Michi Beck ist ein deutscher Musiker, der auch unter dem Künstlernamen „Hausmarke“ bekannt ist. Als Mitglied der Hip-Hop-Band „Die Fantastischen Vier“ hat er bereits zehn Studioalben und zahlreiche Singles, wie zum Beispiel „Die Da?!“ und „Michi Beck In Hell“ herausgebracht. Aber auch als Solokünstler war der Musiker bereits aktiv. Anfang März 2022 sitzt er nun zum zweiten Mal in der Jury der Sat.1-Castingshow „The Voice Kids“.
  • Wo wohnt er?
  • Hat er eine Frau und Kinder?
  • Wie heißen seine bekanntesten Lieder?
Wir haben Michi Beck genauer unter die Lupe genommen. Alle Infos von seiner Größe bis hin zu seinem Instagram-Account findet ihr hier.

Michi Beck Steckbrief: Größe, Wohnort, Instagram, Kinder

Alle Fakten zu dem Musiker im Überblick:
  • Name: Michael „Michi“ Beck
  • Beruf: Musiker
  • Geburtstag: 11. Dezember 1967
  • Alter: 54 Jahre
  • Sternzeichen: Schütze
  • Größe: 1,83 m
  • Geburtsort: Stuttgart
  • Wohnort: Berlin
  • Beziehungsstatus: verheiratet
  • Kinder: zwei Töchter (Romy und Poppy)
  • Instagram: michibeckofficial
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Michi Beck sitzt in der Jury von „The Voice Kids“ 2022

In der Jubiläumsstaffel der Sat.1-Show „The Voice Kids“ besetzt Michi Beck zusammen mit seinem Bandkollegen Smudo bereits zum zweiten Mal als Coach den roten Doppelsitz. Erfahrung haben die beiden einige gesammelt, denn bei „The Voice of Germany“ saßen sie fünfmal auf den Coach-Stühlen und holten zweimal den Sieg mit ihren Talents. Bei „The Voice Kids“ 2022 wollen sie nun den Sieg mit ihrem Team ergattern und sich gegen ihre Coach-Kollegen und deren Teams durchsetzen. „Es ist uns eine große Ehre im Jubiläumsjahr von 'The Voice Kids' erneut den Doppelstuhl zu besetzen und unsere Bühnen- und Banderfahrung mit den Talenten zu teilen“, so die Musiker im Interview mit Sat.1.

Michi Beck: Frau und Kinder

Michi Beck und seine Frau Ulrike Fleischer haben sich bereits vor 20 Jahren kennen und lieben gelernt. Im Jahr 2006 folgte schließlich die Hochzeit. 2008 wurde die erste gemeinsame Tochter Romy geboren. Die Geburt der zweiten Tochter Poppy im Jahr 2012 vervollständigte schließlich das Familienglück des Paares.
Seine Familie hält Michi Beck aber im Großen und Ganzen aus der Öffentlichkeit heraus. Seine Frau Ulrike begleitet ihn jedoch trotzdem hin und wieder zu öffentlichen Veranstaltungen und Auftritten.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Michi Beck: Solokarriere

Michi Beck veröffentlichte sein erstes Soloalbum „Weltweit“ 1998 zusammen mit DJ Thomilla. Die beiden trafen sich erstmals 1994 in einem Stuttgarter Plattenladen und stellten fest, dass sie sich beide für die gleiche Musik interessierten und viele Gemeinsamkeiten haben. Für das Album holte Michi Beck sich Verstärkung von zahlreichen Black Music Acts, wie zum Beispiel Afrob und MC Rene. Diese nahmen jeweils eine Single mit dem Musiker auf, welche am Ende alle auf dem Album zu hören waren. Dadurch erreichte „Weltweit“ globale Bekanntheit. Das Album landete außerdem in den deutschen Charts auf Platz 26 und in der Schweiz auf Platz 47.

