Auf Sat.1 stellen sich 28 Kandidaten bei „Liebe im Sinn – Das Heiratsexperiment“ die Frage, ob man sich in jemanden verlieben kann, den man noch nie gesehen hat. In Folge 3 am Montag, 25.04.2022, gibt es insgesamt zehn Heiratsanträge, aber nur sieben Verlobungen. Dann dürfen sich 14 frisch Verlobte endlich einander anschauen – und auch die anderen Paare kennenlernen. Wer wagt am Ende den großen Schritt und wer sagt „Ja, ich will“?
  • Welche Frauen sind dabei?
  • Welche Männer sind dabei?
In dieser Übersicht erfahrt ihr, wer die Kandidaten des Heiratsexperiments auf Sat.1 sind.

„Liebe im Sinn“ Kandidatinnen: Das sind die Single-Frauen

14 Frauen wagen bei „Liebe im Sinn – Das Heiratsexperiment“ den Schritt ins Ungewisse und möchten sich verlieben ohne ihren möglichen Partner schon einmal gesehen zu haben. Wir stellen euch die Teilnehmerinnen samt Alter und Wohnort in der Übersicht vor.

Alicia

Kandidatin Alicia arbeitet nicht nur als Bilanzbuchhalterin, sondern ist auch Profiboxerin und Partyschlager-Sängerin. Die 33-Jährige aus Buchholz ist seit dreieinhalb Jahren Single und bereit für die Ehe. „Ich möchte unbedingt heiraten, um endlich meinen Mann an meiner Seite zu haben, um das WIR zu besiegeln und eine Einheit zu werden“, sagt sie. Im Experiment setzt sie auf Geruch und Stimme.
Alicia
Alicia
© Foto: SAT.1/Rudolf Wernicke

Aurora

Aurora ist 33 Jahre alt und kommt aus Treuenbrietzen. Die examinierte Pflegefachkraft orientiert sich gerade zur Justizvollzugsbeamtin um und möchte außerdem jemanden finden, mit dem sie alt werden kann. „Ich möchte mich wieder verlieben, das ist ein so unglaubliches, schönes Gefühl. Ich möchte im Leben einen Ruhepunkt haben, endlich ankommen und meinen Fels in der Brandung spüren.“

Isabella

Isabella arbeitet als Marketing-Kauffrau und lebt in Norderstedt bei Hamburg. Seit mehr als zwei Jahren ist die 36-Jährige Single und beschreibt sich als äußerst temperamentvoll. Sie wünscht sich nun Kinder und eine Ehe mit einem Partner, bei dem sie ankommen kann. Weil sie sich oft von Äußerlichkeiten blenden lässt, vertraut sie beim Experiment auf ihre Sinne, damit sie sich auf die inneren Werte und auf das, was ihr Gegenüber sagt, konzentrieren kann.

Ivonne

„Liebe im Sinn“-Kandidatin Ivonne ist 51 Jahre alt und wohnt in Bad Berleburg. Dort ist sie nicht nur Hausfrau und Mutter, sondern auch Domina. Bereits zweimal war sie verheiratet und lebt mit ihren 13-jährigen Zwillingssöhnen zusammen. Dennoch fehlt ihr ein Partner an ihrer Seite: „Ich habe genug davon, mein Leben einsam zu verbringen.“
Ivonne
Ivonne
© Foto: SAT.1/Rudolf Wernicke

Josephine

Josephine aus Hamburg arbeitet als Buchhalterin bei einem Kreuzfahrt-Konzern – ihre größte Leidenschaft ist das Reisen. Die 34-Jährige ist seit zwei Jahren Single und lebte zuvor in einer Beziehung, die sechs Jahre hielt. Jetzt möchte sie den nächsten Schritt gehen. „Die Ehe hat für mich einen höheren symbolischen Stellenwert“, sagt sie. Bisher habe sie sich weniger auf ihre Sinne verlassen – das wird sie nun wohl ändern.

