Die Serie „Bridgerton“ zählt zu den größten Erfolgen auf Netflix. Zwei Staffeln sind bereits erschienen, die dritte wird aktuell gedreht. Doch Fans dürfen sich auf noch mehr Geschichten aus dem „Bridgerton“-Universum freuen: Die Serie bekommt ein Prequel. Im Spin-off „Queen Charlotte – A Bridgerton Story“ steht die junge Königin Charlotte und ihre Begegnungen mit König George im Fokus.
  • Wann startet die Serie auf Netflix?
  • Worum geht es genau?
  • Wer spielt mit?
In diesem Artikel zu „Queen Charlotte – A Bridgerton Story“ findet ihr alle Infos rund um Release, Handlung, Trailer, Besetzung und Co.

Wann startet „Queen Charlotte – A Bridgerton Story“ auf Netflix?

Fans der Drama-Serie „Bridgerton“ warten gespannt auf Nachschub. Bislang hat Netflix den Start von „Queen Charlotte – A Bridgerton Story“ lediglich allgemein für 2023 angekündigt. Die Seite „whats-on-netflix.com“ will wissen, dass der Streamingdienst wohl den 4. Mai 2023 als konkreten Release-Termin im Auge hat. Bestätigt ist das aber noch nicht.
Sicher dürfte dagegen sein, dass die neue Serie wie alle Neustarts am Erscheinungstag ab 9 Uhr verfügbar ist.

Darum geht es in „Queen Charlotte – A Bridgerton Story“

Das „Bridgerton“-Spin-off spielt einige Jahrzehnte vor der Hauptserie und begleitet Queen Charlotte auf ihrem Weg zu einer selbstbewussten und rebellischen Königin. Durch die Heirat mit König George öffnete sich die höfische Welt und erlaubt nun auch Könige und Königinnen mit dunkler Hautfarbe.
Zunächst geht es darum, dass Queen Charlotte gegen ihren Willen mit dem jungen König George verheiratet werden soll. Sie rebelliert, doch scheitert. Nach der Hochzeit kommt Charlotte in London an. Nichts ist, wie sie es erwartet hat. Georges Mutter Augusta hat bei fast jeder Entscheidung Einfluss. Auch Charlottes frischer Ehemann ist unberechenbar. Die angehende Königin versucht am Hof zurechtzukommen und sich nicht zu blamieren. Wir beobachten den Werdegange einer legendären Königin, wie man sie aus „Bridgerton“ eben kennt. Außerdem sieht man einige Gemeinsamkeiten zwischen der jungen Queen Charlotte und Eloise. Dies könnte die offensichtliche Verbindung zwischen den beiden erklären.

„Queen Charlotte – A Bridgerton Story“. Wie viele Folgen hat Staffel 1?

„Queen Charlotte – A Bridgerton Story“ Staffel 1 wird von Netflix als Miniserie gehandelt. Es werden wie bei der Hauptserie acht Folgen veröffentlicht. Bisher steht allerdings nur der Titel der ersten Folge – „Queen to Be“ – fest.

Gibt es schon einen Trailer zu „Queen Charlotte – A Bridgerton Story“?

Noch gibt es keinen offiziellen Trailer zum Spin-off. Doch auf dem Fan-Event TUDUM von Netflix wurde ein erster Einblick in die Miniserie gezeigt. Das Video seht ihr hier:
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Youtube, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Youtube angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Besetzung von „Queen Charlotte – A Bridgerton Story“ im Überblick

Das Drehbuch wurde von Shona Rhimes geschrieben. Die Hauptrollen sind „Bridgerton“-Fans bereits aus den ersten beiden Staffeln der Serie bekannt. Welche Rollen und Darsteller im Spin-off sonst noch dabei sind, seht ihr in der Besetzungsliste:
Rolle – Schauspieler
  • Queen Charlotte – Golda Rosheuvel
  • junge Queen Charlotte – India Amarteifio
  • Lady Danbury – Adjoa Andoh
  • junge Lady Danbury – Arsema Thomas
  • Violet Ledger – Ruth Gemmell
  • junge Violet Ledger – Connie Jenkins-Greig
  • Brimsley – Hugh Sachs
  • junger Brimsley – Sam Clemmett
  • Prinzessin Augusta – Michelle Fairley
  • junger George – Corey Mylchreest
  • Lord Bute – Richard Cunningham
  • Adolphus – Tunji Kasim
  • Doktor – Rob Maloney
  • Lord Danbury – Cyril Nri
  • Vivian Ledger – Katie Brayben
  • Lord Ledger – Keir Charles