Die DFB-Frauen wollen sich heutigen Montag auf dem Rathausbalkon im Frankfurter Römer den Fans präsentieren - auch wenn sie den EM-Pokal nicht mitbringen. Dafür können die deutschen Fußballerinnen ein glanzvolles Turnier vorweisen und haben zudem ausgezeichnete Werbung für den Frauenfußball gemacht. Das Team um Trainerin Martina Voss-Tecklenburg muss das 1:2 gegen England trotzdem erst noch verarbeiten. Der für heute geplante feierliche Empfang in Frankfurt dürfte dabei helfen, die EM-Heldinnen wieder aufzubauen.
  • Uhrzeit und Ankunft: Wann werden die DFB-Frauen heute empfangen?
  • TV-Übertragung: Wo wird der Empfang am Römer im Fernsehen übertragen?
  • Livestream: Gibt es einen Stream für den Empfang der Nationalmannschaft?
Alle Infos zum Empfang der Frauen-Nationalmannschaft.

Empfang der DFB-Frauen – Uhrzeit und Ankunft: Wann geht es am Frankfurter Römer los?

Die DFB-Frauen, werden mit dem Bus vom Flughafen zum Frankfurter Römer gefahren fahren. Hitradio FFH Moderator Daniel Fischer wird ab 14 Uhr durch das Vorprogramm führen, um circa 16 Uhr wird die Mannschaft am Römer empfangen.
Die tragischen EM-Heldinnen um Klara Bühl (l-r), Alexandra Popp, Lena Sophie Oberdorf und Kathrin Hendrich stehen nach dem verlorenen Finale zusammen. Die Mannschaft wird am heutigen Montag um 16 Uhr in Frankfurt feierlich empfangen.
Die tragischen EM-Heldinnen um Klara Bühl (l-r), Alexandra Popp, Lena Sophie Oberdorf und Kathrin Hendrich stehen nach dem verlorenen Finale zusammen. Die Mannschaft wird am heutigen Montag um 16 Uhr in Frankfurt feierlich empfangen.
© Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Empfang der Frauen-Nationalmannschaft heute: TV-Übertragung und Livestream

Die ARD überträgt den offiziellen Empfang der DFB-Frauen live ab 16.10 Uhr auf dem Römer. Parallel dazu gibt es einen kostenlosen livestream der ARD online auf sportschau.de. Zusätzlich wird der Empfang auf DFB-TV im Livestream zu sehen sein. Auch ein Bus des Fan Club Nationalmannschaft wird vor Ort sein. Fans wird es empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.
Alle Infos zur Übertragung im Überblick:

Hype um Frauenfußball so groß wie noch nie zuvor – Rekordquoten im TV

Das Finale der Fußball-Europameisterschaft (EM) der Frauen haben am Sonntag in der ARD 17,9 Millionen Menschen verfolgt. Der Marktanteil lag bei 64,8 Prozent, wie der Sender am Montag mitteilte. Damit hat die deutsche Frauennationalmannschaft um Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg mit ihrem Spiel erneut einen Rekord eingefahren - nie zuvor sahen so viele Zuschauer ein Fußballspiel der Frauen im Fernsehen. Klar, dass sich viele Menschen fragen: Wann steht das nächste große Frauenfußball-Turnier an? Alle Infos zur Frauen-WM 2022 in Australien und Neuseeland bekommt ihr hier.