Josi

Kandidatin Josi ist 28 Jahre alt und lebt in Köln. Dort ist sie als Content Creatorin und Partyschlager-Sängerin tätig. Nach eignen Angaben hatte sie bisher eher Affären als feste Beziehungen. „Ich bin schon lange auf der Suche nach der großen Liebe und glaube daran, dass man im TV jemanden kennenlernen kann“, sagt sie. Schon immer wünscht sie sich eine Ehe mit einem Partner, mit dem man das Leben teilt und den man vor alles andere stellt.

Katharina

Katharina ist 34 Jahre alt und kommt aus Gangelt. Die Bürokauffrau hatte bisher drei feste Beziehungen und ist bereits zweifache Mutter. Nun möchte sie den Mann fürs Leben finden. „Eine tolle Stimme lässt mein Herz direkt höherschlagen. Der Geruch ist enorm wichtig und schafft direkt einen bleibenden Eindruck und einen Bezug zu einem Menschen“, beschreibt sie.

Kathi

Die 30-jährige Kathi aus Reutlingen weiß genau, was sie von einem Mann erwartet. Die Single-Frau ist nicht nur DJane, sondern auch Model und Partyschlager-Sängerin. Ihre vorherige Beziehung ging in die Brüche, weil ihr Partner noch nicht bereit war, mit ihr zusammenzuziehen. „Ich wünsche mir einen festen Partner, mit dem ich eine Einheit bilden kann, mit dem ich gemeinsam durchs Leben gehen kann und gemeinsam Wünsche erfüllen kann“, sagt sie.
Kathi
Kathi
© Foto: SAT.1/Rudolf Wernicke

Sabrina

Sabrina kommt extra aus der Schweiz, um bei „Liebe im Sinn“ das Heiratsexperiment zu wagen. Die gebürtige Deutsche arbeitet in Zürich als Kita-Leiterin. Die 36-Jährige ist seit drei Jahren Single. Ihre bisherigen Beziehungen sind häufig gescheitert, weil ihre Partner keine Kinder oder Heirat wollten. Doch sie wünscht sich bald eine Ehe: „Ich bin ein Herzmensch, immer für meine Familie da und ein Kindermagnet“.

Sandra

Sandra ist 35 Jahre alt und kommt aus Albstadt. Die Friseurmeisterin arbeitet mit mobilem Friseursalon. Die gebürtige Frankfurterin war bereits einmal verheiratet und ist nun schon seit fünf Jahren Single. Den Glauben an die große Liebe gibt sie nicht auf. Bei der Suche danach ist die Stimme für sie eines der wichtigsten Dinge, die über den ersten Eindruck des Gegenübers entscheiden.

Tatjana

Die 41-jährige Tatjana aus Elsdorf ist als Kosmetikerin und Fitnessstudio-Besitzerin tätig. Ihre Freizeit verbringt sie mit ihren beiden Söhnen und Freunden. Auch wenn sie so selten alleine ist, wünscht sie sich nach einer geschiedenen Ehe einen Partner an ihrer Seite. Er soll ihr das Gefühl von „angekommen sein“ vermitteln.

Tina

„Sei immer du selbst, außer, du kannst ein Einhorn sein, dann sei ein Einhorn!“, so lautet das Lebensmotto von Kandidatin Tina aus Cloppenburg. Die 41-jährige Bürokauffrau war bereits zehn Jahre verheiratet und ist Mutter einer Tochter. Sie möchte den Bund der Ehe erneut eingehen, sobald sie einen Mann gefunden hat, der ihr Leben bereichert.

Xenia

Xenia hat schon als kleines Mädchen von einer Prinzessinnen-Hochzeit geträumt. Nun macht sich die 30-jährige Einzelhandelskauffrau aus Dortmund im TV auf die Suche nach ihrem Traumprinz. Single ist sie seit einem Jahr. Beim Heiratsexperiment hofft sie nun darauf einem Mann zu begegnen, der „ein Lächeln in der Stimme hat, der unbedingt Haare haben sollte und gern tätowiert sein kann.“ Wichtig ist ihr die Art und Weise, wie jemand spricht.

