Eine 18-Jährige ist laut Polizei mit vier weiteren Insassen im Alter von 16 und 19 Jahren mit einem Mercedes auf der Bundesstraße 27 zwischen Schömberg und Dotternhausen gefahren.

B27: Wildschweine überqueren die Straße

Dort habe eine Rotte Wildschweine die Straße überquert und die 18-Jährige zur Vollbremsung gezwungen. Eine hinter ihr mit einem Audi fahrende 18-Jährige erkannte die Situation und kam, mit einem 17-Jährigen an Bord, rechtzeitig zum Stillstand, schreibt die Polizei.

Drittes Auto kann nicht mehr rechtzeitig anhalten

Der 19-Jährige dahinter konnte laut Polizei mit seinem Nissan nicht mehr rechtzeitig anhalten und krachte ins Heck des Audis. Dieser sei durch die Wucht des Aufpralls auf den Mercedes geschoben worden.

Neun Personen werden verletzt

Der Unfallverursacher und ein 19-jähriger Mitfahrer seien schwer verletzt worden. Rettungskräfte brachten sie sowie einen leicht verletzten Mitfahrer im Nissan sowie die sechs weiteren leicht verletzten Beteiligten aus den anderen Autos ins Krankenhaus, schreibt die Polizei.

Großeinsatz der Rettungskräfte

Neben der Feuerwehr Schömberg war laut Feuerwehrangaben auch die Feuerwehr Balingen und Dotternhausen sowie das Rote Kreuz aus Schömberg im Einsatz.

Hoher Sachschaden - B27 voll gesperrt

An den Autos sei Schaden von rund 20.000 Euro entstanden. Die B27 war in beide Fahrtrichtungen bis gegen 4.45 Uhr voll gesperrt, es sei jedoch zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen, schreibt die Polizei.

Tödlicher Unfall B28 bei Senden

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag, dem 30.10.22, ereignete sich ein tragischer Verkehrsunfall auf der B28 zwischen Neu-Ulm und Senden. Eine Person wurde dabei tödlich verletzt.