• Am Sonntag, 08.05.2022, lief der „Tatort: Marlon“ um 20:15 Uhr im Ersten.
  • Die Handlung und Kritik zum Krimi aus Ludwigshafen.
  • Besetzung, Mediathek und Sendetermine des Krimis im Überblick.
Tragischer Tod eines Kindes – Im neuen „Tatort“ ermittelte die von Ulrike Folkerts gespielte Lena Odenthal an einer Grundschule, bei der vieles im Argen lag.

„Tatort: Marlon“: Der neue Krimi aus Ludwigshafen

Sie ist die Sozialarbeiterin vom Dienst bei der Krimireihe „Tatort“: Die Ludwigshafener Kommissarin Lena Odenthal, gespielt von Ulrike Folkerts, hat ein Herz für die Schwachen und Benachteiligten. Ihr neuer Einsatz führt die Frau mit der Lederjacke zu einem sozialen Brennpunkt, der eigentlich keiner sein dürfte. Der von Regisseurin Isabel Braak mit einprägsamen Bildern inszenierte Sonntagskrimi spielt in einer Grundschule, in der putzige Kreidezeichnungen auf dem Boden und herzige Kinderbilder an der Wand zwar von heiler Welt künden. Doch hinter den Kulissen der Wilhelm-Busch-Schule liefern sich überforderte Lehrer, genervte Eltern und psychisch angeknackste Kinder einen täglichen Kampf, der alle Beteiligten an den Rand des Nervenzusammenbruchs führt.

„Tatort: Marlon“: Handlung am 08.05.2022

Als der verhaltensauffällige Viertklässler Marlon in „Tatort: Marlon“ eine Treppe hinuntergestoßen wird und seinen Verletzungen erliegt, eskaliert die angespannte Situation – und die Kolleginnen Lena Odenthal und Johanna Stern haben alle Hände voll zu tun, Licht ins Dunkel des muffigen Schulflurs zu bringen. Dabei entwickelt die altgediente Kommissarin viel Verständnis für schwierige Kinder und offenbart, dass sie als kleines Mädchen selber verhaltensauffällig war.
Doch wer hat den kleinen Marlon die Treppe hinuntergestoßen? Darauf können sich Lehrer, Eltern, Mitschüler und auch der schulische Sozialarbeiter Anton Leu, der zu dem Jungen einen guten Draht hatte, keinen Reim machen. Leu trauert um Marlon, andere scheinen dagegen ganz froh zu sein, dass der kleine Störenfried nicht mehr da ist. Dazu gehören der Hausmeister und Oliver Ritter, der Vater einer Schülerin, der Marlon den Arm gebrochen hatte. Ritter scheint etwas zu verschweigen, und auch die schockierten Eltern Marlons helfen den Kommissarinnen nicht weiter. Als sich herausstellt, dass der Junge am Tag vor seinem Tod misshandelt wurde, nehmen die Ermittlungen eine neue Richtung. Am Ende sehen sich Lena Odenthal und Johanna Stern fassungslos mit einer Tragödie konfrontiert, die ein Kind das Leben gekostet hat und wohl nicht zu verhindern war.
Von Lenas pfälzischem Arbeitsplatz Ludwigshafen ist in diesem „Tatort“ des Südwestrundfunks übrigens nichts zu sehen, gedreht wurde unter anderem in Baden-Baden und Karlsruhe.
In "Tatort: Marlon" müssen die Kommissarinnen den Tod eines Viertklässlers an einer Grundschule aufklären.
In „Tatort: Marlon“ müssen die Kommissarinnen den Tod eines Viertklässlers an einer Grundschule aufklären.
© Foto: SWR/BenoÎt Linder

„Tatort“ Kritik: Wie ist „Marlon“ aus Ludwigshafen?

Der sehenswerte Krimi beleuchtet den Problemort Schule von allen Seiten, verweigert simple Antworten und überzeugt mit metaphorischen Bildern, die Kameramann Jürgen Carle mit sicherem Auge für prägnante Einstellungen eingefangen hat – da wird ein verwaistes Schwimmbecken zum Sinnbild pädagogischer Hilflosigkeit und eine Altbau-Wohnung zur vermeintlichen Kinderfalle.
Stark auch die lange Eingangssequenz, in der die atemlose Kamera dem sichtlich wütenden Marlon in den letzten Minuten seines Lebens über den Schulhof und ins Gebäude folgt, wo er außer Rand und Band mit den Fäusten gegen eine abgeschlossene Tür hämmert. Der kurze und schreckliche Blick auf das tote Kind später auf dem Seziertisch lässt die Kommissarinnen und den Zuschauer dann gemeinsam erschauern.
Das bringt dem neuen Odenthal-„Tatort“ drei von vier Pistolen ein: Kann man nichts falsch machen.

„Tatort: Marlon“: Besetzung am 08.05.2022

Neben den bekannten Hauptdarstellern sind in diesem Krimi auch wieder einige Episoden-Rollen zu sehen. Wer die Darsteller im Cast des Krimis sind, erfahrt ihr hier:
Rolle – Schauspieler
  • Lena Odenthal – Ulrike Folkerts
  • Johanna Stern – Lisa Bitter
  • Anton Leu – Ludwig Trepte
  • Marlon Janson – Lucas Herzog
  • Madita Ritter – Hanna Lazarakopoulos
  • Pit Stanovic – Finn Lehmann
  • Gesa Janson – Julischka Eichel
  • Steffen Janson – Markus Lerch
  • Oliver Ritter – Urs Jucker
  • Sandra Bianchi – Juliane Fisch
  • Edith Keller – Annalena Schmidt
  • Peter Becker – Peter Espeloer
  • Dr. Hakan Özcan – Kailas Mahadevan

„Tatort“ am Sonntag: Sendetermine und Mediathek

Alle Sendetermine des neuen „Tatort“ aus Ludwigshafen auf einen Blick:
  • Sonntag, 08.05.2022 um 20:20 Uhr im Ersten
  • Sonntag, 08.05.2022 um 21:45 Uhr auf ONE
  • Montag, 09.05.2022 um 02:55 Uhr auf ONE
  • Dienstag, 10.08.2022 um 01:15 Uhr im Ersten
In der ARD Mediathek ist der „Tatort“ im Livestream zu verfolgen. Für gewöhnlich steht der Krimi dort nach der Ausstrahlung auch noch als Wiederholung zur Verfügung. „Tatort: Marlon“ könnt ihr nach der Erstausstrahlung sechs Monate lang abrufen.