Max Mutzke ist ein deutscher Sänger und Songwriter. Bekannt wurde er vor allem durch seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2004 in der Türkei und seinen Song „Can‘t Wait Until Tonight“. Seither hat er zahlreiche Singles und Alben veröffentlicht. Zudem nimmt er immer wieder an verschiedensten TV-Shows teil.
Obwohl der Musiker in der Öffentlichkeit steht, weiß man nicht sehr viel über sein Privatleben. Wie tickt der Sänger? Hat er eine Frau und Kinder? Alle Infos zu Max Mutzke findet ihr hier in seinem Porträt.

Max Mutzke im Steckbrief: Alter, Wohnort, Instagram und Co.

Die wichtigsten Fakten zu Max Mutzke auf einen Blick:
  • Name: Maximilian Nepomuk Mutzke
  • Geburtstag: 21. Mai 1981
  • Alter: 41 Jahre
  • Wohnort: Waldshut-Tiengen
  • Partnerin: Nazu
  • Kinder: vier Kinder
  • Webseite: Max Mutzke
  • Instagram: Max Mutzke
  • Facebook: Max Mutzke

Max Mutzke: Wer ist sein Bruder?

Max Mutzke ist im südbadischen Waldshut-Tiengen mit fünf Geschwistern aufgewachsen. Der ebenfalls berühmte Jazztrompeter Menzel Mutzke ist sein jüngerer Bruder. Eine Zeit lang spielte dieser in der Band von Max Mutzke, bis er schließlich seine eigene Band gründete. Seit 2011 ist er ein Teil von „Bloom“. Ein Jahr später trat er der Brass Band „Moop Mama“ bei.

Hat Max Mutzke eine Frau und Kinder?

Über die Familie von Max Mutzke weiß man nicht viel. Seine Lebensgefährtin Nazu stammt aus Eritrea. Die beiden haben insgesamt vier Kinder zusammen. Im Jahr 2016 gab er „Morgenpost“ ein Interview und sagte: „Meine Familie ist eine Übergröße, die steht über meinem Job, meiner Karriere und dem Rumreisen, das ist das Universum, in dem alles stattfindet.

Max Mutzke nahm am Eurovision Song Contest 2004 teil

Seinen Durchbruch hatte Max Mutzke in der Sendung „Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star“. In der Finalsendung im Jahr 2004 konnte Mutzke nicht nur Stefan Raab, sondern auch die Zuschauer von sich überzeugen. Daraufhin komponierte und produzierte Stefan Raab den Song „Can’t Wait Until Tonight“, mit welchem Mutzke schließlich beim Eurovision Song Contest 2004 antrat und den achten Platz belegte. Auch am Bundesvision Song Contest nahm er teil. Dort sang er das Lied „Charlotte“ für das Bundesland Baden-Württemberg.

Max Mutzke ist Kandidat beim Promi-Special von „Wer wird Millionär?“

Am 17. November 2022 stellt Max Mutzke sein Wissen im Rahmen des RTL-Spendenmarathons unter Beweis. In der Sendung „Wer wird Millionär? – Prominenten-Special“ ist er um 20:15 Uhr auf RTL zu sehen. Neben ihm wagen sich die Kandidaten Jan Köppen, Bastian Bielendorfer und Andrea Kiewel auf den Ratestuhl von Günther Jauch. Die prominenten Ratefüchse spenden das erspielte Geld jeweils für einen guten Zweck.
Wer wird Millionär – Prominenten-Special 2022 Das waren die Kandidaten am 17. November 2022

Ulm

Max Mutzke gewann als Astronaut bei „The Masked Singer“

2019 nahm Mutzke an der ProSieben-Sendung „The Masked Singer“ teil. Als Astronaut führte er die Zuschauer und die Jury der ersten Staffel hinters Licht und gewann die Sendung. Als erster Sieger der Show schrieb er damit Geschichte. Er stach Masken wie das Monster oder auch den Grashüpfer aus. Relativ früh war jedoch klar, dass Max Mutzke in dem Kostüm stecken muss.

Max Mutzke: Lieder und Alben

Max Mutzke arbeitete 2004 mit dem Produzenten Stefan Raab zusammen. Ein Jahr später stieg sein erstes Album „Max Mutzke“ auf Platz 1 der deutschen Albumcharts ein. Von Mai bis Juni desselben Jahres folgte eine Club-Tour in Deutschland und der Schweiz. Sein zweites Album „…aus dem Bauch“ erschien im Juni 2007. Erstmals kamen hier Jazz-Einflüsse hinzu. Mutzke selbst setzte sich für einige Aufnahmen ans Schlagzeug. 2008 wurde das Album „Black Forest“ veröffentlicht. Mutzke arbeitete dafür mit den Produzenten Michael Kersting und Oliver Rüge zusammen. Dieses war sein erstes englischsprachiges Album.
Auszüge aus seiner Diskografie findet ihr hier auf einen Blick:
  • 2005: „Max Mutzke“, 18 Wochen auf Platz 1
  • 2007: „...aus dem Bauch“, vier Wochen auf Platz 11
  • 2008: „Black Forest“, dreizehn Wochen auf Platz 52
  • 2010: „Home Work Soul“, vier Wochen auf Platz 50
  • 2012; „Durch Einander“, vier Wochen auf Platz 28
  • 2015: „Max“, sechs Wochen auf Platz 37
  • 2018: „Colors“, zwei Wochen auf Platz 22
  • 2021: „Wunschlos süchtig“, drei Wochen auf Platz 24

Max Mutzke moderiert „Lebenslieder“

Max Mutzke ist ebenfalls als Moderator tätig. In seiner Sendung „Lebenslieder“ spielt er mit seiner Band monoPunk Songs, die in der Biografie seiner Gäste eine tragende Rolle spielen. Die Sendung wird seit Anfang 2021 im Ersten ausgestrahlt.