Moderne Frauen mit Herz und Mut – das ist die Botschaft aus der Liebesfilmreihe „Katie Fforde“. Wer zum Wochenende einen gemütlichen Abend auf der Couch verbringen will, für den kommt das Herzkino im ZDF genau richtig: Am Sonntag, 24.07.2022, läuft die Folge „Ziemlich beste Freundinnen“ zur Primetime. Kann man denn nicht alle Männer in die Wüste schicken und die beste Freundin heiraten? Paula und Emily tun genau das.
  • Wann läuft die Folge im TV und Stream?
  • Um was geht es in „Ziemlich beste Freundinnen“ genau?
  • Wer sind die Darsteller der Folge?
  • Wo wurde gedreht?
Alle Infos rund um die Ausstrahlung, Handlung, Besetzung und den Drehort findet ihr hier im Überblick.

„Katie Fforde: Ziemlich beste Freundinnen“: ZDF-Sendetermine

Impulsive Frauen, die viel Mut beweisen und das Leben selbst in die Hand nehmen: Die beiden Freundinnen Emily und Paula beschließen, ihr Leben auf eine ganz neue Art und Weise zu gestalten. Die humorvolle Folge hat eine Länge von ca. 90 Minuten und wird zur Primetime ausgestrahlt. Wiederholt wird die Episode nicht.
Das ist der Sendetermin im ZDF:
  • Sonntag, 24. Juli 2022, um 20:15 Uhr

„Ziemlich beste Freundinnen“ als Stream in der ZDF-Mediathek

Die Folge „Ziemlich beste Freundinnen“ läuft am 24.07.2022 im ZDF. Wer die Episode zum Sendetermin nicht anschauen kann, hat Glück: Die Folge ist nach der Ausstrahlung noch für ein Jahr in der ZDF-Mediathek verfügbar.

„Katie Fforde: Ziemlich beste Freundinnen“: Handlung

„Zwei-Freundinnen-gegen-den-Rest-der-Welt“ – genau so und nicht anders wollen Emily und Paula sich ihr Leben gestalten. Nachdem die impulsive Emily van Garden kurz vor der Hochzeit ihren Verlobten Frank mit einer anderen erwischt, flieht sie zu ihrer besten Freundin Paula Atkinson ins „Seaside Hotel“. Die alleinerziehende Hotelbesitzerin hat es jedoch auch nicht ganz so einfach, denn nach einem Arztbesuch wird ihr klar, dass sich im Notfall niemand um ihre neunjährige Tochter Lucy kümmern kann. Spontan ergreifen beide eine Entscheidung: Als die Hochzeitsglocken läuten ist Frank zunächst geschockt, dass Emily ihm keine zweite Chance gibt. Emilys Eltern Linda und Douglas hingegen halten sich selbst für unglaublich tolerant, aber sind sie wirklich so liberal, wie sie es gern wären? Doch das Gefühlschaos nimmt noch seinen Lauf, als Paula ihr ein Geheimnis offenbart. Gerade haben sich beide noch den Schwur fürs Leben gegeben – ob der so lange hält?
Nachdem die Frauen nichts mehr von Männern wissen wollen, geben sie sich das Ja-Wort und versprechen sich den Bund fürs Leben.
Nachdem die Frauen nichts mehr von Männern wissen wollen, geben sie sich das Ja-Wort und versprechen sich den Bund fürs Leben.
© Foto: ZDF/Rick Friedman

Die Besetzung von „Katie Fforde: Ziemlich beste Freundinnen“

Auf unbekannte Gesichter trifft man in der Reihe „Katie Fforde“ nicht. Vor allem die Hauptdarstellerin Henriette Richter-Röhl spielte bereits in den unterschiedlichsten Soaps mit. So sah man sie in „Marienhof“, „Sturm der Liebe“ oder in einigen Folgen von „Das Traumschiff“. In „Ziemlich beste Freundinnen“ spielt sie die alleinerziehende Mutter Paula Aktinson. Wer die weiteren Darsteller im Cast sind, seht ihr hier im Überblick:
Rolle – Schauspieler:
  • Paula Atkinson – Henriette Richter-Röhl
  • Emily van Garden – Nadja Bobyleva
  • Frank Steinberg – Nicholas Reinke
  • Douglas van Garden – Hanns Zischler
  • Linda van Garden – Petra Zieser
  • Lucy Atkinson – Momo Beier
  • Pastorin Jill Bennett – Hilary Purtell
  • Thomas Mitchell – Stephen Radochia
  • Laura Jones Belén Cusi
  • Harry – Benjamin Evett
  • Sarah – Michèle Young
  • Prof. McKinley – John Sanders

„Katie Fforde“: Drehort

Malerische Kulissen in einer Küstenumgebung, die Fernweh hervorruft. Solche Szenen sieht man in der Filmreihe „Katie Fforde“. Da fragen sich die Zuschauer sicherlich, wo die Dreharbeiten zum Liebesfilm stattfanden. Viel ist dazu leider nicht bekannt, jedoch kann man mit Sicherheit sagen, dass der Drehort in Boston und Umgebung befindet.