus dem Programm seiner Silvester-Party. Bisher ist nur bekannt, dass es um 22 Uhr losgeht und zwei DJs auf zwei Floors auflegen

Silvestershows: Das geht im Roxy, Wiley-Club, Bellavista & Co.

Doch nicht alle Jungen und Älteren verbringen Silvester gerne im Nachtclub. Einige müssen arbeiten, andere gehen einfach nicht gerne feiern. Für letztere haben Ulm und Neu-Ulm auch einiges zu bieten – zumindest für jene, die etwas mehr Geld ausgeben können. An drei Orten finden mehr oder weniger exklusive, vornehmere Silvestershows statt. Doch auch für Menschen mit weniger Geld und jene, die nicht in Kleid und Anzug ausgehen möchten, gibt es Orte, an denen sie das neue Jahr begrüßen können. Wir stellen die großen Silvestershows und einige alternative Angebote vor:
  • Im Roxy Ulm in der Schillerstraße finden an Silvester gleich zwei Shows statt: Die erste beginnt um 18 Uhr und kostet 34 Euro pro Person, für die zweite ab 21:30 Uhr sind 45 Euro fällig. Ein Glas Sekt ist am späten Abend inklusive, außerdem der Eintritt zur anschließenden Silvesterparty. Für die Silvestershow angekündigt sind „Rock’n’Roll und Gags bis die Konfetti Kanone knallt!“ Unter anderem treten ein britischer Musical-Star und die Ulmer Rock-Gitarristin Yasi Hofer auf.
  • Im Wiley-Club in Neu-Ulm geht es an Silvester vornehmer zu: Die Tickets für die „Silvester Party at the Club“ kosten jeweils 120 Euro. Die Veranstalter werben mit einem Gourmet-Buffet, einem DJ, Mitternachtssnacks und sogar einem Feuerwerk. Offenbar hatte die Werbung Erfolg – zumindest online gibt es keine Karten mehr. Das Event ist wahrscheinlich ausverkauft
  • Der Veranstalter im Wiley Club betreibt auch die Panorama-Bar Bella Vista in der Neuen Mitte in Ulm und das Restaurant Seestern in der Friedrichsau. Auch dort finden an Silvester Veranstaltungen statt – sie sind allerdings ebenfalls ausverkauft. Im Bella Vista erwartet die Gäste ein 7-Gänge-Menü für 145 Euro. Das Restaurant Seestern (Preis an Silvester: 195 Euro) ist ebenfalls bekannt für reichhaltige Menüs
  • Wer auf Schlager steht, ist im „Mike‘s im Neu-Ulmer Zentrum genau richtig. Dort lädt der singende Friseur zur Silvestershow. Es gibt ein 4-Gänge Menü, dazu Livemusik für 45 Euro, Getränke kosten extra. Achtung: Es gibt nur 25 Plätze, Reservierung erforderlich. Start m 19:30 Uhr
  • Ein Silvester-Konzert gibt es im „Gold“ in Neu-Ulm: Die Band Jiving Sister Fanny spielt ab 21 Uhr Klassiker von den Rolling Stones, Chuck Berry und Willie Dixon
  • Silvester im Biergarten? Ja, das geht. Und zwar auf der Winterzauber-Silvesterparty im ehemaligen Barfüßer am Neu-Ulmer Donauufer. Für 19,71 Euro erwartet Sie ab 22 Uhr eine Show und danach ein Feuerwerk