• Am Sonntag, 30.10.2022, lief der „Polizeiruf 110: Hexen brennen“ um 20:15 Uhr im Ersten.
  • Die Handlung und Kritik zum Krimi aus Magdeburg.
  • Besetzung, Mediathek und Sendetermine des Sonntagskrimis im Überblick.
Frauenmorde am Fuße des Brockens – Einen Tag vor Halloween lief im Ersten ein Hokuspokus-Krimi mit Claudia Michelsen als Magdeburger „Polizeiruf“-Ermittlerin Doreen Brasch.

„Polizeiruf 110“: Der neue Krimi aus Magdeburg

Überfahrene Vögel flattern gen Himmel, vermeintlich tote Hunde sind plötzlich wieder quicklebendig, Frauenstimmen wispern zwischen Fachwerkhäusern, Gartentüren fallen wie von Geisterhand zu und dann und wann erscheinen zwei rätselhafte kleine Mädchen, um der Kommissarin zuzuflüstern: „Wir helfen dir.“ Mittendrin befindet sich Claudia Michelsen als Magdeburger Kommissarin Doreen Brasch, die den ganzen Begleitspuk im „Polizeiruf 110: Hexen brennen“ im Gegensatz zu ihrem nüchternen Vorgesetzten, Kriminalrat Uwe Lemp, bei aller Skepsis ernst nimmt. Bei ihren Ermittlungen lernt sie ein paar starke Frauen kennen und legt sich mit einem Dorf-Stammtisch an, dessen Oberhaupt ein Arzt und frauenfeindliches Ekelpaket namens Petersen ist, gespielt von Matthias Schweighöfers Vater Michael Schweighöfer.

„Polizeiruf 110: Hexen brennen“: Handlung am 30.10.2022

Zunächst aber muss sich Doreen Brasch mit der Frage auseinandersetzen, wer die junge Tanja nach einem Halloween-Fest in einem Dorf am Fuße des Brockens im Harz mit mittelalterlichen Instrumenten bestialisch gefoltert, umgebracht und anschließend verbrannt hat. Tanja gehörte einer Gruppe sogenannter moderner Hexen an, die von der Ärztin Peggy Sasse geleitet wird und deren Zusammenkünfte im Wald vielen Männern im Ort ein Dorn im Auge sind – vor allem Arzt Petersen, dessen Gattin ebenfalls dem „Frauenheilkreis“ angehört, wettert nicht nur am Stammtisch gegen die seiner Meinung nach unbotmäßigen Neo-Hexen.
Brasch fasst Petersen bei ihren Ermittlungen scharf ins Auge, genauso wie den Bruder des Opfers, Reiko Edler, der im Gasthaus seiner Mutter Stefanie kocht und im Vergleich mit seiner ermordeten Schwester stets die zweite Geige spielte. Aber auch Ladenbesitzer Paul Kopp und sein dementer Vater Georg geraten ins Visier der Ermittlerin, deren Arbeit zunehmend von mysteriösen Vorfällen und Erscheinungen begleitet wird. Als sich ein zweiter Frauenmord nach ähnlichem Muster ereignet, weiß Brasch in diesem missglückten Hokuspokus-Krimi, dass sie den Mörder bald schnappen muss, um weitere Taten zu verhindern.
In "Hexen brennen" muss Kommissarin Brasch den Mord an einer "modernen Hexe" aufklären.
In „Hexen brennen“ muss Kommissarin Brasch den Mord an einer „modernen Hexe“ aufklären.
© Foto: MDR/filmpool fiction/Conny Klein

„Polizeiruf“ Kritik: Wie ist „Hexen brennen“ aus Magdeburg?

Wie das Spiel mit Grusel und Mystery im deutschen Sonntagskrimi glücken kann, hat vor kurzem ein sehenswerter „Tatort“ aus Wien mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser bewiesen, in dem es halb ironisch und halb ernstgemeint um Exorzismus ging. Wie es voll in die Hose gehen kann, zeigt dieser Film mit Claudia Michelsen: Der schwache Krimi „Polizeiruf 110: Hexen brennen“ tut einen Tag vor Halloween zwar alles, um geheimnisvoll und gespenstisch rüberzukommen. Doch genau das gelingt dem von Regisseurin Ute Wieland verantworteten Film nicht.
All die Versuche helfen nichts, der Grusel, der sich beim genannten Wien-„Tatort“ wie von selber einstellte, bleibt diesmal leider aus. So sorgen die schaurigen Details zweier bestialischer Folter-Morde an Frauen, deren Ausübung dankenswerterweise nicht gezeigt wird, für die einzigen Schockmomente in diesem sonst überraschend lahmen Krimi.
Das bringt dem Krimi eine von vier Pistolen ein: Lieber nochmal mit dem Hund raus.

„Polizeiruf 110: Hexen brennen“: Besetzung am 30.10.2022

Für „Hexen brennen“ schlüpft Claudia Michelsen wieder in die Rolle von Hauptkommissarin Doreen Brasch. Wer die weiteren Darsteller im Cast des Sonntagskrimis sind, erfahrt ihr hier:
Rolle – Schauspieler
  • Hauptkommissarin Doreen Brasch – Claudia Michelsen
  • Kriminalrat Uwe Lemp – Felix Vörtler
  • Reiko Edler – Pit Bukowski
  • Paul Kopp – Helgi Schmid
  • Doris Petersen – Birgit Berthold
  • Pastorin Kathrin Bach – Julia Schubert
  • Manfred Muser – Henning Peker
  • Stefanie Edler – Gabriela Maria Schmeide
  • Georg Kopp – Hermann Beyer
  • Hans Petersen – Michael Schweighöfer
  • Peggy Sasse – Yvonne Johna
  • Giorgia – Luana Stappenbeck
  • Andre Lüderitz – Harald Polzin

„Polizeiruf 110“ am Sonntag: Sendetermine und Mediathek

Der neue „Polizeiruf 110“ lief wie gewohnt am Sonntagabend zur Primetime im Ersten. Anschließend wurde er mehrmals wiederholt. Alle Sendetermine auf einen Blick:
  • Sonntag, 30.10.2022 um 20:15 Uhr im Ersten
  • Sonntag, 30.10.2022 um 21:45 Uhr auf ONE
  • Montag, 31.10.2022 um 03:35 Uhr auf ONE
  • Dienstag, 01.11.2022 um 00:25 Uhr im Ersten
Nach der Ausstrahlung ist der Krimi für sechs Monate in der ARD Mediathek als Stream verfügbar.