Michi Beck bei den „Fantastischen Vier“

Michi Beck hatte erstmals Mitte 1987 Kontakt mit seinen Bandkollegen Thomas D, Andreas Rieke und Smudo. Unter dem Namen „Die Fantastischen Vier“ traten die Musiker erstmals im Juli 1989 auf einer Bühne in einem ehemaligen Kindergarten in Stuttgart auf. 1991 erschien ihr Stück „Jetzt geht’s ab“ auf dem ersten deutschen Hip-Hop-Sampler „Krauts with Attitude“. „Die Fantastischen Vier“ waren die erste Rap-Formation, die mit deutschem Sprechgesang bundesweit Schlagzeilen machte.
In den darauffolgenden Jahren brachten „Die Fantastischen Vier“ ihre ersten Alben auf den Markt, mit denen sie auch durch ganz Deutschland tourten. Im Juli 2009 spielte die Gruppe in Stuttgart zum 20-jährigen Jubiläum ihres Bestehens vor ca. 60.000 Fans ein Konzert mit dem Namen „Heimspiel“. Daraufhin erschien ebenfalls zum 20-jährigen Bestehen der Gruppe ein Tributalbum unter dem Namen „A Tribute to Die Fantastischen Vier“, auf dem diverse Künstler Titel von den „Fantastischen Vier“ coverten.
Am 28. September 2010 gab die Band weltweit ein Live-Konzert, das zusätzlich zum Vorführort per Direktübertragung in 100 Kinos gesendet und in 3D vorgeführt wurde. 2014 feierten sie des Weiteren ihr 25-jähriges Bestehen, auf welches die Veröffentlichung ihres neunten Studioalbums mit dem Titel „Rekord“ folgte. Im April 2018 wurde ihr bisher aktuellstes Album „Captain Fantastic“ veröffentlicht.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Michi Beck Lieder: „Die Da?!“ und „Michi Beck In Hell“

Im September 1992 veröffentlichte Michi Beck zusammen mit seiner Band „Die Fantastischen Vier“ die Single „Die Da?!“. Das Lied war die erste Singleauskopplung aus ihrem zweiten Studioalbum „4 gewinnt“. Mit dem Song gelang den „Fantastischen Vier“ der kommerzielle Durchbruch und sie erreichten erstmals die deutschen Singlecharts. Im November 1992 erreichte er mit Rang zwei die beste Platzierung, auf der es sich zwei Wochen lang hielt. Insgesamt konnte sich „Die Da?!“ 28 Wochen in den Top 100 halten, davon 15 Wochen in den Top 10. Die Single wurde außerdem insgesamt mit zweimal Gold ausgezeichnet.
Im April 1999 veröffentlichte Michi Beck zusammen mit seiner Band „Die Fantastischen Vier“ ihr fünftes Album „4:99“. Die Singleauskopplung „Michi Beck In Hell“ folgte daraufhin im Juli 1999. Das Album „4:99“ erreichte in den deutschen, den österreichischen und den Schweizer Charts Platz 1. In Deutschland hielt sich diese Platzierung für 26 Wochen. Außerdem erhielt „4:99“ in Deutschland eine Goldene Schallplatte.

Youtube „Die Fantastischen Vier“ – „Die Da?!“

Michi Beck bei „The Voice of Germany“

Michi Beck war zusammen mit seinem Bandkollegen Smudo von 2014 bis 2018 in der Jury der Sat.1-Gesangsshow „The Voice of Germany“. In der vierten Staffel gewannen die beiden mit ihrem Talent Charley Ann Schmutzler die Show. Ein Jahr später, in der fünften Staffel, knüpften sie mit Jamie-Lee Kriewitz an ihren Erfolg an. Im April 2019 verkündeten Michi Beck und Smudo schließlich ihren Ausstieg von „The Voice of Germany“. Ersetzt wurden sie durch die Sängerin Alice Merton.

Michi Beck bei „Duell um die Welt“

Im Dezember 2021 war Michi Beck außerdem bei der ProSieben-Show „Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas“ zu sehen. Er wurde darin von Joko Winterscheidt nach Kroatien geschickt, um dort einen Länderpunkt für Klaas Heufer-Umlauf zu erkämpfen. Seine Aufgabe war es an ein Seil gebunden in ein Erdloch zu springen. Bei den Probedurchläufen erwies sich die Challenge um den Länderpunkt aber als absolut nicht sicher, sodass Michi Beck die Aufgabe abbrechen musste. Den Punkt für die Aufgabe hat er am Ende aber trotz allem zugesprochen bekommen.