Den ersten Applaus des Abends erhielt nicht der neue Bürgermeister, sondern der Interims-Chef der Gemeinde. Als Benjamin Gauß um 18.12 Uhr vor dem Bürgerhaus das Wahlergebnis verkündete, hatten die mehr als 150 Bürgerinnen und Bürger (inklusive Musikverein und Liederkranz) bereits gut eineinhalb Stunden geduldig in der Kälte verharrt. Die Auszählung ging eben doch länger als erwartet. Das Ergebnis: Von 268 Stimmen gingen 178 an Walter Sieber – der Benzinger ist somit neuer ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Zimmern unter der Burg.

„Dieser Vertrauensbeweis ehrt mich“

„Mir fehlen ein wenig die Worte. Mit solch einem Ergebnis hatte ich wirklich nicht gerechnet“, sagte Sieber. Er habe seinen Konkurrenten, Marc-Oliver Schwarz, aufgrund dessen jüngeren Alters und Heimvorteils hoch eingeschätzt. „Dieser Vertrauensbeweis ehrt mich sehr.“ Der Nachfolger von Jürgen Leichtle, der das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Lauterbach übernommen hat, dankte Marc-Oliver Schwarz für einen fairen Wahlkampf, und man bleibe gute Freunde. „In acht Jahren bist du 50 – da kannst du nochmal angreifen.“

Schwarz wirkt enttäuscht

Gemeinsam mit Lebensgefährtin Carina Steinhart gehörte Marc-Oliver Schwarz zu den ersten Gratulanten. Dennoch: Das deutliche Ergebnis schien ihn zu überraschen, Schwarz wirkte etwas enttäuscht. „Es ist eine demokratische Wahl, da muss man auch immer mit einer Niederlage rechnen.“ Ob er, wie von Sieber geraten, in acht Jahren erneut kandidieren wird? „Nun habe ich ja knapp acht Jahre Zeit, mir darüber Gedanken zu machen.“
Liederkranz und Musikverein sangen und musizierten direkt für den neuen Gemeinde-Chef – und dieser kennt bereits die Wünsche der Vereine. „Ich weiß, ihr wünscht euch neue Uniformen. Da werden wir mal sehen, was wir tun können. Im Januar sind die Fördertöpfe noch gut gefüllt.“

Der neue Bürgermeister im Kurzporträt

Walter Sieber ist 66 Jahre alt und wohnt in Benzingen. Er ist seit 17 Jahren Vorsitzender des Narrenfreundschaftsrings Zollern-Alb. Kommunalpolitische Erfahrung hat Siebert bereits gesammelt – unter anderem als Ortsvorsteher von Benzingen. Zudem war er für die Freien Wähler Mitglied im Kreistag des Zollernalbkreises.
Als wichtige Themen nannte Sieber vor der Wahl unter anderem die Sanierung der Heizung im Bürgerhaus, den Ausbau des ÖPNV und die Aufwertung des Dorfplatzes.

Die Bürgermeisterwahl in Zimmern in Zahlen

Wahlberechtigte Bürger: 375
Abgegebene Stimmen: 268
Wahlbeteiligung: 71,47 Prozent
Stimmen für Walter Sieber: 178
Stimmen für Marc-Oliver Schwarz: 78
Hinzukommen drei Stimmen für „Sonstige Bewerber“ sowie neun ungültige Stimmabgaben.