Yvonne

Yvonne ist selbstständige Messehostess und Striptease-Tänzerin. Die Hamburgerin ist 35 Jahre alt und hatte nach eigenen Angaben bisher noch keine Beziehung, die länger als drei Jahre hielt. Das soll sich nun ändern. „Die Ehe ist für mich ein Zeichen, dass ich endlich bei jemandem angekommen bin“, sagt sie. Beim Experiment kommt es für sie unter anderem darauf an, dass ihr potentieller Partner gut riecht.

„Liebe im Sinn“ Kandidaten: Das sind die Single-Männer

Auch 14 Männer ziehen ins „Schloss der Sinne“ ein, um dort blind nach ihrer Traumfrau zu suchen. In unserem Überblick erfahrt ihr, welche Teilnehmer sich auf das Heiratsexperiment einlassen, wie alt sie sind und wo sie herkommen:

Amadeus

Amadeus ist 35 Jahre alt und lebt in Saulheim. Der Livestreamer hat das Ziel eine Familie zu gründen und sobald er das Gefühl hat, die richtige Frau an seiner Seite zu haben, möchte er heiraten. Single ist er seit acht Jahren. Im Heiratsexperiment möchte er er mit seinem Geruch und mit seinem Tastsinn punkten, weil er gerne massiert.
Amadeus 
Amadeus 
© Foto: SAT.1/Rudolf Wernicke

Andreas

„Ich habe alles, was ich brauche: einen perfekten Freundeskreis, Hund, Auto, Wohnung. Aber die Frau fürs Leben, die fehlt halt noch“, sagt Andreas aus Schwerin. Der 30-Jährige arbeitet als Versicherungsberater und ist Vater einer dreijährigen Tochter. Single ist er seit eineinhalb Jahren. Die Ehe wäre für den „Liebe im Sinn“-Kandidat der letzte fehlende Baustein in seinem Leben.

Chris

Chris ist 30 Jahre alt und kommt aus Düsseldorf. Dort arbeitet er als Headhunter. In seiner letzten Beziehung erlebte der humorvolle und abenteuerlustige Sportler viel Streit und ist seit knapp einem Jahr allein. Eine Hochzeit hätte für ihn nun große Bedeutung „Mit der Heirat bekennt man sich zueinander, und ich glaube, dass ein solches Bündnis etwas ganz Besonderes ist.“ Ihm ist wichtig, dass er und seine Partnerin sich gut riechen können.

Daniel

Der 35-jährige Daniel lebt in Gelsenkirchen und ist beruflich als Werksdienstmeister im Justizvollzug tätig. Zwar hatte er bisher drei Beziehungen, konnte sich aber mit keiner der bisherigen Partnerinnen vorstellen, alt zu werden. Sein größter Wunsch ist eine Bilderbuchfamilie samt Heirat, Haus und Kindern. „Durch das Experiment wird einem erst mal bewusst, wie stark die Sinne uns beeinflussen oder in welche Richtung sie uns schieben ohne das Optische“, sagt er.

Gary

Gary ist 38 Jahre alt und lebt in Le Landeron in der Schweiz. Der Inhaber eines Elektronik-Markts ist seit drei Jahren Single und hatte insgesamt bisher drei Beziehungen. Der gebürtige Niederländer glaubt fest an die Liebe und sagt: „Wenn ich die Richtige finde, hätte ich gerne Kinder und würde den Rest meines Lebens mit meiner Partnerin verbringen.“ Bei der Suche nach der Traumfrau verlässt er sich im Experiment auf alle seine Sinne.
Gary
Gary
© Foto: SAT.1/Rudolf Wernicke

James

Für den 29-jährigen James aus Petersberg bedeutet die Ehe „Zusammenhalt, gemeinsam durch dick und dünn zu gehen, einander Liebe, Geborgenheit und Respekt zu geben.“ Der Sicherheitswachmann beschreibt sich selbst als einen coolen, entspannten Typ. Seit mittlerweile zwei Jahren ist er Single und wünscht sich an seiner Seite eine Frau, mit der er auf gleicher Wellenlänge ist.

