Die letzten Wintersport-Events des Jahres 2021 finden aktuell statt. Auch an diesem Wochenende kamen Wintersport-Fans wieder auf ihre Kosten: Die Skisprung-Weltcup-Saison 2021/22 der Herren geht am heutigen Sonntag, 19.12.2021, in Engelberg, in der Schweiz, weiter. Das Weltcup-Wochenende in Engelberg ist traditionell die letzte Station vor Weihnachten und gilt als Generalprobe vor der Vierschanzentournee.
Bei den Herren stehen jeweils zwei Einzelwettbewerbe auf dem Programm.
  • Wo werden die Springen in Engelberg live im TV und Live-Stream übertragen?
  • Wann finden jeweils die Qualifikation und die beiden Durchgänge statt?
  • Alle Infos zum Skisprung-Weltcup der Herren in Engelberg

Skispringen Weltcup in Engelberg 2021: Termine und Zeitplan

Der Skisprung-Weltcup findet an diesem Wochenende in Engelberg, dem fünften Austragungsort der diesjährigen Weltcup-Saison, statt. Der Skisprung-Weltcup macht seit der Saison 1979/80 Station in Engelberg in der Schweiz. Der Sonntag bietet Wintersport-Fans ab 14:30 Uhr das Springen mit Quali, 1. Durchgang und Finaldurchgang. Die Wettbewerbe finden auf der Gross-Titlis-Schanze statt, mit einer Hill-Size von 140 Metern statt.
Der Zeitplan des Skisprung-Weltcups der Herren in Engelberg im Überblick:

Freitag, 17. Dezember 2021

  • 14:45 Uhr: Offizielles Training (2 Durchgänge)
  • 17:00 Uhr: Qualifikation

Samstag, 18. Dezember 2021

  • 15:00 Uhr: Probedurchgang
  • 16.00 Uhr: 1. Durchgang
  • Im Anschluss: Finaldurchgang und Siegerehrung

Sonntag, 19. Dezember 2021

  • 14:30 Uhr: Qualifikation
  • 16:00 Uhr: 1. Durchgang
  • Im Anschluss: Finaldurchgang und Siegerehrung

Skisprung-Weltcup 2021/22 heute: Welcher Fernsehsender zeigt die Springen im Free-TV?

Wintersportfans können den Skisprung Weltcup der Herren 2021/22 vom heimischen Wohnzimmer aus im Free-TV verfolgen. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF teilen sich die TV-Übertragung auf.
Für den Skisprung-Weltcup der Herren in Engelberg hat sich das ZDF die Rechte an der Übertragung gesichert. Auf dem Free-TV-Sender werden die Springen am Wochenende live übertragen. Zudem gibt es in der ZDF-Mediathek einen kostenlosen Livestream.

Skispringen in Engelberg heute live: Alle Infos zur Übertragung im Livestream und Free-TV

Auch Eurosport überträgt das Skisprung-Wochenende. Der private Sender zeigt neben den beiden Springen am Samstag und Sonntag die Qualifikation der Herren am Freitag im Free-TV und kostenpflichtigen Livestream im Eurosport-Player.
Die Übertragung des Skisprung-Weltcups in Engelberg im Überblick:

Ergebnisse der Herren beim Skispringen in Engelberg

Hier der Endstand vom Samstag, 18.12.21 nach 2 Durchgängen:
  • 1. Karl Geiger (Oberstdorf) 287,4 Pkt. (137,0 m/140,0 m)
  • 2. Ryoyu Kobayashi (Japan) 286,6 (137,5/140,5)
  • 3. Timi Zajc (Slowenien) 282,6 (139,0/137,0)
  • 4. Killian Peier (Schweiz) 277,0 (138,5/135,5)
  • 5. Jan Hörl (Österreich) 270,8 (136,0/134,0)
  • 6. Kamil Stoch (Polen) 270,2 (133,5/133,5)
  • 7. Halvor Egner Granerud (Norwegen) 267,9 (131,5/135,0)
  • 8. Anze Lanisek (Slowenien) 265,9 (135,0/132,5)
  • 9. Stefan Kraft (Österreich) 261,0 (133,0/131,0)
  • 10. Marius Lindvik (Norwegen) 258,9 (130,5/134,5)
  • ...
  • 12. Constantin Schmid (Oberaudorf) 255,1 (136,0/128,0)
  • 21. Pius Paschke (Kiefersfelden) 246,1 (129,0/128,5)
  • 27. Stephan Leyhe (Willingen) 239,1 (130,5/126,0);
  • Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 239,1 (129,5/124,5);
  • 43. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 100,0 (116,0/-)

Geiger, Eisenbichler, Wellinger und Co. – Deutsche Skispringer mit unverändertem Team in Engelberg

