Hinter seiner wuchtigen Theke, irgendwo zwischen Espresso-Tassen und Sektgläsern, hat Michael Wietzorek ein Maßband deponiert. Es ist heute genau 85 Zentimeter lang, morgen sind es nur noch 84. Jeden Vormittag, bevor der Trubel im Museumscafé losgeht, bevor die Gäste nach Cappuccino und Kuchen f...