Der erste ZDF-Samstagskrimi im neuen Jahr nimmt die Zuschauer mal wieder mit nach Münster: Am 07.01.2023 zeigt der Sender „Wilsberg – Fette Beute“. Darin geht es um den Tod eines Mitarbeiters eines Start-ups.
  • Wann läuft der Film im TV?
  • Worum geht es?
  • Welche Schauspieler sind im Cast?
Alle Infos rund um Sendetermin, Stream, Besetzung und Handlung findet ihr in diesem Artikel.

„Wilsberg – Fette Beute“: Sendetermine und Sendezeit

„Fette Beute“ ist bereits die 77. Folge der Krimireihe „Wilsberg“. Am 7. Januar 2023 wird der Film zum ersten Mal im ZDF gezeigt. Die Zuschauer können den 90-minütigen Krimi hier zur Primetime um 20:15 Uhr ansehen. Im Anschluss wird der Film nicht noch einmal wiederholt.

„Wilsberg – Fette Beute“: ZDF-Mediathek

Wer den Film verpasst hat oder im Anschluss noch einmal sehen möchte, kann dies in der ZDF-Mediathek tun. Für gewöhnlich stehen die Samstagskrimis nach der Ausstrahlung noch einige Monat als Stream zum Abruf bereit. Bereits eine Woche vor der Ausstrahlung steht die Folge als Stream in der Mediathek zur Verfügung.

„Wilsberg – Fette Beute“: Handlung am 07.01.2023

Der junge Mitarbeiter eines Start-ups, Leon Zöller, muss Wilsberg und Ekki auf der Straße ausweichen. Dabei rast er in parkende Autos und stirbt. Der Tod ist jedoch ein Mysterium, denn Leon erlitt keine sichtbaren Verletzungen. Außerdem hatte er Tabletten im Handschuhfach. Die Gründer des Unternehmens, in welchem Leon arbeitete, setzen eine hohe Belohnung für Beweise zum Tod des Mitarbeiters aus. Sie wollen nicht, dass ihr Unternehmen schlecht in den Medien dasteht. Während der Ermittlungen stellt sich heraus, dass das Unternehmen einige Feinde hatte, denn mit der modernen App treiben sie mittelständige Unternehmen vom Markt. Die Traditionsschreinerei von Karl Fürstenberg steht kurz vor der Insolvenz. Auch Investor Benno Götze könnte Motive für den Mord haben. Oder war es doch nur ein unglücklicher Unfall?
Wilsberg (Leonard Lansink) und Ekki (Oliver Korittke) haben eine Mitschuld am Tod von Leon Zöller, doch war es wirklich nur ein Unfall?
Wilsberg (Leonard Lansink) und Ekki (Oliver Korittke) haben eine Mitschuld am Tod von Leon Zöller, doch war es wirklich nur ein Unfall?
© Foto: ZDF/Thomas Kost

„Wilsberg – Fette Beute“: Besetzung am 07.01.2023

Die Hauptrolle übernimmt auch in „Fette Beute“ wie gewohnt Leonard Lansink. Wer die weiteren Darsteller im Cast sind, erfahrt ihr hier:
Rolle – Schauspieler
  • Georg Wilsberg – Leonard Lansink
  • Ekki Talkötter – Oliver Korittke
  • Dr. Tessa Tilker – Patricia Meeden
  • Springer – Rita Russek
  • Overbeck – Roland Jankowsky
  • Dorothee Bischoff – Michelle Barthel
  • Finn Kemper – Ron Helbig
  • Benno Götze – Stephan Grossmann
  • Karl Fürstenberg – Hans Brückner
  • Sophie Zöller – Isabella Krieger
  • Robin Fürstenberg – Moritz Heidelbach
  • Isabel Wolfangel – Sarah Alles-Shahkarami
  • Lüdke – Andreas Merker
  • Sebastian Pröpp – Mario Neumann
  • und andere

„Wilsberg – Fette Beute“: Drehorte

Beim Filmschauen kommt Zuschauern häufig die Frage nach dem Drehort auf. Wo wurde „Wilsberg – Fette Beute“ gedreht? Details sind zu dieser Folge nicht bekannt. Generell wird die Reihe, die im westfälischen Münster spielt, auch wirklich in Münster, aber auch in Köln produziert.