Die deutschen Skispringer gehen die Generalprobe zur 70. Vierschanzentournee mit einem personell unveränderten Team an. Neben dem Gesamtweltcup-Führenden Karl Geiger vertreten Markus Eisenbichler, Andreas Wellinger, Stephan Leyhe, Pius Paschke und Constantin Schmid die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Horngacher an diesem Wochenende. Der zuletzt im zweitklassigen Continental Cup starke Severin Freund soll derweil in Finnland versuchen, einen zusätzlichen Quotenplatz für die Weltcup-Mannschaft und damit den siebten Startplatz für die Vierschanzentournee zu erreichen.
Karl Geiger freut sich auf das Skispringen in Engelberg 2021.
Karl Geiger freut sich auf das Skispringen in Engelberg 2021.
© Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Skispringen Engelberg: Für Geiger etwas Besonders

Für Karl Geiger sind die Weltcup-Springen in Engelberg in diesem Jahr etwas Besonderes. Der Oberstdorfer verpasste die Wettkämpfe 2020 kurz vor Weihnachten wegen eines positiven Corona-Tests. „Umso größer ist die Vorfreude, dass ich in diesem Jahr an den Start gehen darf“, sagte Geiger. „Ich hoffe wieder, dass sich Engelberg tief verschneit präsentiert und wir dort coole Wettkämpfe erleben.“

Skispringen in Engelberg: Wie stehen die Chancen für Deutschland?

Bundestrainer Stefan Horngacher und die deutschen Skispringer gehen mit Zuversicht in die Generalprobe für die Vierschanzentournee. "Unsere Formkurve zeigt nach oben, wir sind auf einem guten Weg zum ersten Großereignis in dieser Saison", sagte Horngacher vor dem Weltcup am Wochenende in Engelberg/Schweiz. Für Horngacher ist in Engelberg vor allem "der meist starke und wechselhafte Rückenwind" eine Herausforderung.

Skispringen heute: Alle sechs Deutschen sind dabei

Die deutschen Skispringer um den Weltcup-Gesamtführenden Karl Geiger sind etwas holprig in die Generalprobe für die Vierschanzentournee gestartet. In der Qualifikation zum ersten von zwei Weltcup-Wettbewerben im Schweizer Engelberg kam Skiflug-Weltmeister Geiger (Oberstdorf) als bester DSV-Adler nicht über Platz zehn mit 129,5 m hinaus. Alle sechs deutschen Starter schafften allerdings den Sprung in den Wettkampf am Samstag.
"Ich bin eigentlich schon zufrieden. Der Sprung war nicht der beste, den ich heute gemacht habe, aber doch auf einem guten Niveau. Zum Rhythmus aufnehmen war das tiptop", sagte Geiger, der 2018 auf der Gross-Titlis-Schanze den ersten seiner mittlerweile zehn Weltcupsiege gefeiert hatte.
Hinter Geiger kam der sechsmalige Markus Eisenbichler (Siegsdorf) auf Platz 13. Pius Paschke (Kiefersfelden) und Stephan Leyhe (Willingen) landeten auf den Plätzen 20 und 21, Constantin Schmid (Oberaudorf) und Andreas Wellinger (Ruhpolding) auf den Rängen 28 und 29.
Bester in der Qualifikation war der Japaner Ryoyu Kobayashi (136,5), der nach überstandener Corona-Infektion in bestechender Form springt und zum heißen Anwärter auf den Tourneesieg wird. Hinter dem Vierschanzen-Champion von 2018/2019 landeten der Slowene Timi Zajc und Jan Hörl aus Österreich. Nicht den Sprung unter die besten 50 schaffte unter anderem Sloweniens einstiges Wunderkind Domen Prevc (59.), der 2016 als 17-Jähriger in Engelberg gewonnen hatte.
Karl Geiger aus Deutschland feiert bei der Siegerehrung am Samstag.
Karl Geiger aus Deutschland feiert bei der Siegerehrung am Samstag.
© Foto: Urs Flueeler/dpa

Skisprung-Weltcup von Sapporo nach Titisee-Neustadt verlegt

Deutschland bekommt kurz vor den Olympischen Winterspielen ein zusätzliches Weltcup-Wochenende im Skispringen. Das ursprünglich im japanischen Sapporo geplante Springen wird am 22./23. Januar 2022 in Titisee-Neustadt ausgetragen. Allerdings werden dort nur zwei der drei in Sapporo angesetzten Springen stattfinden. Für das dritte wird weiterhin ein Ersatztermin gesucht. Der Wettbewerb in Titisee-Neustadt wird angesichts der Corona-Situation ohne Zuschauer stattfinden.
Wie schon im vergangenen Winter mussten die Wettbewerbe in Japan wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden. Betroffen sind neben den Männer-Wettbewerben in Sapporo auch die Weltcups der Frauen an gleicher Stelle (8./9. Januar) und in Zao (14./15. Januar).

Übertragung, Livestream, Zeitplan – Biathlon-Verfogung der Männer und Frauen in Annecy / Le Grand Bornand

Der Biathlon Weltcup geht heute in Frankreich mit der Verfolgung der Damen und Herren weiter. Zeitplan, Termine und Übertragung des Weltcups in Annecy / Le Grand Bornand.