Julian

Sein Vorbild in Sachen Beziehung sind für den 28-jährigen Julian seine Großeltern. Der Staplerfahrer aus Kassel ist seit einem halben Jahr Single und wünscht sich wie seine Oma und sein Opa seit mehreren Jahrzehnten verheiratet zu sein. Er erhofft sich, „dass ich auf jeden Fall Hand in Hand mit einer Frau zum Altar gehe und dann schaue, dass ich auch verheiratet mit ihr nach Hause gehe.“

Labi

Labi ist 38 Jahre alt und kommt aus Freising. Der IT-Techniker und -Logistiker war bereits verheiratet und hat zwei Kinder. „Dieses Bündnis, dieses Versprechen zur Loyalität: Gemeinsam im Team gegen alle zu sein, das muss ein geiles Gefühl sein. Ich habe es ansatzweise erlebt, aber nicht endgültig. Das würde ich gerne erleben“, sagt er über die Ehe. Im Heiratsexperiment vertraut er vor allem auf das Fühlen und Schmecken.

Malte

Der 42-jährige Malte ist beruflich als Lagerleiter tätig und lebt in Ehingen. Er ist Vater einer sechsjährigen Tochter und hatte bereits mehrere Beziehungen, sodass er nun hofft, eine Ehefrau zu finden, um richtig anzukommen und für sie da sein zu können. „Obwohl ich als Rocker/Metaller unterwegs bin, rauche ich nicht, trinke wenig Alkohol und bin weder tätowiert noch gepierct. Also eine Seltenheit unter einer Seltenheit.“
Malte
Malte
© Foto: SAT.1/Rudolf Wernicke

Matthias

Matthias aus Angerstein ist 58 Jahre alt und beruflich als Marketing Manager tätig. Seit zwei Jahren ist der Vater von drei erwachsenen Kindern mittlerweile Single. Die Datingshow könnte beweisen, dass aller guten Dinge drei sind. Denn zweimal war er bereits verheiratet. Im Heiratsexperiment sind für Matthias sind alle Sinne wichtig. Er selbst hofft, mit seiner Stimme und seinem Geruch punkten zu können.

Ronny

Der 36-jährige Ronny ist Amtsrat und persönlicher Referent des Staatssekretärs und lebt in Schwerin. Seit einem Jahr lebt er als Single, doch nun möchte der Hobby-Fußballer das Gefühl mit seiner Partnerin teilen, immer füreinander da zu sein: „Ehe ist für mich der Verbund einer Liebe und damit das Sahnehäubchen einer Beziehung“. Im Experiment könnten für ihn Geruch und Stimme entscheidend werden.

Sören

Sören ist 26 Jahre alt und lebt in Heppenheim. Beruflich ist er als Projektleiter einer Personalagentur tätig. Bisher hat er noch nicht die richtige Frau in seinen Beziehungen gefunden. Doch sollte sie auftauchen, dann möchte er sie natürlich nicht mehr missen in seinem Leben. Heiraten sei für ihn zwar kein Muss, „aber bei der richtigen Person: wieso nicht?“, sagt er sich.

Thomas

„Liebe im Sinn“-Kandidat Thomas ist 38 Jahre als und lebt in Wört. Die bisherigen Beziehungen des Lagerlogistikers scheiterten meist daran, dass er und seine Partnerinnen zu unterschiedliche Lebensvorstellungen hatten. Punkten kann eine Frau bei ihm vor allem dann, wenn sie Sport und Zocken liebt. Beim Heiratsexperiment hofft er, auf eine Frau, die mit ihrem Geruch und ihrer Stimme überzeugt.

Thorsten

Thorsten war bereits zweimal verheiratet und ist Vater von zwei Kindern. Nun möchte es der 46-Jährige aus Weyhe noch einmal versuchen, nachdem er seit eineinhalb Jahren Single ist. Der Betriebswirt sieht die Ehe als ein Versprechen, für den Partner einzustehen: „Ich bin schon zweimal gescheitert. In Bremen sagt man: Dreimal ist Bremer Recht!“