• Das Finale von „Pretty in Plüsch“
  • Jessica Paszka ist die Gewinnerin 2020
  • Alle Enthüllungen der Stimmen im Überblick
Gestern Abend ist die schrägste Gesangsshow Deutschlands „Pretty in Plüsch“ auf Sat.1 nach drei Folgen zu Ende gegangen. Die Zuschauer haben eine Woche früher als geplant ein Paar zum Sieger erklärt und schließlich wurden alle Sänger und Sängerinnen hinter den Puppen enthüllt. Hier lest ihr, welche Sänger-Puppen-Duette die Jury und die Zuschauer in der letzten Show von sich überzeugen konnten.

Jessica Paszka gewinnt „Pretty in Plüsch“ – Henning Wehland steckte hinter der Stimme

Die vier Finalisten-Trios standen gemeinsam auf der Bühne und warteten hoffnungsvoll auf ihren Sieg. Als der Name Jessica und Kevin fiel, kam die große Freude bei Jessica, Kevin und seiner Stimme Henning Wehland auf. Kevin fiel vor lauter Erstaunen sogar um. Eine große Feier begann und Melanie C. trat noch einmal mit dem Song „Into You“ auf.
Der Song „Liebe ist“ von Nena war der zweite Titel von Jessica und Kevin. Henning Wehland – der Rockmusiker – schenkte Kevin dabei seine Stimme. Henning erzählt: „Es war eine geile Reise.“ Die beiden konnten die Zuschauer mit viel Gefühl von sich überzeugen.
Leider wurde aufgrund von Corona Hennings geplante Tour gestrichen und deshalb sang er seine neue Single „Segelboot“ live bei „Pretty in Plüsch“.

Youtube Liebe ist – Jessica Paszka und Kevin Puerro

„Pretty in Plüsch“ Enthüllung: Wer ist raus?

Jedes Duo hat im Finale zwei Songs aufgeführt. Während des zweiten Songs kam jeweils der echte Sänger auf die Bühne und es wurde der Star hinter der Puppe enthüllt.

Jimi Blue Ochsenknecht mit Polly – Jeanette Biedermann

Hardy Krüger Jr. wurde aufgrund einer Verletzung von Jimi Blue Ochsenknecht ersetzt. Er war ab Folge 2 als Duett-Partner an der Seite von Polly. Im zweiten Song der beiden wurde Pollys Stimme enthüllt: Jeanette Biedermann. Die Berlinerin ist Popsängerin, Schauspielerin und Synchronsprecherin.
Aus Duett wird Trio: Jimi Blue Ochsenknecht, Polly und Jeanette Biedermann.
Aus Duett wird Trio: Jimi Blue Ochsenknecht, Polly und Jeanette Biedermann.
© Foto: Sat.1/Willi Weber

Janine Kunze mit Werner Edel – Milow

Auch Schauspielerin und Moderatorin Janine Kunze wagte die ungewöhnliche Herausforderung. Dass sie die Grummel-Puppe Werner Edel erwischt hat, machte ihr nichts aus: „Ich liebe meinen Grummel: immer schlecht gelaunt, immer einen motzigen Spruch auf den Lippen - typisch Mann halt (lacht). Dabei sieht Werner so kuschelig und flauschig aus, dass man ihn die ganze Zeit knuddeln möchte. Hoffentlich kriege ich neben Lachen überhaupt noch ein paar Töne raus.“
Der muffelige Werner bekam eine engelsgleiche, glockenhelle Stimme: Milow. Der belgische Sänger wurde mit dem Song „You don’t Know“ bekannt und hatte Spaß an seiner Teilnahme bei „Pretty in Plüsch“. Als Abschluss sang er deshalb „First Day of my Life“ für sein Leben in der Box hinter der Bühne.
Janine Kunze singt mit Grummel-Puppe Werner Edel. Milow hat Werner seine Stimme geschenkt.
Janine Kunze singt mit Grummel-Puppe Werner Edel. Milow hat Werner seine Stimme geschenkt.
© Foto: Sat.1/Julian Essink

Massimo Sinató mit Didi Rakete – Mandy Capristo

Eigentlich tanzt er, doch für die Puppe Didi Rakete wagte Massimo Sinató die gesangliche Herausforderung. Denn er fand: „Singen ist die perfekte Ergänzung zum Tanzen - und Didi die perfekte Duett-Partnerin. Wir sind ein dynamisches Duo voller Energie, Ehrgeiz und Spontaneität. Gemeinsam rocken wir die Bühne! Didi lehrt mich das Singen und ich lass' die Puppen tanzen (lacht).“
Im zweiten Teil des Finales erfolgte die große Enthüllung der Stimme von Didi Rakete: Mandy Capristo. Mandy ist in der Castingshow „Popstars“ bekannt geworden und arbeitet momentan als Solosängerin.
Tänzer Massimo Sinató tritt im Duett mit Didi Rakete – mit der Stimme von Mandy Capristo – auf die Bühne.
Tänzer Massimo Sinató tritt im Duett mit Didi Rakete – mit der Stimme von Mandy Capristo – auf die Bühne.
© Foto: Sat.1/Julian Essink

Mareile Höppner mit Harry Love alias Jürgen Drews

In Folge zwei zitterten am Schluss zwei Paare ums Weiterkommen. Moderatorin Michelle Hunziker verkündete schließlich: Jessica Paszka und Kevin Puerro sind weiter. Das bedeutet, das Duo Mareile Höppner und Harry Love ist raus. Mareile war zwar nicht allzu traurig, machte aber klar, wie wichtig ihr die Show war. Sie gab zu: „Wir haben viel mehr in der Öffentlichkeit gesungen, als ich mir das vorgestellt hatte.“
Eine weitere Überraschung hielt der Abend noch bereit. Wer ist Harry Love? Viele hatten es schon vermutet, dann wurde das Geheimnis gelüftet: Es war der König von Mallorca Jürgen Drews! Der 75-Jährige gab zu, auch nach all den Jahren sei er noch nervös gewesen, denn sowas habe er auch noch nie gemacht. Zum Abschluss sangen beide den Hit „Pokerface“ von Lady Gaga.
In Folge 2 ist Mareile Höppner ausgeschieden. Hinter der Stimme ihrer Puppe steckte Jürgen Drews.
In Folge 2 ist Mareile Höppner ausgeschieden. Hinter der Stimme ihrer Puppe steckte Jürgen Drews.
© Foto: Sat.1/Willi Weber

Ingolf Lück mit Francesca de Rossi alias Mel C.

Comedian Ingolf Lück und seine Puppen-Diva Francesca de Rossi mussten sich in Folge 1 direkt wieder verabschieden. Doch traurig ist der 62-Jährige nicht: „Es war toll hier zu sein. Plüsch-Diva Francesca de Rossi und ich, wir haben unsere Auftritte sehr genossen. Natürlich war ich total überrascht als Mel C. dann plötzlich auftauchte. Ich habe mit einem Weltstar auf der Bühne in Sat.1 gesungen – das kann mir keiner mehr nehmen, das wird immer bleiben.“ Das ehemalige „Spice Girl“ hatte viel Spaß als Puppen-Stimme: „Mein Gott, das war wirklich wundervoll.“
Ingolf Lück ist in Folge 1 ausgeschieden. Hinter seiner Puppe steckte Ex-"Spice Girl" Mel C.
Ingolf Lück ist in Folge 1 ausgeschieden. Hinter seiner Puppe steckte Ex-“Spice Girl“ Mel C.
© Foto: Sat.1/Willi Weber