Jenke von Wilmsdorff wurde durch seine Arbeit als Fernsehjournalist, Autor und Schauspieler bekannt. Durch seine außergewöhnlichen Reportagen sticht der 56-Jährige aus der Gilde der Reporter hervor. In seiner Karriere hat er schon mehrmals bewiesen, dass ihn nichts so schnell unterkriegt. In seiner eigenen Sendung „Das Jenke-Experiment“ geht er immer wieder an seine physischen und psychischen Grenzen. Am Montag, 02.05.2022, läuft ein neues Experiment mit dem Extrem-Reporter auf ProSieben. Dieses Mal nimmt er die Psyche der Menschen in Deutschland genauer unter die Lupe.
Doch wer ist Jenke von Wilmsdorff eigentlich? Was ist über ihn bekannt? Wie tickt er privat? Hat er eine Frau und Kinder? Wir haben den Fernsehjournalisten genauer unter die Lupe genommen und stellen ihn euch im Porträt vor.

Jenke von Wilmsdorff Steckbrief: Alter, Sternzeichen, Instagram

Alle Fakten zu Jenke von Wilmsdorff auf einen Blick:
  • Name: Jenke von Wilmsdorff
  • Beruf: TV-Journalist, Schauspieler, Autor
  • Alter: 57
  • Geburtstag: 16.10.1965
  • Sternzeichen: Waage
  • Wohnort: Köln
  • Größe: 182 cm
  • Familienstand: verheiratet
  • Frau: Mia Bergmann
  • Kind: Janik von Wilmsdorff
  • Instagram: jenkevonwilmsdorff

Jenke von Wilmsdorff: Karriere

Jenke von Wilmsdorff erblickte in Bonn das Licht der Welt. Zusammen mit seinem älteren Bruder Winfried wuchs er dort bei seiner alleinerziehenden Mutter auf. Er ist der Nachkomme des Adelsgeschlechts Prebendow von Przebendowski von Wilmsdorff, das seit dem 15. Jahrhundert besteht.
Nach seinem Abitur zog Jenke für mehrere Monate in die USA, anschließend besuchte er die Schauspielschule in Düsseldorf. Parallel zu seiner Ausbildung wirkte er bereits in TV-Serien mit. Ende der 1980er Jahre übernahm er zunächst Theaterrollen. In den 1990er Jahren gesellten sich Nebenrollen in TV-Formaten, wie „Tatort“, „Die Kommissarin“ und „Lindenstraße“, dazu. Damit nicht genug, wirkte er auch in Radiosendungen bei der Radio NRW GmbH mit und drehte Werbespots für Konzerne, wie Mercedes Benz, McDonald’s und Commerzbank.
Von 1993 bis 2003 arbeitete er als Lockvogel für das ARD-Format „Versteckte Kamera“. Ab 2001 war er als Reporter für „Extra – Das RTL-Magazin“ mit Birgit Schrowange tätig. Dort berichtete er elf Jahre lang über extreme Themen von überall aus der Welt. Er besuchte beispielsweise das verstrahlte Sperrgebiet der Stadt Fukushima, berichtete von Ritualmorden an Kindern in Uganda und Tansania, begleitete die Polizei in der gefährlichsten Stadt der Welt oder berichtet live von der libyschen Grenze, an dem Tag als Gaddafi untertauchte. Für seine Dokumentation „Das gnadenlose Geschäft mit der Flucht aus Afrika“, erhielt er 2012 sogar eine „International-Emmy“-Nominierung in New York.

Jenke von Wilmsdorff: „Das Jenke-Experiment“

Aufgrund seines großen Erfolges erhielt der Fernsehjournalist seine eigene Primetime-Doku-Reihe auf RTL. In „Das Jenke-Experiment“ beschäftigte sich Jenke mit heiklen und gesellschaftlich relevanten Themen wie Armut, Organspende, Demenz, Alkoholismus, Konsumverhalten und Schönheit.
Dabei berichtete er nicht nur über diese Themen, sondern erfuhr im Selbstversuch deren Auswirkung am eigenen Leib. „Das Jenke-Experiment“ wurde mehrmals für den „Deutschen Fernsehpreis“ nominiert und 2019 wurde Jenke sogar für drei Sendungen damit ausgezeichnet: „Das Jenke-Experiment“, „Jenke macht Mut“ und „Jenke ÜberLeben“.
Seit 2020 ist Jenke für den Privatsender ProSieben tätig. Am Montag, 02.05.2022, dürfen sich Fans auf eine neue Show von „Das Jenke-Experiment“ auf ProSieben freuen. Darin beschäftigt er sich mit der menschlichen Psyche. Im Selbstversuch stellt er sich der Frage „Wie depressiv ist Deutschland?“. Dafür lässt er sich in einem überwachten Raum isolieren und bekommt nur beängstigende Nachrichten zu lesen. Ausführliche Informationen zum neuen Jenke-Experiment Psyche erfahrt ihr hier.
Am Montag, 02.05.2022, läuft "Das Jenke-Experiment: Psyche" auf ProSieben.
Am Montag, 02.05.2022, läuft „Das Jenke-Experiment: Psyche“ auf ProSieben.
© Foto: ProSieben / Marc Rehbeck

Jenke von Wilmsdorff: Schönheits-OP für Experiment

In seinem „Experiment Schönheit“ kam Jenke von Wilmsdorff im November 2020 an seine eigenen Grenzen. Jenke wollte wissen, wie viel jünger er in 100 Tagen aussehen kann und legte sich freiwillig für eine Schönheits-OP unters Messer. „Ich wollte mich persönlich nicht verbessern, optimieren, sondern, ich wollte ganz einfach gucken, was im Rahmen von all diesen massiven Eingriffen möglich ist“, so der Extrem-Reporter. Sein Ziel war es zu sehen, was moderne Kosmetik bewirken und ab wann sie süchtig machen kann. Die eine Hälfte seines Gesichts ließ er vom Chirurgen behandeln und die andere von einer Kosmetikerin. Insgesamt unterzog er sich über 60 Eingriffen. Im Interview mit „wunderweib“ verriet er, dass er sich manche Eingriffe im Nachhinein nochmal gut überlegen würde.

Jenke von Wilmsdorff: Bücher

Jenke von Wilmsdorff begeistert sich auch für das Schreiben. Bis dato hat der er zwei Bücher veröffentlicht. Im Jahr 2012 erschien „Brot kann schimmeln, was kannst du?: Meine wildesten Jobs“ und 2014 ist „Wer wagt, gewinnt: Leben als Experiment“ seiner Feder entsprungen. Darin lässt er seine Leser an seinen Ängsten und Grenzerfahrungen, sowohl beruflich als auch privat, teilhaben. Über ein halbes Jahr lang stand sein Buch auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Jenke Wilmsdorff privat: Frau und Kind

Beruflich kann es bei Jenke von Wilmsdorff kaum besser laufen. Doch wie sieht es privat aus? Viel ist über sein Privatleben nicht bekannt. Denn während Jenke beruflich keine Tabus kennt, behält er Privates lieber für sich. Im Jahr 2015 heiratete Jenke seine langjährige Freundin Mia Bergmann. Aus einer früheren Beziehung hat der Fernsehjournalist auch einen Sohn: Janik von Wilmsdorff.

Jenke von Wilmsdorff: Vermögen

Doch was verdient man als Mann mit so vielen Talenten? Laut der Online-Ressource „vermoegen.org“ wird das Vermögen von Jenke von Wilmsdorff auf rund 1 Millionen Euro geschätzt.