Am Donnerstagmittag, den 21.07.22, ist in Tübingen der Leichnam einer Frau aus dem Neckar geborgen worden.

Stocherkahnfahrer entdecken Leiche

Hinweise auf eine Straftat oder eine Beteiligung Dritter liegen bislang nicht vor. Ein Zeuge, der zusammen mit weiteren Personen mit einem Stocherkahn auf dem Fluss unterwegs war, hatte die Leiche gegen 12.10 Uhr zwischen dem Indianersteg und der Eberhardsbrücke entdeckt und den Notruf gewählt.

Neckarinsel abgesperrt: Tote aus dem Wasser geborgen

Der betroffene Bereich der Neckarinsel wurde in der Folge abgesperrt und die Tote durch die Feuerwehr Tübingen aus dem Wasser geborgen. Die Sperrung wurde gegen 14.15 Uhr wieder aufgehoben. Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnte die tot aus dem Neckar geborgene Frau zwischenzeitlich identifiziert werden. Es handelt sich um eine 21-Jährige aus Stuttgart. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen Unfall liegen nach wie vor nicht vor

Tote in der Donau und Stausee entdeckt

In Ulm und Neu-Ulm gab es Anfang Juli gleich zwei Todesfälle an einem Wochenende in der Donau. Was bisher dazu bekannt ist. Ein weiteres tragisches Unglück ereignete sich Anfang der Woche am Stausee Oberdigisheim: Die Polizei und Rettungskräfte bargen einen toten Mann.