Heute geht die UEFA Europa Conference League mit den Spielen der Gruppenphase weiter. Der 3. Spieltag am Donnerstag, 21.10.2021, hat einige spannende Duelle zu bieten. Obwohl die Conference League neben der Champions League und Europa League der kleinste europäische Wettbewerb im europäischen Vereinsfußball ist, mischen einige namhafte Mannschaften im Turnier mit. Aus der englischen Premier League nimmt Tottenham Hotspur am Turnier teil. Zudem gehört der AS Rom zu den großen Favoriten auf den Titelgewinn.
Aus deutscher Sicht sind auch die Spiele des 1. FC Union Berlin interessant. Die „Eisernen“ treffen im frühen Abendspiel auf Feyenoord Rotterdam.
  • Wo wird die Conference League übertragen?
  • Gibt es eine Übertragung im Free-TV?
  • Welche Spiele der Conference League werden am heutigen Donnerstag, den 21.10.2021, live im TV und Stream gezeigt?
Alle Infos zur Übertragung bekommt ihr hier.

Conference League: Übertragung im TV bei RTL und RTL Nitro

Die RTL-Mediengruppe hat sich für die nächsten drei Jahre die exklusiven Rechte an der Übertragung der Conference League gesichert. RTL zeigt allerdings im Free-TV nur die Spiele mit deutscher Beteiligung – im Falle der Conference League die Spiele von Union Berlin. Zu sehen sind die Partien dann im frei empfangbaren Fernsehen auf RTL und RTL Nitro.
Unions Marvin Friedrich (l-r), Kevin Behrens, Paul Jaeckel und Robin Knoche bedanken sich nach Abpfiff bei den Fans. In der UEFA Europa Conference League haben die "Eisernen" bereits drei Punkte auf dem Konto. Mit einem Sieg gegen Feyenoord Rotterdam könnte Berlin auf Platz 1 vorrücken.
Unions Marvin Friedrich (l-r), Kevin Behrens, Paul Jaeckel und Robin Knoche bedanken sich nach Abpfiff bei den Fans. In der UEFA Europa Conference League haben die „Eisernen“ bereits drei Punkte auf dem Konto. Mit einem Sieg gegen Feyenoord Rotterdam könnte Berlin auf Platz 1 vorrücken.
© Foto: Matthias Koch

Conference League Live-Stream: So seht ihr die Spiele live im Internet

Neben der Übertragung im Fernsehen bietet RTL auch im Internet einen kostenpflichtigen Livestream bei TV-Now an. Dort sind mehr Spiele der Conference League zu sehen. Zudem gibt es eine Konferenz mit Live-Ausschnitten aus allen Spielen.

Conference League heute live: Wer zeigt Union Berlin gegen Feyenoord Rotterdam im TV und Stream?

Das Spiel des 1. FC Union Berlin findet am heutigen Donnerstag, den 21.10.2021, um 18:45 Uhr statt. Gegner der „Eisernen“ ist Feyenoord Rotterdam. Das Spiel wird live im Online-Stream auf TV Now zu sehen sein. Alle weiteren Infos zur Übertragung der Partie von Union Berlin bekommt ihr hier.

Europa League heute live: Wer zeigt die EL-Spiele am Donnerstag, den 21.10.2021

Die Conference League ist nicht der einzige internationale Fußball-Wettbewerb der am heutigen Donnerstag stattfindet. Auch die Europa League geht mit dem 3. Spieltag weiter. Im Einsatz sind neben den beiden Bundesligisten Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen Topclubs aus ganz Europa wie Lazio Rom, SSC Neapel, AS Monaco oder Olympique Lyon.

Bayern-Trainer Nagelsmann positiv auf Corona getestet

FC Bayern-Trainer Julian Nagelsmann wurde positiv auf Corona getestet. Er wurde mit einem Ambulanzflieger zurück nach München geflogen. Am Dienstag war der FC Bayern noch in der Champions League im Einsatz. Im Auswärtsspiel bei Benfica Lissabon war der Bayern-Coach noch an der Seitenlinie dabei. Gibt es weitere Fälle nach der Corona-Infektion von Julian Nagelsmann?

Hooligan-Angriff auf Union-Delegation: Feyenoord und Verband entschuldigen sich

Das Auswärtsspiel von Union Berlin in der Conference League am Donnerstag bei Feyenoord Rotterdam ist von einem Angriff auf die offizielle Union-Delegation überschattet worden. Die rund 25-köpfige Gruppe um Präsident Dirk Zingler wurde am Vorabend in einer Bar in der Nähe des Teamhotels von Hooligans attackiert, die dem Anschein nach der Feyenoord-Fanszene zugerechnet werden. Einen entsprechenden Bericht des Berliner Kuriers bestätigte Klubsprecher Christian Arbeit dem SID.
Feyenoord kritisierte den Vorfall als "absolut verwerfliches Ereignis" scharf. "Der Verein distanziert sich daher auf jede erdenkliche Weise von den Menschen, die sich selbst auf diesen feigen Akt reduziert haben", teilte der niederländische Traditionsklub in einer Stellungnahme mit. Außerdem entschuldigte sich Feyenoord "für diesen schockierenden Vorfall" und kündigte Aufklärungsarbeit an.