Bei der Bundestagswahl können die Wählerinnen und Wähler wie immer nicht nur Parteien wählen, sondern auch Direktkandidatinnen und Direktkandidaten. Nur: Wer tritt im Wahlkreis Neu-Ulm überhaupt an? Und mit welchen Positionen?
Für die großen Parteien, die bereits im Bundestag vertreten sind, bewerben sich folgende Personen um ein Direktmandat im Bundestag: Alexander Engelhard (CSU), Gerd Mannes (AfD), Karl-Heinz Brunner (SPD), Anke Hillmann-Richter (FDP), Ekin Deligöz (Grüne) und Xaver Merk (Linke). Alle Infos zu den Kandidierenden im Wahlkreis Neu-Ulm finden Sie hier.
Die SÜDWEST PRESSE hat den Kandidatinnen und Kandidaten vor der Wahl Fragen zu vier Themengebieten gestellt: Rente und Alterssicherung, Verkehr und Mobilität, Landwirtschaft sowie Ehrenamt. Bei den Antworten wird deutlich: In einigen Fällen liegen die Bewerberinnen und Bewerber nahe beieinander, bei anderen unterscheiden sich die Positionen stark.

Die Kandidaten-Checks für den Wahlkreis Neu-Ulm

SWP Wahlforum: Debatte mit den Kandidatinnen und Kandidaten im Video

Im SWP-Forum stellten sich die Kontrahentinnen und Kontrahenten den Fragen von Lokal- und Regionalchef Matthias Stelzer und Regionalreporterin Bianca Frieß. Die Kandidaten zeigten sich kämpferisch – und machten klar, welche Koalitionen sie nach der Wahl favorisieren.
Youtube

Youtube SÜDWEST PRESSE Wahlforum für den Wahlkreis Neu-Ulm

Die kleinen Parteien und Listen im Wahlkreis Neu-Ulm

Im Wahlkreis Neu-Ulm treten jedoch nicht nur die bereits im deutschen Parlament vertretenen Parteien an. Auch kleine Parteien und Listen wollen in den Bundestag einziehen und werben um die Gunst der Wählerschaft: etwa die Freien Wähler, Volt, die Tierschutzpartei und die Piraten. Welche Ziele die Vertreterinnen und Vertreter dieser Parteien haben, lesen Sie hier.