Der frühere Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen ist vor dem Großen Preis der Niederlande positiv auf Corona getestet worden. Der Finne darf somit laut Protokoll des Automobil-Weltverbandes FIA am Wochenende nicht für Alfa Romeo an den Start gehen. Für den 41-Jährigen kommt Ersatzfahrer Robert Kubica (Polen) zum Einsatz.

Training Grand Prix Niederlande: Räikkönen auf Platz 16

"Alle Kontakte sind verzeichnet worden. Das von der FIA und der Formel 1 festgelegte Vorgehen stellt sicher, dass es keinen weiteren Einfluss auf das Rennen gibt", teilte der Weltverband mit. Im freien Training am Freitag hatte Räikkönen den 16. Platz belegt.
Ob Räikkönen auch das Rennen am 12. September im italienischen Monza verpassen wird, steht noch nicht fest. Der Weltmeister von 2007 mit Ferrari beendet nach der Saison seine Karriere. In der Fahrerwertung belegt er aktuell mit zwei Punkten den 17. Platz.